Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 29.02.2020
14:00 WJD gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 01.03.2020
14:00 WJA gegen SC Nahe 08
16:00 3. Herren gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

Sa. 07.03.2020
15:00 MJE gegen TuRa Meldorf
16:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
19:00 1. Herren gegen HSG SZOWW

So. 08.03.2020
12:00 WJE gegen HSG Störtal Hummeln
13:30 WJC gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
15:15 MJC 2 gegen SG Dithmarschen Süd

Sa. 14.03.2020
16:00 MJD gegen HSG SZOWW
18:00 2. Herren gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 15.03.2020
14:30 Damen gegen TSV Schwarz-Rot Schülp
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

MJB, Unnötige Niederlage gegen die HSG Marne/Brunsbüttel mit 18:23

02.11.2014

Nach einem katastrophalen Start in die Partie lagen wir in der 12. Minute mit 3:10 hinten und konnten diesen hohen Rückstand auch aufgrund unserer schlechten Chancenverwertung nicht mehr aufholen.

Marne überraschte uns mit einer 6:0-Abwehr. In der Qualifikation und in zwei Trainingsspielen hatten sie stets offensivere Varianten gewählt. Zwar lief es bis zum 2:2 noch ganz gut. Doch die nächsten zehn Minuten entschieden dann das Spiel. Vorne produzierten wir Ballverluste. Die Rückzugsbewegung war zu langsam. Marne erzielte Tore in der 1. und 2. Welle und in der Abwehr wurde nicht engagiert genug gespielt. Zudem musste Erwin für kurze Zeit aufgrund von Knieproblemen ausgewechselt werden. Und schon sahen wir an der Anzeigentafel ein 9:2 gegen uns. Wir probierten zwischenzeitlich im Angriff einiges aus und entschieden uns für den Rest der Spielzeit mit zwei Kreisläufern zu agieren und den HSG Spieler Lorenz Wiese in Manndeckung zu nehmen. Diese Umstellungen brachten den gewünschten Erfolg. Mats organisierte umsichtig unsere 5:0-Abwehr und wir standen deutlich sicherer. Bis zur Halbzeit konnten wir auf 10:15 verkürzen. Im 2. Durchgang setzten wir unsere Aufholjagd fort und konnten bis auf 16:19 verkürzen. Mats, Tjark und Malte hielten hinten die Abwehr zusammen. Im Tor wurde Hans immer besser und hielt unter anderem einen Siebenmeter. Der HSG gelang vorne sieben Angriffe hintereinander kein Treffer. Doch statt auszugleichen, vergaben wir reihenweise beste Chancen und mussten uns am Ende völlig unnötig mit 18:23 geschlagen geben. Die verlorenen Punkte gilt es nun in den nächsten Spielen zurückzuholen. Mit der Abwehrleistung aus der 2. Halbzeit und einer besseren Wurfquote sollte uns dies durchaus gelingen.

Spieler und Torschützen: Mats Kardel (4), Constantin Loreth, Malte Krombach (7/3), Tjark Lorentzen, Tjark Andermann (2), Leif Dombrowski (1), Hans Schlott (TW), Nico Reimers, Oliver Pätzmann, Erwin Schlott (4), Bjarne Teetzen

 

 



Dieser Artikel wurde 2512 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Marne/Brunsbüttel

Verwandte Themen

1. Herren, Niederlage im Derby
Damen, Herzhorner Damen sorgen für Überraschung im Pokal
1. Herren, Vorbericht HSG Marne/Brunsbüttel
1. Herren, Verdiente Auftaktniederlage im Westküstenderby gegen die Rabbits
MJE, Abwehrschlacht in Herzhorn 14:8 (9:5)

Aktuelle Ergebnisse
MJC 1 -vs- TuS Lübeck
23.02.20-12:00; Ergebniss: 22 : 30
MJD -vs- HSG Eider Harde
23.02.20-14:00; Ergebniss: 16 : 32
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 3. Herren
23.02.20-17:30; Ergebniss: 24 : 34
MJE -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
22.02.20-15:00; Ergebniss: 15 : 10
MJB -vs- VfL Bad Schwartau 2
22.02.20-14:00; Ergebniss: 34 : 24
2. Herren -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
22.02.20-17:00; Ergebniss: 35 : 25
1. Herren -vs- HSG Tarp-Wanderup
22.02.20-19:00; Ergebniss: 24 : 23
MJA -vs- HSG Kremperheide/Mün
22.02.20-13:00; Ergebniss: 18 : 27
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login