Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 14.12.2019
15:00 WJE gegen HSG Horst/Kiebitzreihe
16:00 2. Herren gegen HG OKT

Di. 31.12.2019
13:30 MJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

Sa. 11.01.2020
15:00 MJE gegen HSG Hohe Geest

So. 12.01.2020
12:00 WJD gegen TuRa Meldorf 2
13:45 MJC 2 gegen TSV Büsum
15:30 WJC gegen SVT Neumünster
17:00 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2

Sa. 18.01.2020
14:00 MJC 1 gegen HFF Munkbrarup
15:00 Damen gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde
19:00 1. Herren gegen Bredstedter TSV

Sa. 25.01.2020
18:00 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp 2

So. 09.02.2020
16:30 WJA gegen TSV Kappeln
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn verliert Abwehrschlacht gegen Altenholz

09.01.2010

Die Herzhorner Oberligamänner unterliegen in einer wahren Abwehrschlacht gegen den TSV Altenholz mit 20:23, nachdem es zur Pause zwischen den Kontrahenten 9:9-Remis gestanden hatte. Während die zweitligaerfahrenen Gastgeber mit einer offensiven Deckungsvariante glänzten und den Herzhorner Rückraum, der Stephan Hinrichs ersetzen musste, auf Distanz hielten, wußten die Steinburger mit einer sattelfesten 6:0-Formation zu gefallen.

So entwickelte sich eine torarme Partie, welche erst im Schlussakkord zu Gunsten der Randkieler kippte. Die Altenholzer klettern somit auf den dritten Platz. Herzhorn hingegen ist Sechster, hat aber nur zwei Punkte Rückstand auf den dritten Platz.

Herzhorn ging mit veränderter Formation in die Partie und musste auf ihren zweitbesten Torschützen Stephan Hinrichs verzichten. Dafür warf MTV-Coach Manfred Kuhnke den 17-jährigen A-Jugendlichen Kim Kardel in der Offensive in die Partie. Dieser ließ nach der Altenholzer Führung durch Ex-Zweitligatorschützenkönig Hauke Müller und dem Ausgleich durch Björn Dieckmann seinen ersten Treffer zum 2:1 (6.Minute) für seine Farben folgen. Von Beginn an merkte man beiden Teams allerdings Schwierigkeiten in der Offensive an, denn beide Teams zeigten eine hervorragende Deckungsarbeit. Doch die Herzhorner gewannen im Laufe der ersten Viertelstunde langsam Oberwasser und kamen nach dem 2:2 durch den Altenholzer Schöppner zur ersten Zwei-Tore-Führung (4:2, 11.Minute) durch einen Doppelschlag von Lasse Pingel. Hauke Müller markierte für Altenholz den 3:4-Anschlußtreffer. Doch die Abwehr der Herzhorner zeigte immer wieder ihre Klasse und erkämpfte sich mehrere Bälle. Und auch Keeper Thorsten Nagel steigerte sich von Minute zu Minute und entschärfte im Laufe der Partie gleich vier Strafwürfe und mehrere schwere Bälle. So erhöhte Malte Hinrichs auf 5:3. Obwohl Sven Hesse für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen musste, ließen erneut Malte Hinrichs aus dem Rückraum und Björn Dieckmann per Tempogegenstoß das 7:4 (14.Minute) folgen. Der Gastgeber blieb dran und verkürzte auf 4:7 (14.Minute). Nach einem gehaltenen Ball von Thorsten Nagel und einer Zeitstrafe gegen den Altenholzer Müller stellte dann Youngster Kim Kardel bei angezeigtem Zeitspiel den Vier-Tore-Vorsprung wieder her. Die Zweitligareserve verkürzte umgehend zum 5:8 (16.Minute). Danach folgten fast zehn torlose Minute, wobei beide Abwehrreihen ihren Kontrahenten jeweils in schlechte Wurfpositionen zwangen und somit immer wieder den Ball erkämpften. Der TSV Altenholz durchbrach die Durststrecke als erstes Team und verkürzte weiter mit zwei Treffern in Folge zum 7:8 (27.Minute). Sven Hesse erhöhte vom Kreis erneut für die Herzhorner. Doch bis zur Pause sollte den Gästen kein weiterer Treffer gelingen, so dass die Hausherren aus dem Kieler Speckgürtel noch durch zwei Treffer in Folge zum 9:9-Ausgleich kamen.

