Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Heute Spielen
- WJD um 11:45 Mehr Info
HSG -vs- MTV

- MJE um 13:30 Mehr Info
HSG -vs- MTV

Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.09.2020
13:00 MJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
15:15 WJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
17:30 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt

Sa. 03.10.2020
18:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 24.10.2020
13:00 MJD gegen TSV Weddingstedt 2
16:00 1. Herren gegen SG Oeversee/Ja-We

Sa. 31.10.2020
15:45 Damen gegen HSG 91 Nortorf

So. 01.11.2020
11:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
17;15 3. Herren gegen TSV Büsum 2
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

Damen, MTV-Frauen landen nächsten Kantersieg

30.11.2015

Herzhorn gewinnt in der SH-Liga beim SV Henstedt-Ulzburg II deutlich mit 35:20.

Der Auswärtsbann scheint gebrochen. Wie schon am vergangenen Wochenende boten die Handballerinnen des MTV Herzhon in der SH-Liga eine ganz starke Leistung. Sie waren zu Gast beim SV Hennstedt/Ulzburg II und nahmen einen klaren 35:20  (19:9)-Sieg mit nach Hause. „Das war wieder ein tolle Leistung meiner Frauen“, freute sich ein hochzufriedener Trainer Michael Janke.

Lediglich in der Anfangsphase boten die körperlich starken Gastgeberinnen ihren Gästen Paroli. 4:5 stand es in der 10. Minute, aber danach legten die Herzhornerinnen so richtig los. Innerhalb weniger Minuten entschieden sie die Partie vorzeitig für sich und führten in der 16. Minute schon mit 11:4 Toren. Dabei profitierten sie von ihrer starken Deckung, in der Elina Hesse vorgezogen spielte und über den Gegenstoß zum Erfolg kam. Die Hennstedterinnen fanden zu keiner Zeit ein wirkungsvolles Mittel, um die gegnerische Abwehr zu überwinden. Die Janke-Schützlinge verleiteten den SV zu Fehlern und dann ging es mit Tempo über die erste oder zweite Welle nach vorne. Zur Pause langen die Steinburger Gäste nahezu uneinholbar mit 19:9 in Führung.

Und sie knüpften nach dem Wiederanpfiff nahtlos an die starke Vorstellung an. Immer höher schraubten sie das Ergebnis. Beim 28:12 (40.) hatten sie die höchste Führung zu Buche stehen. Nach wie vor arbeitete die Deckung sehr aggressiv und kamen doch mal Würfe durch, stand Lea Tiedemann wie auch schon Mareike Struck in der ersten Halbzeit sicher zwischen den Pfosten. Auch im Angriff fiel den Blau-Gelben immer die richtige Lösung ein und so stand es am Ende hochverdient und deutlich 35:20 für den MTV.

 

MTV Herzhorn: Mareike Struck, Lea Tiedemann, Maike Langenberg 3, Steffi Pekeler 1, Wiebke Vogel, Yana Hesse 8, Mareike Hoffmann 4, Christina Hinrichs 6, Yoele Riedeberger 1, Elina Hesse 2, Carina Lipp 6, Sarah Winkowski 1, Lena Schecht 1, Janna Wilcke 2

 

Bericht aus der Norddeutschen Runsdschau vom 30.11.2015



Dieser Artikel wurde 1158 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SV Henstedt/Ulzburg 2

Verwandte Themen

Damen, Titelkampf spitzt sich zu
Damen, Vorbericht: Herzhorner Frauen wollen Kampf annehmen

Aktuelle Ergebnisse
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login