Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Spielbericht TSV Büsum 20:21 (9:11)

21.01.2006

Spielbericht vom 21.01.2006 Einmal mehr war die Abwehr Garant für den 21:20 (11:9) Auswärtssieg der Herzhorner Handballer beim TSV Büsum. Dabei war vor allem auf die „alte Garde“ Verlass. Ralf Seefeldt hat im Abwehrzentrum für zwei gearbeitet und dadurch für noch mehr Sicherheit im Verband gesorgt und Frank Bruhnsen bestätigte seine ansteigende Form und leitete im Angriff geschickt die Fäden.

Einziger Mangel im Spiel der Herzhorner waren 10 Unkonzentrierte Minuten in denen sie einen 5 Tore Vorsprung verspielten und so die Partie noch einmal spannend machten.
Trainer Manfred Kuhnke zeigte sich nach der Partie aber trotzdem mit der Leistung seiner Männer zufrieden und sparte auch nicht an Lob für den Gegner: „Ich glaube, dass die Büsumer noch etlichen Mannschaften das Leben schwer machen werden. Sie spielten sehr lange den Ball und mit Klaus Rehn haben sie einen sicheren Keeper zwischen den Pfosten. Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel.“

Zwar begann die Begegnung äußerst schleppend und Tore blieben Mangelware dennoch sah man den Herzhorner an, dass Sie hoch motiviert waren und das Tabellenschlusslicht in keinster Weise unterschätzten. So stand es nach sechs Minuten erst 1:1, dann aber brachten Ingo Fahl und Lars Warncke Ihre Farben mit 3:1 in Front. Dieser zwei Tore Vorsprung konnte auch den größten Teil der 1. Halbzeit gehalten werden. Über die 2. Welle kamen die Blau Gelben immer wieder zu leichten Toren und auch im stehenden Spiel waren die Herzhorner stets gefährlich. Nachdem Matten Radden nach 15 Minuten mit einer Zerrung gegen Henning Jürgensen ausgetauscht werden musste kamen die Büsumer erstmals wieder zum Ausgleich, allerdings war es fortan jener Jürgensen der des Öfteren Chancen des Gastgebers geschickt vereiteln konnte und über die ganze Partie einen sicheren Rückhalt für die Herzhorner Hintermannschaft bildete. Kurz vor der Halbzeitsirene konnten die Herzhorner in Person von Arne Clasen, der von der Außenposition zum 11:9 einnetzte, dann aber wieder einen 2 Tore Vorsprung herauswerfen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Steinburger jetzt besser ins Spiel und Frank Bruhnsen, erzielte mit 3 Toren in Folge erstmals eine fünf Tore-Führung. Nun versuchte der Büsumer Trainer Tretow die Herzhorner zweite Welle gleich im Keim zu ersticken und dies gelang ihm auch kurzzeitig. Allerdings kamen die Büsumer nie dichter als auf 3 Tore heran. Erst als die Schiedsrichter 10 Minuten vor Schluss entscheidend Einfluss auf die Partie nahmen und Lars Warncke und Ralf Seefeldt nacheinander von der Platte stellten kamen die Büsumer wieder heran. Dabei ließen die Unparteiischen jegliche Linie vermissen. Attacken der Büsumer in den Wurfarm wurden nicht geahndet und die Herzhorner in kniffligen Situationen mit Zeitstrafen bestraft. Abenteuerlichstes Argument der Schiedsrichter auf die Frage warum ein Büsumer für eine Aktion nicht auch die gerechtfertige 2-Minuten Strafe bekommen hätte war:“ Wenn es nicht die 3. Zeitstrafe und damit Rot gewesen wäre, dann hätte der Spieler für die Aktion eine 2-Minuten Strafe bekommen“. Einfach Wahnsinn!!!

Zwar konnten die Büsumer jetzt, dank Überzahl und zweier Pfostentreffer der Herzhorner, verkürzen, dennoch brachte die Kuhnke Truppe die Schlussminuten relativ souverän über die Runden und nutzten clever ihre letzten Möglichkeiten. Wie schon in der 1. Halbzeit war es erneut Arne Clasen, der mit dem letzten Herzhorner Treffer zum 21:19 die Entscheidung erzielte. Der letzte Treffer der Ditmarscher war dann nur noch reine Ergebniskosmetik.

MTV Herzhorn: Matthias Radden, Henning Jürgensen, Ralf Seefeld 1, Arne Clasen 5(2), Frank Bruhnsen 7, Stephan Hinrichs 1, Marvin Trampenau 4, Ingo Fahl 1, Peykan Altug, Volker Demant, Lars Warncke 2.

TSV Büsum: Rehn, Beckmann – Franz (8), Kevin Kock (5), Eufe (3), Dennis Kock (2), Schoof (1), Schippmann (1), Heiko Sievers, Schmidt, Sören Sievers.

Schiedsrichter: Dybowski/Skrzypezak (Fockbek).

Zuschauer: 160.

Zeitstrafen: Büsum fünf – Herzhorn acht.(Lars Warcke 3, Ralf Seefeldt und Ingo Fahl 2, Frank Bruhnsen 1)


Dieser Artikel wurde 2446 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Herren, TSV Büsum – MTV Herzhorn
1. Herren, Hauchdünner Herzhorner Sieg
1. Herren, Vorbericht TSV Büsum - MTV Herzhorn
1. Herren, Pflichtsieg gegen Büsum
1. Herren, Herzhorn lässt nichts anbrennen

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
WJB -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
SG WIFT Neumünster -vs- WJB
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login