Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 05.12.2020
13:00 MJA gegen TSV Weddingstedt
16:00 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp
19:00 WJA gegen MTV Lübeck

Sa. 12.12.2020
16:00 MJB gegen TSV Altenholz
19:00 1. Herren gegen MTV Lübeck

So. 13.12.2020
15:00 WJE gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 09.01.2021
13:00 WJC gegen TSV Ellerau

So. 10.01.2021
10:00 MJE gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 2
15.00 MJD gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

So. 17.01.2021
11:00 WJD gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 23.01.2021
13:00 Damen gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 31.01.2021
17:00 2. Herren gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 2
Bildergalerie

Zurück

WJA, Vorbericht: Es gilt, das Bild zurecht zu rücken

06.01.2014

Nach der Winterpause und dem damit einhergehenden Start der Rückrunde hat die weibliche A-Jugend des MTV gleich am ersten Spieltag Heimrecht. Am 11.01.2014 um 14.15 Uhr gastiert der TSV Ratekau in der Glückstädter Sporthalle, einer der vier Mannschaften, die parallel auch in der Jugendbundesliga unterwegs ist.

Im Herzhorner Lager ist man mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden. Zwar musste man größtenteils auf die beiden B-Jugendlichen Hannah Evers und Wiebke Heyse verletzungsbedingt verzichten, doch von weiterem Ungemach in dieser Hinsicht blieb das Team bisher verschont. So bedeutete der enge Kader noch kein wesentliches Handicap. Sportlich lief es durchweg positiv. Die Mannschaft präsentierte sich in der Hinrunde mit Steigerungen von Spiel zu Spiel. Lediglich in den beiden letzten Partien gegen den EHT und der HSG Fockbek/Nübbel fand man nicht zu seinem Leistungsmöglichkeiten, doch dies darf man einem so jungen Team durchaus zubilligen.

In den Winterferien trainierte man durch und bestritt am 4.1. dieses Jahres auch noch ein Turnier in Kellinghusen. Dort trat man aber personalbedingt mit der Unterstützung "altehrwürdiger" A-Jugendlicher an. Mit Steffi Pekeler, Janina Nowack und Kübra Yüksel zogen drei Alt-Herzhorner noch ein Mal das A-Jugendtrikot über. Das Ergebnis konnte sich dann auch sehen lassen, errang das Team doch einen beachtenswerten 2. Rang.

So schön und erfolgreich diese Option auch war, so wenig hilfreich ist sie aber für die laufende Saison. Und dies gilt gleich für das erste Spiel besonders, denn zum Hinrundenstart kassierte man gerade gegen den TSV Ratekau eine empfindliche 37:15 Niederlage.

Dieser Stachel sitzt nach wie vor tief und die Mannschaft drängt auf Heilung. Insofern wird sich sicher jede Spielerin besonders in dieses Spiel knien um das Bild ein wenig zurecht zu rücken.

Der TSV Ratekau, trainiert von Heiko Grell, gehört zu den fünf Mannschaften, die parallel die Jugendbundesliga spielt. Wie bei den anderen Teams auch, lag der Fokus klar in der JBL. Doch eine nicht abreißende Verletzungsserie ließ alle Träume frühzeitig platzen. Stina Stobbe, Hannah Treichel, Mina Esemann und Tamara Tholema fielen aus und zu guter Letzt dann im Spiel gegen den JSG Alstertal/Norderstedt auch noch Haupttorschützin Anna Lena Grell mit Bänderriß. Zur Verdeutlichung: 21 der 37 Tore im damaligen Spiel gingen auf das Konto der oben aufgeführten Spielerinnen.

Diese Ausfalllserie war nicht kompensierbar und führte im Ergebnis sogar dazu, dass das anstehende Spiel in der JBL gegen die HSG Badenstadt kampflos abgegeben wurde. Zuvor kassierte man auch in der Oberliga bereits eine 30:33-Niederlage gegen die "Junior-Frogs" aus Ulzburg.

Inwieweit man nun in Ratekau sein Krankenlager über die Feiertage wieder leeren konnte ist nicht bekannt. Dadurch kann sich die Mannschaft in der Glückstädter Sporthalle durchaus als Phoenix aus der Asche präsentieren. 

Der MTV wird indes alles daran setzen, seine Heimstärke erneut in die Waagschale zu werfen, um ein zumnindest achtbares Ergebnis zu erreichen. Da der TSV mit 8:14 Punkten auf Rang 7 überwintert, könnte das Heimteam über einen Sieg sogar an den Ostholsteinerinnen vorbeiziehen. Doch dazu bedarf es schon einer Höchstleistung aller Akteure. Für Spannung ist also allemal gesorgt.



Dieser Artikel wurde 1305 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TSV Ratekau

Verwandte Themen

WJA, Das Quäntchen Glück nicht eingepackt
WJA, Gleich die Grenzen aufgezeigt...
WJA, Vorbericht: Eine Sonntagskaffeetour...
WJA, Bestes Saisonspiel der wJA in Ratekau
WJA, Leider keine Punkte gegen den TSV Ratekau

Aktuelle Ergebnisse
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 3. Herren
25.10.20-12:00; Ergebniss: 17 : 30
Bramstedter TS -vs- Damen
25.10.20-16:00; Ergebniss: 26 : 26
1. Herren -vs- SG Oeversee/Ja-We
24.10.20-16:00; Ergebniss: 37 : 19
ATSV Stockelsdorf 2 -vs- WJA
24.10.20-19:30; Ergebniss: 20 : 18
TSV Weddingstedt -vs- WJD
24.10.20-14:45; Ergebniss: 16 : 13
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 2. Herren
24.10.20-17:15; Ergebniss: 24 : 26
2. Herren -vs- HSG Kremperheide/Mün
18.10.20-15:00; Ergebniss: 32 : 28
HSG Störtal Hummeln -vs- MJE
01.10.20-17:30; Ergebniss: 2 : 35
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login