Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2
19:00 1. Herren gegen ATSV Stockelsdorf

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Hauke Müller schießt den MTV Herzhorn im Alleingang ab

20.01.2008

Der MTV Herzhorn verliert das Topspiel in der Herrenhandballoberliga gegen den TSV Altenholz mit 26:31 (11:15) Toren und nicht zu bändigen war dabei der Kieler Rückraumspezialist Hauke Müller, der sechszehn mal erfolgreich war und damit die Blau-Gelben fast im Alleingang erschoss.

„Wenn er den Ball in die Finger bekam, war er nicht zu halten und machte das Tor,“ zog Betreuer Christian Kuhnke nach dem Spiel nüchtern Bilanz. „Spielt er nicht mit, gewinnen wir.“ Doch so kam es nicht und vor voller Glückstädter Halle mussten sich die Herzhorner einem an diesem Tag stärkeren Gegner geschlagen geben.





Fotos by Günther Schade

Dabei fing es recht gut an: Mit 3:0 gingen die Hausherren in Führung, ehe Hauke Müller mit dem 1:3 den Auftakt zu einer tollen Serie machte. Dennoch waren die Schützlinge von Trainer Manfred Kuhnke erst einmal weiterhin dominierend und führten in der 9. mit 6:1 Toren. In dieser Phase nahm der bis dato unzufriedene Altenholzer Coach Horn eine Auszeit und stellte seine Männer neu ein und ließ fortan mit einer etwas offensiveren Formation aggieren. Und diese Maßnahme erwies sich als absolut richtig. Der TSV Altenholz kam im Anschluss weitaus besser zum Zuge und verkürzte Tor um Tor, sodass das 8:8 in der 20. Minute nicht überraschend kam. In Überzahl (zweite Zeitstrafe gegen Hauke Müller) gingen die Blau-Gelben durch einen Treffer von Tim Früchtenicht zwar erneut in Führung, doch die Partie drohte zu kippen. Erneut glichen die Gäste aus und gingen anschließend durch Hauke Müller erstmalig in Führung. In der 28. lagen die Gäste dann mit 12:10 vorne und eine Herzhorner Auszeit sollte kurz vor der Pause noch einmal für die Wende sorgen. Doch anders als bei den Altenholzern fruchtete sie bei den Hausherren nicht und bis zur Pause lag man mit 11:15 hinten.






Nach dem Seitenwechsel bot sich ein abwechslungsreiches Spiel, indem jedoch die Blau-Gelben beständig einem Rückstand hinterher liefen. Altenholz erhöhte sofort nach dem Anpfiff auf 16:11 ehe Sven Hesse und Malte Hinrichs auf 13:16 verkürzten. Doch die Gäste blieben spielbestimmend und zogen erneut davon. Ein Rückstand in Höhe von 16:22 in der 42. zeigte bereits deutliche Tendenz, doch die Herzhorner fingen sich noch einmal. Hinten fingen sie ein ums andere Mal die Bälle ab und mit schnellen Aktionen ginge es nach vorne. So kamen sie heran und beim Stande 23:25 in der 50. hieß es noch einmal Durchatmen. In dieser Minute hatte Stephan Hinrichs die große Chance, auf einen Treffer seine Mannschaft heran zu bringen und dann wäre es vielleicht noch einmal richtig spannend geworden. Doch er vergab die gute Möglichkeit und im Gegenzug fiel das 23:26. Damit war die Herzhorner Aufholjagd gebremst und Altenholz setzte umgehend noch einige Treffer drauf. In der 56. hatten die Gäste mit 29:23 die Nase vorne und damit war die Begegnung endgültig entschieden. Mit 26:31 Toren unterlagen die Blau-Gelben letztlich und auf Grund der starken Leistung von Hauke Müller geht der Kieler Sieg sicherlich in Ordnung, wenngleich er in der Höhe ein wenig zu deutlich ausfiel.

Fotos by Günther Schade

MTV Herzhorn: Jan Sierck (bei einem Siebenmeter) , Niklas Kaven(1.-60. Minute) - Sven Hesse (5), Ludger Lüders (1), Arne Clasen (7/2), Stephan Hinrichs (4), Tim Früchtenicht (4), Raffael Winter, Ingo Fahl (2), Malte Hinrichs (3), Lasse Pingel, Björn Dieckmann, Marvin Trampenau

TSV Altenholz: Bindeballe, Hägermann, Müller 16/6, Steinkamp 3, Offt 2, Plöhn 4, Schels 1, Sebastian 1, Wöhlk 3, van Elm, Begier 1, Wedhorn

Zeitstrafen: 5 (2x Hesse, 2x M.Hinrichs je 2 mal, Lüders) : 5 (2 x Müller, Offt, Sebastian, Wöhlk)

Siebenmeter: 2/2 : 6/6 (Clasen trifft alle/ Müller trifft alle)

Schiedsrichter: Blunck / Pries mit einer souveränen Leistung

Zuschauer: 320


Dieser Artikel wurde 2716 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

MJA, Unentschieden in Altenholz
2. Herren, Wieder keine Punkte für MTV Herzhorn II
MJA, Vergeblich gekämpft in Altenholz
MJA, Erneute Niederlage mit einem Tor
MJA, Vorschau: MTV Herzhorn- TSV Altenholz

Aktuelle Ergebnisse
SG Hörnerkirchen/Hoh -vs- Damen
20.10.19-14:00; Ergebniss: 6 : 34
1. Herren -vs- TSV Hürup 2
19.10.19-19:00; Ergebniss: 32 : 31
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login