Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 23.03.2019
15:30 MJB gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 3
17:15 WJA gegen TSV Mildstedt

So. 24.03.2019
11:45 WJD gegen HSG Störtal Hummeln
13:30 MJC 2 gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
15:15 MJD gegen HSG Tarp-Wanderup
17:00 MJC 1 gegen HSG Störtal Hummeln

Di. 26.03.2019
18.25 WJB gegen HSG Fockbek/Nübbel

Sa. 30.03.2019
14:00 WJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
14:30 MJE gegen TuRa Meldorf
16:00 2. Herren gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 3
18:00 1. Damen gegen HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen 2

So. 31.03.2019
17:00 MJA gegen HSG Eider Harde

So. 07.04.2019
17:00 1. Herren gegen HG Hamburg-Barmbek
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, MTV Herzhorn - TSV Ellerbek aus Gegnersicht

02.10.2012

Die Handballer des TSV Ellerbek haben einen Lauf in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

Das 28:26 (16:7) beim MTV Herzhorn war der vierte Sieg in Folge für die Mannschaft von Trainer Michael Bollhöfer, die sich mit 8:2 Punkten in der Spitzengruppe festsetzt. In Glückstadt sah es lange nach einem Debakel für die Gastgeber aus. Während den Herzhornern im Angriff wenig gelang, spielten die Ellerbeker wie aus einem Guss. "Wir haben wenig zugelassen und viel Tempo gemacht", sagte Ellerbeks Spielmacher Dennis Lißner, und auch der Coach hatte seine helle Freude mit seinen Schützlingen ("So gut habe ich die Jungs bislang noch nie gesehen."). In der zweiten Halbzeit aber musste Bollhöfer sein Lob etwas relativieren. "Wir haben die Gelegenheit versäumt, noch deutlicher zu gewinnen und damit die Konkurrenz zu beeindrucken." Stattdessen holten die von Michael von Thun (vormals Elmshorner HT) betreuten Herzhorner auf, profitierten dabei von Ballverlusten und technischen Fehlern der Gäste. "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht und phasenweise aufgehört, Handball zu spielen", sagte Lißner. Der Ellerbeker Vorsprung schmolz zwar bis zur 40. Minute von neun auf vier Tore zusammen, in Gefahr geriet der Sieg im ersten Auswärtsspiel der Saison 2012/13 aber nicht mehr. "Eineinhalb Minuten vor Schluss haben wir immer noch mit vier Toren geführt, spätestens da war das Spiel gelaufen", sagte Lißner, der mit fünf verwandelten Siebenmetern und zwei Feldtoren ebenso in Wurflaune war wie Kapitän Tarek Fejry, der sechsmal erfolgreich war. An die starke Vorstellung der ersten Halbzeit in Glückstadt anknüpfen wollen die Ellerbeker am Mittwoch (Tag der Deutschen Einheit) um 16 Uhr bei Aufsteiger HG Hamburg-Barmbek.

TSV Ellerbek (Tore/Siebenmeter): Isaac Luarte-Correas, Florian Knust, Tobias Laupichler - Rouven Alimi, Tim Blunck, Tobias Bombe, Mathias Menzel (1), Dennis Lißner (7/5), Niklas Weller (4), Tim Wichmann, Christian Brandt (4), Tarek Fejry (6), Laurids v.d. Lancken (1), Jonas Mecke (5).



Dieser Artikel wurde 6225 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TSV Ellerbek

Verwandte Themen

1. Herren, Erneute Niederlage in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein
1. Herren, Herzhorner erwarten den TSV Ellerbek!
1. Herren, Auswärtserfolg in Ellerbek
1. Herren, Erstes Heimspiel – erster Sieg
1. Herren, Erstes Heimspiel gegen Aufsteiger

Aktuelle Ergebnisse
Suchsdorfer SV -vs- MJA
17.03.19-11:45; Ergebniss: 18 : 29
SG WIFT Neumünster -vs- MJC 2
17.03.19-13:00; Ergebniss: 22 : 26
Preetzer TSV -vs- 1. Damen
17.03.19-15:00; Ergebniss: 29 : 16
WJE -vs- TSV Büsum
17.03.19-13:30; Ergebniss: 10 : 13
HSG Störtal Hummeln -vs- MJB
17.03.19-13:45; Ergebniss: 24 : 35
WJD -vs- HSG Hohe Geest
17.03.19-12:00; Ergebniss: 18 : 27
HG OKT -vs- MJD
17.03.19-12:00; Ergebniss: 15 : 10
HSG Eider Harde -vs- WJA
17.03.19-16:00; Ergebniss: 21 : 10
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login