Nach der Pause übernahmen die Gastgeber zunächst das Kommando und erhöhten bis auf 11:9 (32.Minute). Malte Hinrichs verkürzte vom Siebenmeterstrich zum 11:10 und nach der erneuten Zwei-Tore-Führung (12:10, 33.Minute) zum 12:11 (35.Minute). Altenholz legte erneut vor. Doch diesmal gelang den Kuhnke-Mannen nicht nur der Anschlusstreffer zum 12:13 durch Lasse Pingel, sondern auch nach einem gehaltenen Siebenmeter durch Keeper Thorsten Nagel auch der 13:13-Ausgleich durch Sven Hesse, der sich nach einem Pfostentreffer von Niklas Ranft den Ball angelte und mustergültig versenkte. Im folgenden Angriff ließ Malte Hinrichs per Strafwurf die 14:13-Führung (40.Minute) folgen. Vier Minuten ohne Tor bescheren dem TSV Altenholz erneut den Ausgleich. „Wir haben versäumt in dieser Phase zwei hochkarätige Chancen zu nutzen“, so MTV-Coach Manfred Kuhnke nach der Partie. Doch Kim Kardel hielt für die Herzhorner dagegen und erzielte per Doppelpack die 16:14-Führung (46.Minute). „Kim hat ein tolles Spiel gemacht“, lobte MTV-Coach Kuhnke seinen Youngster nach der Partie. Doch halten konnten die Gäste den Vorsprung gegen nun wieder stärke werdenden Gastgeber nicht. So kam der TSV Altenholz zum 16:16-Ausgleich (48.Minute) und nahmen fortan wieder das Heft des Handels in die Hand. So erzielte die Altenholzer Pohle und Plöhn zwei weitere Treffer zur 18:16-Führung, die Sven Hesse vom Kreis noch einmal zum 17:18 (52.Minute) kontern konnte. Doch auch aller Einsatz und Kampf der Gäste wurde nicht belohnt, denn die Altenholzer Routiniers Müller und Schöppner sorgen für die erste Drei-Tore-Führung für die Hausherren. Niklas Ranft schaffte den Anschlusstreffer zum 18:20, doch die Gastgeber ließen sich den Vorsprung nicht nehmen und erhöhten erneut auf 21:18 (54.Minute). Zwei ungenutzte Torchancen der aufopferungsvoll kämpfenden Steinburger besiegelten schließlich ihr Schicksal. Der TSV Altenholz erhöhte weiter auf 22:18 (57.Minute). Doch noch gaben sich die Kuhnke-Mannen nicht geschlagen geben, doch mehr als Ergebniskosmetik zum 19:20 durch Ingo Fahl und in der Schlussminute zum 20:23 durch Niklas Ranft per schneller Mitte gegen clever die Zeit herunterspielende Gastgeber nicht möglich. „Meine Männer haben eine tolle Abwehr mit viel Einsatz und Laufbereitschaft gezeigt“, zeigte sich Coach Manfred Kuhnke nach der Partie zufrieden mit seiner Mannschaft. Kuhnke weiter: „Uns fehlten einfach die Alternativen im Rückraum.“ Am kommenden Wochenende beginnt die Rückrunde für die Herzhorner mit dem Westküstenderby bei der SG Hochdonn/Süderhastedt/Burg. Dort sollen dann wieder Pluspunkte folgen.

TSV Altenholz: Horn, Dönges – Brandenburg 3, Müller 5, Pohle 3, Offt, Steinkamp 1, Plöhn 4/2, Isemer, Petersen, Schels 4/2, Sebastian 1, Schöppner 2

MTV Herzhorn: Dennis Fehlhauer (n.e.), Jens Stüdemann (bei zwei Siebenmetern), Thorsten Nagel (1.-60. Minute) – Sven Hesse 2, Björn Dieckmann 3, Ludger Lüders, Kim Kardel 4, Marvin Trampenau, Niklas Ranft 2, Lasse Pingel 3/1, Ingo Fahl 1, Malte Hinrichs 5/2

Siebenmeter: 8/4 (Nagel hält gegen Schöppner, Müller, Schels und Plöhn) : 4/3 (Hinrichs scheitert an Dönges)

Zeitstrafe: 3 (Müller zweimal, Steinkamp einmal) : 5 (Hesse dreimal, Lüders zweimal)

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Schröder/Siebels (Munkbrarup)


Dieser Artikel wurde 403 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

MJA, Unentschieden in Altenholz
2. Herren, Wieder keine Punkte für MTV Herzhorn II
MJA, Vergeblich gekämpft in Altenholz
MJA, Erneute Niederlage mit einem Tor
MJA, Vorschau: MTV Herzhorn- TSV Altenholz

Aktuelle Ergebnisse
MJD -vs- SG Flensburg-Handewit
08.12.19-15:00; Ergebniss: 27 : 37
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
08.12.19-16:45; Ergebniss: 23 : 25
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- MJE
08.12.19-10:15; Ergebniss: 19 : 18
TSV Weddingstedt 2 -vs- MJC 2
08.12.19-13:30; Ergebniss: 26 : 23
Damen -vs- SG Dithmarschen Süd
08.12.19-13:00; Ergebniss: 42 : 27
TSV Weddingstedt -vs- WJE
08.12.19-10:00; Ergebniss: 23 : 9
2. Herren -vs- SC Gut-Heil Neumünst
07.12.19-17:00; Ergebniss: 38 : 27
MJB -vs- TSV Kronshagen
07.12.19-15:00; Ergebniss: 33 : 23
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login