Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Wichtige Punkte im Kellerduell

25.11.2018

Nach fairen aber hart umkämpften 60 Minuten stand der Sieger beim sogenannten „4-Punkte“ Spiel fest: Der MTV siegte mit 26:25 gegen seinen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Es war für die Mannen von Trainer Manfred Kuhnke das wohl wichtigste Spiel in der Hinrunde. Nach nur vier mickrigen Pünktchen aus neun Spielen standen die Ersten Herren auf dem 12. von 14 Tabellenplätzen. Der Gast aus Esingen liegt noch punktlos auf dem 14. Tabellenplatz. Beide Mannschaften hatten ein spielfreies Wochenende gehabt und konnten sich voll auf das bevorstehende Abstiegsduell vorbereiten. Der MTV, der sich mit der angebrochenen Saison deutlich mehr vorgenommen hatte, musste nach vergangen schwachen Partien vor heimischen Publikum wieder einiges wettmachen und Werbung in eigener Sachen betrieben. Dafür wurde viel intern gesprochen und fokussiert trainiert.

Das zeigte sich besonders in den ersten 20 Minuten der 1. Halbzeit. Es wurde beherzt verteidigt und im Angriff fanden die Schützen ihr Ziel. Besonders Marten Most wusste in der Anfangsphase aus dem Rückraum zu überzeugen. Auch Esingen wusste was ihnen erwartet und konnten das ein auf andere Male durch Max-Lennart Albrecht ausgleichen. So verliefen die ersten fünf Minuten sehr ausgeglichen. Erst ab er Spielminute 9 konnten die Herzhorner mit einem kleinen Zwischenspurt sich etwas absetzen und einen 3 Tore Vorsprung (9:6) herausarbeiten. Dieser konnte bis zur 22. Spielminute gehalten werden. Esingen fing sich wieder etwas und bekam in der Abwehr besser zugriff auf die gut aufgelegten Rückraumspieler Lipp/Most. Infolge dessen kehrte sich das Blatt und Esingen münzte den Rückstand in eine 1 Torführung um. Begünstigt dadurch, dass sich die Steinburger von ihrer bisher erfolgreichen Spielweise haben abbringen lassen und seit der 25. Minute kein Tor mehr warfen. Man konnte noch glücklich sein, dass die Männer aus Tornesch noch mehr liegen ließen, wie z.B. einen 7m in der letzten Spielminute der ersten Halbzeit. Mit dem besseren Momentum für Esingen ging es mit einem 11:12 in die Kabine.

Aber das Interessiert die Mannen um Kapitän Lutz Wamser gänzlich wenig. Mit einer guten Antwort reagierte man und die Führung drehte kurze Zeit wieder zu Gunsten des MTVs. In der 35. Minute kamen die Blau-Gelben sehenswert durch Nico Bielefeldt zum 16:13 zum Erfolg. Endlich musste man keinem Rückstand zur Halbzeit hinterher laufen. Nicht nur das. Man führte sogar. Man könnte diese Gedanken im späteren Spielverlauf als „Angst vor dem Gewinnen“ bezeichnen. Bis zum 23:19 durch Sebastian Lipp in der 50. Minute war es möglich für die Kuhnke-Schützlinge den Gegner in Schach zu halten. Aber die Herzhorner wären jetzt nicht „da unten“, wenn sie das Spiel routiniert weiter gespielt hätten. Sie hielten stattdessen die Tornescher oft Mals selbst im Spiel. Sei es Abspielfehler oder einfache Individuelle Fehler im Abwehrverband, die die Mannen um Daniel Günter zu nutzen wussten. Der Spielmacher Günter war es auch der am Ende den TuS noch am Leben bzw. im Spiel hielt. Auf Seiten des MTV war es am heutigen Tag der überragende Sebastian Lipp. Am Ende wurde der Ausgang des Spiels durch die bereits erwähnte Unaufmerksamkeit der Herzhorner noch mal spannend gemacht aber ohne negativ Auswirkung. So siegten die Steinburger im Derby gegen den Rivalen aus Tornesch mit 26:25 knapp aber verdient und sammeln so wichtige 2 Punkte im Kampf gegen den Abstieg.



Dieser Artikel wurde 864 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TuS Esingen

Verwandte Themen

1. Herren, MTV Herzhorn sichert sich zwei glückliche Punkte
1. Herren, Der MTV muss Nachlegen! - Vorbericht TuS Esingen
1. Herren, Vorbericht TuS Esingen
1. Herren, Herzhorn verbessert Heimbilanz
1. Herren, Vorbericht TuS Esingen

Aktuelle Ergebnisse
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login