Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 19.10.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn besiegt Hohn/ Elsdorf hochverdient

03.10.2009

Mit einer beeindruckenden Offensivleistung besiegten die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn den bisher ungeschlagenen Regionalligaabsteiger HSG Hohn/Elsdorf vor 275 Zuschauern in der Glückstädter Sporthalle mit 39:32, nachdem die Steinburger bereits zur Pause mit 22:17 in Front gelegen hatten. „Offensiv eine tolle Partie meiner Truppe, an der Defensivleistung müssen wir allerdings weiter feilen“, so ein zufriedener MTV-Coach Manfred Kuhnke nach der Partie.




Nach dem Anpfiff durch die Schiedsrichter Schröder und Siebels sahen die Zuschauer in der gut gefüllten Glückstädter Sporthalle einen furiosen Beginn der Hausherren. Zwar erzielte HSG-Shooter Ulf Thöming mit dem 1:0 für Hohn/Elsdorf eines seiner zwölf Treffer an diesem Tag, doch dies sollte die letzte Führung der Partie für die Gäste gewesen sein. Eine starke Herzhorner Defensive mit einem sehr gut aufgelegten Jens Stüdemann im Kasten sorgte für drei Ballgewinne, so dass Malte Hinrichs, Stephan Hinrichs und Jonas Grabandt für eine 3:1-Führung für die Hausherren sorgten. Über 5:2 durch Malte Hinrichs (6.Minute) sorgte Lasse Pingel für ein beruhigendes 9:4 (12.Minute). Nach einer Paradenserie (vier Paraden in Folge) von Jens Stüdemann im Herzhorner Tor erzielten Niklas Ranft und Stephan Hinrichs bis zur 14.Minute ein 11:4 und nötigten Hohn-Coach Nielsen bereits früh zu einer Auszeit. Diese Auszeit brachte Hohn/Elsdorf allerdings nut offensiv besser ins Spiel gegen die bisher starke Herzhorner Defensive. So wurde das Spiel nun auf beiden Seiten zu einem Offensiv-Spektakel für das Publikum. Die Gäste verkürzten den Vorsprung bis auf vier Treffer (8:12, 20.Minute), doch Malte Hinrichs erlöste die Hausherren mit einem Rückraum-Hammer von 5 torlosen Minuten und erzielte das 13:8. Danach verteidigten die Kuhnke-Mannen durch eine „bärenstarke“ Offensive den Vorsprung von fünf Treffer bis in die Pause. Immer wieder wurde nach Gegentreffer über die schnelle Mitte der Erfolg gesucht und auch über Spielzüge waren die Mannen um Mittelmann Lasse Pingel immer wieder erfolgreich. So wurden bei 22:17 die Seiten gewechselt.



Nach der Pause und einem Torwartwechsel auf Herzhorner Seite – Dennis Fehlhauer kam für den zum Ende der Halbzeit glücklosen Jens Stüdemann – erzielte der Gast den 18:22-Anschlußtreffer, doch Stephan Hinrichs antwortete in Überzahl prompt. Nach einem gehaltenen Ball von Dennis Fehlhauer erhöhte Sven Hesse sogar auf 24:18 (32.Minute). Die HSG Hohn/Elsdorf gab sich aber keinesfalls geschlagen und kämpfte sich Treffer um Treffer heran, so daß Ulf Thöming begünstigt durch zwei Zeitstrafen für die Hausherren – Marvin Trampenau und Sven Hesse mussten kurz hintereinander auf die Strafbank - bis auf 23:25 (38.Minute) verkürzen konnte. Doch näher kamen die Gäste nicht heran. Dies lag auch am starken Dennis Fehlhauer im Herzhorner Kasten, der zwei „Hundertprozenter“ der Gäste abwehren konnte. Nach einer Fehlerserie auf beiden Seiten dauerte es bis zur 42.Minute, ehe Malte Hinrichs und Lasse Pingel eine beruhigendere 27:23-Führung für die Hausherren erzielten. Jonas Grabandt erhöhte wenig später sogar auf 29:24 (46.Minute), nachdem er sich herrlich auf Linksaußen im Ein-Gegen-Eins durchgesetzt hatte. Doch entschieden war die Partie noch lange nicht, und als Sven Hesse mit der dritten Zeitstrafe vom Parkett musste, verkürzte Hohn/Elsdorf noch einmal auf 27:30 (52.Minute). Doch Lasse Pingel erzielte in Unterzahl per Strafwurf das 31:27 und Malte Hinrichs setzte kurz darauf noch einen Treffer zum 32:27. Bis zum 35:31 (58.Minute) verteidigten die Hausherren nun ihren Vorsprung mit starken Abwehrarbeit und die Schlussminuten gehörten Ludger Lüders, der bei offener Deckung der Hohner immer wieder von seinen Mitspieler gesucht wurde. Lüders erzielte eiskalt drei Treffer und überließ Jonas Grabandt von Rechtsaußen den Schlusspunkt zum 39:32-Sieg der Herzhorner.

MTV Herzhorn: Fehlhauer (30.-60. Minute), Jens Stüdemann (1.-30. Minute) – Sven Hesse 2, Björn Dieckmann 4, Ludger Lüders 4, Jonas Grabandt 5/2, Jonas Meyn, Niklas Ranft 2, Stephan Hinrichs 8 Lasse Pingel 6/1, Stephan Keller, Marvin Trampenau, Malte Hinrichs 8

HSG Hohn/Elsdorf: Baschkowski, Hansen – Thöming 12, Möller 1, Kuhrt 6, Möller 6, Sievers, Oeltjen 1, Hohnsbehn 3, Schmalfeld 2, Bendixen 1, Gosch

Siebenmeter: 5/3:1/1 (Grabandt und M-Hinrichs scheitern je einmal)

Zeitstrafen: 7:5

Zuschauer: 275

Schiedsrichter: Schröder/Siebels


Dieser Artikel wurde 4454 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Herren, Lasse Pingel nervenstark
1. Herren, Vorschau: HSG Hohn/Elsdorf
1. Herren, Starke Torhüter beim Herzhorner 28:24 über Hohn/Esldorf
1. Herren, Herzhorns Abwehr von Hohn kaum zu knacken
1. Herren, Herzhorn unterliegt in Hohn mit 25:28 in einem Kampfspiel

Aktuelle Ergebnisse
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
MJC 1 -vs- MTV Lübeck
28.09.19-13:00; Ergebniss: 19 : 32
SG Pahlhude/Tellingst -vs- WJD
28.09.19-13:20; Ergebniss: 20 : 20
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login