Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.09.2020
13:00 MJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
15:15 WJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
17:30 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt

Sa. 03.10.2020
18:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 24.10.2020
13:00 MJD gegen TSV Weddingstedt 2
16:00 1. Herren gegen SG Oeversee/Ja-We

Sa. 31.10.2020
15:45 Damen gegen HSG 91 Nortorf

So. 01.11.2020
11:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
17;15 3. Herren gegen TSV Büsum 2
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Müssen klaren Kopf behalten

15.03.2013

Nach drei Siegen in Folge empfangen die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn am Sonnabend (Anpfiff 16.30 Uhr) in eigener Halle die Mannschaft der SG Wift.



Kim Kardel kann nach seinem Finnland-Aufenthalt wieder ins Herzhorner Training einsteigen. Foto: oj

Die Gäste stellen ein sehr ausgeglichen besetztes Team, das schwer auszurechnen ist. Die Wifter haben nach dem Trainerwechsel im Dezember (das Duo Peter Schäfke und Peter Bente löste beim Stand von 10:18 Zählern Ralph Jürgensen ab) an Spielstärke gewonnen und wollen versuchen den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern. Das Team erreichte in den letzten sechs Spielen vier Siege gegen TSV Ellerbeck, HG Hamburg-Barmbek, HSG Hohn/Elsdorf und HG Norderstedt sowie zwei Unentschieden gegen HSV Hamburg II und Dithmarschen LH, wodurch die Schwalestädter mit 20:20 Zählern nun den sechsten Tabellenplatz belegen. In der Hinrunde verspielte der MTV (11./17:25) die Punkte durch ein ärgerliches 29:33 in den letzten Minuten.

Trainer Jens Timm gibt die Richtung vor: "Für uns gilt es jetzt nach dem Verlassen der drei Regelabstiegsplätze, weiter nachzulegen." Die Konkurenz im Kampf um den Klassenverbleib liegt immer noch dicht beisammen. Lediglich die beiden Hamburger Vertreter Norderstedt und Barmbeck sind bereits deutlich abgeschlagen.

Die Herzhorner haben das vergangene spielfreie Wochenende sinnvoll genutzt. So hat Timm die Trainingsintensität noch einmal erhöht, konditionell werde die Mannschaft über 60 Minuten mit Volldampf spielen können. Auch was die Einsatzbereitschaft angeht, ist der MTV-Coach ohne Bedenken. "Aber wir müssen auch einen klaren Kopf behalten", mahnt Timm. "Im Handball siegt nicht immer der Stärkere. Wenn man sich auf Augenhöhe begegnet, gewinnt in der Regel nämlich der Schlauere." 

Personell können die Herzhorner am Wochenende aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler sind einsatzfähig und "machen einen fitten Eindruck", so Timm. Kim Kardel wird zum Wochenende aus Finnland zurückkehren und kann dann auch wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen. Ihm habe man in den letzten Wochen seinen Trainingsrückstand schon deutlich anmerken können.

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 15.03.2013 (Online-Version)



Dieser Artikel wurde 1127 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SG WIFT Neumünster

Verwandte Themen

1. Herren, Gutes Spiel wird nicht belohnt
1. Herren, Herzhorner Herren enttäuschen auf ganzer Linie
1. Herren, Wer rettet den Saisonstart?
1. Herren, Knappe Niederlage gegen Wift
2. Herren, Heute Heimspiel gegen die SG WIFT Neumünster 2 um 20:30

Aktuelle Ergebnisse
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login