Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 19.10.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, TuS Lübeck 93 vs. MTV Herzhorn

24.11.2007

Mit einem acu hin der Höhe verdienten 38:20-Sieg kommen die Oberliga-Männer des MTV Herzhorn vom Auswärtspiel in Lübeck zurück und belegen nun den zweiten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter der "Buchstabentruppe" der HSG SZOWW. "Wir haben endlich mal von der ersten bis zur 60. Minute unser Spiel durchgebracht und nicht nach einer komfortablen Halbzeitführung die Zügel schleifen gelassen", lobte MTV-Coach Manfred Kuhnke seine Männer nach der Partie.

Zu Beginn sahen die ca. 150 Fans in der Lübecker Meesenhalle eine einmalige Angelegenheit: Eine Führung der Hausherren. Dies bliebt allerdings die einzige Führung der gesamten Partie, denn die Herzhorner hatten sich anscheinend schnell an die "Höhenluft" in der Halle im zweiten Stock gewöhnt. Lasse Pingel eröffenete den Torreigen. Die Steinburger erhöhten schnell auf 5:1, später ging es über 9:2 auf einen Zwischenstand von 12:3 für die Steinburger. Die Gäste waren dem Gastgeber und Aufsteiger in allen Belangen überlegen. Besonders die Defensive war für die Lübecker Angreifer schwer zu knacken. "Besonders Ludger Lüders hat mir gut gefallen. Er hat stark gearbeitet und einen Ball nach dem anderen geblockt", so Trainer Manfred Kuhnke voll des Lobes über seinen Deckungsspezialisten. Aus dieser massierten Defensivabteilung waren es immer wieder schnelle Gegenstöße über die erste und zweite Welle, die den Lübeckern arg zusetzen. Hier tat sich bersonders der Siegtorschütze des letzten Wochenendes Ingo Fahl hervor, der allein vier seiner sechs Treffer in der Anfangsviertelstunde erzielte. Schon in der 15. Minute beim Stand von 14:4 für die Blau-Gelben-Ballwerfer sah sich der Coach der Gastgeber Michael Schrader genötigt eine Auszeit zu nehmen. Ohne Wirkung: Die Herzhorner blieben hellwach und erhöhten schnell auf 16:5 und hielten diesen Elf-Tore-Vorsprung bis zum Halbzeitstand von 19:9.

Nach der Pause gleich ein unverändertes Bild: Technische Fehler auf Lübecker Seite häuften sich stetig und auch die Herzhorner Defensive bliebt sattelfest. Auch im Angriff zeigten die Blau-Gelben jetzt ihre Klasse, in dem sie immer wieder ihre Spielzüge ablaufen ließen und so zu guten Einwurfmöglichkeiten kamen. "Ich habe meine Mannen ermahnt, jetzt weiter den Vorsprung auszubauen und unsere Abläufe einzubringen", so der Coach der Herzhorner über seine Halbzeitansprache. Schnell erhöhten sie auch 21:9 und schraubten den Vorsprung weiter in die Höhe. Waren es in der 45.Minute beim 26:14 zwölf Tore Vorsprung, fiel es den Gästen im Laufe des Spiels immer leichter, gegen konditionell nachlassende Lübecker Tore zu erzielen. MTV-Coach Kuhnke warf nun mit Malte Hinrichs, Raffael Winter, Björn Dieckmann und Karsten Schawaller frische Kräfte ins Getummel und alle bedankten sich mit Toren. "Positiv ist, daß alle Feldspieler getroffen haben. Zeigt es doch, wie breit unsere Mannschaft besetzt ist", so Trainer Manfred Kuhnke. Auch auf der Torwartposition wechselte Trainer Kuhnke aus. Für den keines Falls enttäuschenden und solide agierenden Jan Sierck kam Niklas Kaven zwischen die Pfosten und bewies erneut seine Stärke im Siebenmeterduell und hielt gegen den Lübecker Peters. Beim 30:15 war es zum ersten Mal eine 15-Tore-Führung, die in den letzten zehn Minuten über 34:17 in der 55.Minute zum Endstand von 38:20 ausgebaut wurde. Am nächsten Wochenende geht es für die Herzhorner Oberliga-Herren zum TSV Kronshagen. Dann heißt es Zweiter gegen Elfter und die Favoritenrolle ist erneut klar verteilt.Zwischenergebnisse von diesem Spiel gibt es auch wieder im Liveticker auf der Homepage der Herzhorner Oberliga-Herren.

MTV Herzhorn: Torsten Nagel n.e., Jan Sierck (1.-47. Minute), Niklas Kaven (47.- 60 Minute) - Sven Hesse (2), Ludger Lüders (2), Karsten Schawaller (1) , Arne Clasen (3), Stephan Hinrichs (5), Ingo Fahl (6), Malte Hinrichs (4), Lasse Pingel (4/1), Björn Dieckmann (2), Tim Früchtenicht (8/2), Raffael Winter (1)

TuS Lübeck 93: Pfaff, Röhm (4), Hemmerich (1), Peters (3/3), Scheel (2), Jurgeleit (1), Neubauer, Friedrichs (3), Hoener, Richter (3), Larsson, Seemann (3), Kierdorf

Zeitstrafen: 5 : 2 (Hesse, Winter)

Siebenmeter: 4/3 (Kaven hält Peters) : 5/3 ( Früchtenicht und Clasen scheitern)

Schiedsrichter: Lucht/ Witting (VfL Bad Schwartau/VfL Geesthacht) mit souveräner Leistung

Zuschauer: 150


Dieser Artikel wurde 1176 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

MJA, Sieg im ersten Spiel des Final-4
1. Herren, Vorbericht TuS Lübeck
1. Herren, Neues Jahr, neues Glück.
1. Herren, Vorbericht TuS Lübeck
MJB, Unglückliche Niederlage gegen TuS Lübeck

Aktuelle Ergebnisse
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
MJC 1 -vs- MTV Lübeck
28.09.19-13:00; Ergebniss: 19 : 32
SG Pahlhude/Tellingst -vs- WJD
28.09.19-13:20; Ergebniss: 20 : 20
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login