Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Heimspiel HSG Nord- NF

06.11.2013

Herzhorner wollen Serie starten! Nach zuletzt vier Zählern aus zwei Spielen wollen die Herzhorner auch am kommenden Wochenende nachlegen. Im Heimspiel gegen die HSG Nord- NF sollen die nächsten zwei Punkte in der Glückstädter Sporthalle Nord eingefahren werden. Das Aufeinandertreffen des Tabellenzweiten gegen den Tabellenneunten wird am Samstag, den 09.11, zur gewohnten Zeit um 16:30 Uhr angepfiffen. Geleitet wird die SH- Ligapartie von den beiden Unparteiischen Krüger und Schmidt.

Das letzte Wochenende hätte aus herzhorner Sicht nicht besser laufen können. Im Heimspiel zeigten die Steinburger ihre beste Saisonleistung und gewannen am Ende klar gegen den Tabellendritten aus Henstedt- Ulzburg (33:27). Zugleich ließ der TSV Mildstedt überraschend Federn in Kronshagen und die Blau- Gelben konnten mit 10:2 Punkten zum Tabellenführer aufschließen. Das die mildstedter "Bulls" in der Tabelle weiter vor dem MTV geführt werden liegt daran, dass im Falle von Punktgleichheit nicht das Torverhältnis sondern der direkte Vergleich ausschlaggebend ist. Diesen verloren bekanntlich die Herzhorner.

Die mildstedter Niederlage vom Wochenende sollte den Mannen von Trainer Jens Timm dabei auch als Warnung gelten. Nach sechs Partien haben die Blau- Gelben sowohl die obere als auch die untere Tabellenregion komplett "abgearbeitet" und müssen in den letzten fünf Hinrundenpartien ausschließlich gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld antreten. Das hier einige Stolpersteine lauern und man jedes Spiel mit mindestens 100% angehen muss ist spätestens jetzt, im herzhorner Lager, allen klar. Mit der HSG Nord- NF kommt am Wochenende das erste Team dieser Kategorie.

Die Nordfriesen gewannen ebenfalls ihr letztes Punktspiel bei Aufsteiger Wellingdorf und zeigten auch sonst ansprechende Leistungen mit oft nur knappen Niederlagen. Deshalb sind sie auch stärker einzuschätzen als der Tabellenplatz (9.) vermuten lässt.

Bei der Aufstellung fürs Wochenende, haben Trainer Jens Timm und Co-Trainer Ralf Seefeldt die freie Auswahl. Alle Feldspieler sind fit oder befinden sich auf dem Weg dahin. Ein großer Vorteil mit Blick auf das herzhorner Tempospiel, welches Trainer Timm immer wieder von seinen Schützlingen einfordert. Durch den breiten Kader kann er hier jedem Akteur die nötigen Pausenzeiten einräumen. Nur im Tor muss der, gegen SVHU2, gut aufgelegte Marc Saggau ersetzt werden. Er steht gegen die HSG Nord- NF, aus privaten Gründen, nicht im herzhorner Aufgebot. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sein Platz, im Kader, durch Mehmet Ataman eingenommen. Der a-jugendliche half bereits zu beginn der Saison aus und zeigte, durch ansprechende Leistungen, dass er ein sicherer Rückhalt für die zuletzt gut stehende MTV- Abwehr sein kann. Ein weiteres Plus aus dem letzten Spiel war die Ausgeglichenheit der Blau- Gelben Schützen. Von allen Positonen wurde Torgefahr ausgestrahlt und auch die zuletzt mittelmäßige Bilanz vom 7m-Strich wurde von Theo Boltzen ordentlich "aufpoliert".

Schaffen es die MTVer, diese Faktoren auch gegen die HSG aus dem hohen Norden einzubringen stehen ihr Chancen für die nächsten zwei Punkte bstimmt nicht schlechter.

 

Freuen können sich die Akteure der herzhorner Ersten auf die Unterstüzung des Publikums und natürlich der "Hölle Nord". Im letzten Heimspiel zeigte sich einmal mehr, welchen Druck eine geschlossene Mannschaftsleistung gepaart mit super Unterstützung von den Rängen auf den Gegner ausüben kann und die eigene Mannschaft "pusht". Gemeinsam soll am Samstag die Handballspielgemeinschaft aus Nordfriesland geschlagen und Anschluss an die Mildsteder gehalten werden.

 

Vorankündigung: Am nächsten Samstag, den 16.11 spielen die MTVer zur ungewohnten Zeit, um 19:00 Uhr, ihr HVSH-Pokalachtelfinale gegen den Oberligisten TSV Alt Duvenstedt in Glückstadt Nord. Alle weiteren Infos zum Spiel findet/finden ihr/sie nächste Woche im Vorbericht.



Dieser Artikel wurde 2484 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Nord-NF


Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Marne/Brunsbütte
23.08.19-20:30; Ergebniss: 26 : 28
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login