Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, MTV Herzhorn im Viertelfinale

17.11.2013

Sensationell, die 1. Herren des MTV Herzhorn besiegt nach zweifacher Verlängerung den Oberligisten aus Alt Duvenstedt mit 31:30 (7:9) und zieht in die nächste Runde des Pokals ein!

Als nach 10 Minuten die Anzeigentafel 1:1 anzeigte, hat wohl kaum einer der 250 Zuschauer in der Halle mit einem derartigen Verlauf dieser Begegnung gerechnet. Die Partie war von Anfang an ausgeglichen und keiner der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Das Spiel war geprägt von überragenden Abwehrreihen mit zwei sehr gut aufgelegten Keepern, die Zeitweise ihre Tore "vernagelten".

Keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zur 27. Minute auf mehr als zwei Tore absetzen. Ende der 1. Hälfte wirkten die Herzhorner unkonzentriert und gingen mit eine zwei Tore Rückstand in den Pausentee.

Kleine. Randnotiz zur ersten Halbzeit: Marc Saggau parierte zwei Siebenmeter und zeigte auch sonst eine klasse Leistung.

In der Halbzeitansprache von Jens Timm ging es hauptsächlich um den Angriff, da 9 Gegentore für eine überragende Abwehr standen, jedoch 7 geworfene Tore etwas mager ausfielen. Vor allem die "Stemmer" des überragenden LA Tim Dau sollten unterbunden werden. Immer wieder stellte ein kurzer Wechsel auf der linken Seite die Herzhorner vor große Probleme.

Das Spiel war weiterhin ausgeglichen und in der 37 Minute konnten die Herzhorner wieder ausgleichen zum 10:10.

Immer wieder war es Kim Kardel, der die wichtigen Tore warf. Endlich, muss man sagen! Kim machte sein bestes Saisonspiel für die Blau-Gelben, und zeigte, wie wichtig er für die Truppe von Jens Timm ist. Das Spiel ging hin und her, zeitweise fielen mehrere Minuten keine Tore und die TW standen absolut im Mittelpunkt des Geschehen.

Nur einmal in der zweiten Halbzeit konnte sich der Oberligist auf zwei Tore absetzen (19:21). Nach der Auszeit von Jens Timm konnten die Blau-Gelben jedoch wieder ausgleichen und so ging es mit 23:23 in die Verlängerung.

Nach einer kurzen Pause ging es mit 2x 5 Minuten in die Extra Time. Viele taktische Anweisung waren jetzt nicht mehr nötig, das Spiel sollte und konnte nur über den Kampf gewonnen werden. Herzhorn legte immer einen Treffer vor, konnte sich aber nie absetzen und so ging die erste Verlängerung mit 27:27 zu Ende.

Jörn Burghauser schied in der zweiten Verlängerung mit der dritten Zwei-Minuten Strafe aus. Lucas machte sich für den Kreis bereit, und er sollte DIE entscheidende Situation in dieser Partie prägen. Nach einem wunderbaren Anspiel an Kreis war es eben Lucas, der den Ball irgendwie in die Maschen hämmerte und zum entscheidenden 31:30 traf.

Um 21:15 Uhr brachen alle Dämme und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Die Zuschauer stürmten auf das Spielfeld und die Herzhorner fielen sich am Ende ihrer Kräfte in die Arme.

Die Unterstützung, die die 1. Herren MTV Herzhorn gestern bekam, ist kaum in Worte zu fassen. Die Hölle Nord wird immer mehr zum entscheidenden Faktor in den Heimspielen! Es ist für uns Spieler einfach ein unbeschreibliches Gefühl gewesen, was da gestern in der Halle passiert ist. Es war wohl für jeden Spieler, Trainer, Betreuern, Zuschauer und, wer sonst noch in der Halle wahr, das spannendste Spiel in der Vereinsgeschichte des MTV Herzhorn.

Torschützen: Kardel 13(3), Boltzen 6(1), Lorenzen 1, Burghauser 2, Fahl 1, Dieckmann 1, Janke 3, Wamser 3, Lüders 1

 

  Die Spiele aller Achtelfinale des HVSH Pokals findet ihr hier.



Dieser Artikel wurde 2300 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TSV Alt Duvenstedt

Verwandte Themen

1. Damen, Niederlage bringt Ausscheiden im HVSH-Pokal
1. Damen, Hallenheft MTV Inside
1. Damen, Heimspiel gegen die HSG Jörl/ Doppeleiche Viöl in der zweiten Pokalrunde
2. Herren, Vorbericht TSV Alt Duvenstedt 2
2. Herren, Unnötige Niederlage gegen TSV Alt Duvenstedt 2

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login