Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 04.05.2019
15.00 WJB gegen HSG 91 Nortorf
17:00 1. Damen gegen SV Sülfeld
19:00 MJA gegen TSV Altenholz 3

So. 05.05.2019
17:00 1. Herren gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Nagel mit ersten Saisontreffer - Herzhorn demontiert Schlußlicht

21.02.2009

Die Herzhorner Oberliga-Männer siegen im Heimspiel gegen das Schlußlicht der Tabelle von der HSG SZOWW mit 39:24. Bereits zur Halbzeit hatten dabei die Gastgeber alles klar gemacht und durch einen Treffer von Keeper Thorsten Nagel eine 24:7-Führung vorgelegt, die auch im zweiten Spielabschnitt nicht mehr in Gefahr geraten sollte.

"Das war unsere stärkste Hälfte der Saison", gab Rückraumstratege Stephan Hinrichs nach dem Spiel zu Protokoll, denn die Herzhorner Abwehr glich in den ersten 30 Minuten einem Bollwerk und in der Offensive hielt man sich nicht lange auf und vollendete nach herrlichen Paßkombinationen und Spielzügen bereits nach wenigen Sekunden. Auch Gegentreffer wurden sofort über die schnelle Mitte bestraft. "Das war eine runde Sache heute", freute sich auch MTV-Coach Manfred Kuhnke einen Tag nach seinem 58.Geburtstag.


Torsten Nagel mit einem Treffer aus dem eigenem Tor

Schnell zeigte sich, dass diese Begegnung zur einseitigen Angelegenheit würde, denn die Gastgeber waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen. Mit einer Superabwehr, in der nicht nur hervorragend verschoben und übergeben wurde, sondern die zudem in Keeper Torsten Nagel einen sicheren Rückhalt hatte und einem Angriff, der es verstand, die äußerst offensive Deckung der Gäste immer wieder zu hinterlaufen und mit schnellen Aktionen förmlich „schwindelig“ zu spielen, sorgten die Herzhorner zwar nicht gerade für Spannung, doch für sehenswerten Handball. Einen Gegentreffer zum 1:1 ließen sie in der 4. Minute zu und dann spulten die Kuhnke-Schützlinge ihre Maschinerie ab. Immer wieder über die 2. Welle kommend und mit tollen Kreisanspielen zogen sie bis zur 14. Minute auf 9:1 auf und davon. Erst nach einem timeout der Gäste schienen diese sich ein wenig zu fangen und erzielten einige Tore. Doch auch die Hausherren ließen in keinster Weise locker und so wuchs deren Vorsprung weiter an. Nach einem Treffer von Ingo Fahl in der 20. Minute hatten die Herzhorner dann erstmalig beim Stande von 14:4 mit zehn Toren die Nase vorne. Doch auch damit gaben sie sich nicht zufrieden und machten bis zur Pause weiter Dampf. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang sogar Torwart Torsten Nagel ein Tor. Er hatte einen gegnerischen Wurf wie so oft abgefangen und erkannt, dass sein Gegenpart weit vor der eigenen „Hütte“ stand. Mit einem Wurf über die gesamte Spielfläche brachte er den Ball zum 24:7 Pausenstand bei der HSG unter.

Und das handballkundige Publikum vermutete in der Pause schon, dass es so locker nicht weiter gehen würde. Die Blau-Gelben schalteten nach dem Wiederanpfiff nicht nur einen, sondern gleich mehrere Gänge zurück, was sie sich jedoch bei diesem Gegner auch erlauben konnten. Trotz des aussichtslosen Rückstandes begann SZOWW jedoch engagiert und verkürzte innerhalb weniger Minuten auf 9:24. Sie nahmen nun Lasse Pingel in kurze Deckung und spielten weiterhin sehr offensiv in der Deckung und mit einem Mal hatten die Gastgeber Probleme, sich durchzusetzen. Immer wieder schlichen sich nun Abspielfehler und Fehlwürfe ein und auch die Deckung war nicht mehr ganz so stabil. So hatten ihre Kontrahenten bereits Mitte der Halbzeit so viele Treffer (14:27) erzielt wie zuvor in der gesamten ersten Halbzeit. Dennoch blieb der Vorsprung der Kuhnke-Schützlinge weiterhin hoch und in der 45.Minute traf Stephan Hinrichs zum 30:15. Immer wieder blitzte nun auch mal wieder die Spielstärke aus der Anfangsphase der Begegnung auf und dem Gästekeeper flogen die Bälle nur so um die Ohren. Die Übermacht der Hausherren war in dieser Begegnung gravierend und so einige Zuschauer fragten sich, wie diese HSG am vergangenen Wochenende Spitzenreiter SG Wift schlagen konnte. An diesem Tag war von Seiten der Herzhorner kein großer Einsatz im zweiten Durchgang mehr nötig, um die Partie klar und deutlich mit 39:24 über die Runden zu bringen.

MTV Herzhorn: Niklas Kaven (50.-60. Minute), Torsten Nagel (1.-50. Minute) 1 Treffer - Sven Hesse 6, Ludger Lüders 3, Niklas Ranft 4, Stephan Hinrichs 5, Lasse Pingel 4, Marvin Tampenau 1, Ingo Fahl 2, Malte Hinrichs 11/6, Anil Ataman 2
HSG SZOWW: Jessen, Thomsen - M.Hansen 5, Peters 2, K.Flatterich 9, Carstensen, H.Klenz, J.Flatterich 2, J.Hansen 4, Schlemeier 2, O.Klenz, Füllbier
Siebenmeter: 6/6 : 5/4 (Nagel hält gegen Hansen)
Zeitstrafen: 2 (Hesse, Fahl je einmal) : 2 (K.Flatterich, Peters je einmal)
Schiedsrichter: Rechtenwald/ Rehmke
Zuschauer: 150


Dieser Artikel wurde 2607 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

MJA, Heiß auf die Meisterschaft!
MJA, wJC, HSG SZOWW - MTV Herzhorn 13:31 (6:14)
MJA, Nach starker Leistung bleibt die MJA zuhause weiter ungeschlagen
1. Herren, Herzhorner Männer gegen Schlußlicht

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HG Hamburg-Barmbek
07.04.19-17:00; Ergebniss: 25 : 30
1. Damen -vs- HSG Mönkeberg-Schön
02.04.19-20:30; Ergebniss: 21 : 34
HSG Kremperheide/Mün -vs- WJB
02.04.19-18:15; Ergebniss: 21 : 15
WJB -vs- SG Pahlhude/Tellingst
31.03.19-15.00; Ergebniss: 11 : 23
MJA -vs- HSG Eider Harde
31.03.19-17:00; Ergebniss: 24 : 26
MJC 2 -vs- HSG Störtal Hummeln
31.03.19-13:00; Ergebniss: 32 : 19
TuS Esingen -vs- 1. Herren
30.03.19-17:00; Ergebniss: 20 : 21
2. Herren -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
30.03.19-16:00; Ergebniss: 27 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login