Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2
19:00 1. Herren gegen ATSV Stockelsdorf

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn siegt nach 9-Tore-Führung mit 4 Treffern

12.01.2008

Die Oberliga-Herren des MTV Herzhorn finden auch nach der "Winterpause" gleich wieder in die richtige Spur und besiegen in der heimischen Halle Nord den Vorletzten aus Stockelsdorf verdient mit 35:31 (19:13).

Die Blau-Gelben klettern bedingt durch die Punktverluste der Konkurrenz auf den zweiten Tabellenplatz, wobei nun drei Teams an der Tabellenspitze punktgleich sind. Dabei sahen die ca. 290 Betrachter eine einseitige Partie, bei der diese Gastgeber ihren Vorsprung Tor um Tor bis auf 9 Tore ausbauten und am Ende den Gast wieder etwas herankommen ließen. "Wir haben heute 30 Minuten einen sehr schönen Handball gespielt. Danach folgte eine passable Viertelstunde und die Schlußviertelstunde war ganz schwach von uns", so analysierte Rückraumshooter Stephan Hinrichs die Partie nach dem Schlußpfiff.

Vor dem Spiel gab Thorsten Nagel Entwarnung: Sein Finger ist nicht gebrochen, aber eine Sehnenverletzung wird nicht ausgeschlossen. An ein Eingreifen des Routiniers gegen Stockelsdorf war aber nicht zudenken. Zudem wird Beidhänder Karsten Schawaller die Blau-Gelben verlassen. Er wird eine Arbeitsstelle in Frankfurt antreten und dort für seinen ehemaligen Club spielen. "Karsten hat uns unter der Woche gefragt, ob er schon jetzt bei uns pausieren könne, damit die Sperrfrist von zwei Monaten am 16. Februar abgelaufen ist und er dann sofort dort einsteigen kann. Wir legen ihm da keine Steine in den Weg", so Betreuer Christian Kuhnke über den Wechsel.

Die erste Hälfte begann mit schönem Angriffshandball der Herzhorner. Sie ließen ihre Spielzüge ablaufen und erarbeiteten sich fast immer eine gute Torchance, um erfolgreich abzuschließen. So erarbeiteten sich die Mannen von Trainer Manfred Kuhnke schnell eine Drei-Tore-Führung (9:6, 11.Minute). Auch als kurz hintereinander Sven Hesse und Malte Hinrichs für zwei Minuten auf die Bank mußten, konnten die Gäste aus dem Lübecker Speckgürtel nur auf 9:7 verkürzen, ehe die Steinburger eine 6:0-Serie hinlegen und bis zur 17. Minute auf 15:7 erhöhen konnten. Bis zur Pause war es dann der ATSV, der noch einmal etwas verkürzen konnte und die entstehenden Lücken in der Herzhorner Abwehr zu nutzen wußte. Über 17:11 und 19:12 ging es mit einem beruhigendem 19:13 in die Kabinen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Sven Hesse bereits seine zweite Zeitstrafe gesehen und somit von Trainer Manfred Kuhnke vorsorglich vom Feld genommen wurde. Seinen Part in der Deckungsmitte neben Ludger Lüders übernahm Marvin Trampenau. "Wir haben in der ersten Halbzeit in der Offensive ganz stark gespielt und fast keine technischen Fehler gemacht" , lautete das Halbzeitfazit von Trainer Kuhnke.

Nach der Pause konnte der Gast zunächst Akzente setzen und nach 34 Minuten auf 20:16 verkürzen. Es schien so, als bräuchten die Herzhorner etwas Zeit, um ihren Motor wieder auf Betriebstemperatur zu bringen. Doch die Blau-Gelben erhöhten schnell wieder das Tempo und kamen, begünstigt durch Stockelsdorfer Fehler im Angriff zu schnellen Toren über die erste und zweite Welle. Kuhnke: "Wir haben in dieser Phase jeden Fehler eiskalt bestraft und ein schnelles Tor gemacht." Bis zum 23:18 konnten die Stockelsdorfer um Routinier und Spielertrainer Lars Kaiser ihren Rückstand in Grenzen halten. Danach erhöhten die Gastgeber vor lautstarker Kulisse durch Gegenstoßtreffer von Tim Früchtenicht, Arne Clasen, Ludger Lüders und Marvin Trampenau auf 27:18. In der 48.Minute stand dann sogar ein 30:22 auf der Anziegetafel in der Glückstädter Sporthalle. Dann kehrte in der Schlußphase der Schlendrian ein und das Publikum mußte unerwartet um die Hausherren bangen. Denn bedingt durch einige Wechsel und 3 Zeitstrafen in den letzten zehn Spielminuten kam der ATSV Stockelsdorf wieder näher heran. Doch wirklich gefährlich wurde es für die Hausherren nie, denn der Gast aus Stockelsdorf konnte nur noch auf 4 Tore zum Endstand von 35:31 verkürzen.

Am nächsten Wochenende (Sonntag um 17.00 Uhr) kommt es nun für die Mannen von Trainer Kuhnke zu einem echten Spitzenspiel gegen den Tabellendritten aus Altenholz. "Wir müssen in der Woche an unserer Abwehr arbeiten, denn 31 Gegentreffer werden wir uns in der nächsten Woche wahrscheinlich nicht erlauben dürfen", so die Ansage des MTV-Coaches an seine Männer nach dem Spiel.

MTV Herzhorn: Jan Sierck (48.-60. Minute) , Niklas Kaven(1.-48. Minute) - Sven Hesse (4), Ludger Lüders (3), Arne Clasen (9/5), Stephan Hinrichs (8), Tim Früchtenicht (2), Raffael Winter (1), Ingo Fahl (1), Malte Hinrichs (2), Lasse Pingel (2), Björn Dieckmann (2), Marvin Trampenau (1), Sören Losch

ATSV Stockelsdorf: Loose, Schröder - Kaiser 4/1, Gonschorek 9/2, Grotzky 2, B. Ketzner 6, Gers 2, Buraczewski 1, R.Ketzner, Salomon 4, Liebsch 2, Peltner 1

Zeitstrafen: 7 (Hesse, Früchtenicht, M.Hinrichs je 2 mal, S. Hinrichs 1) : 3 (Salomon 2 mal, Kaiser)

Siebenmeter: 5/5 : 4/3 (Clasen trifft alle/ Kaven hält gegen Kaiser)

Schiedsrichter: Busekow/ Distefano mit ansprechender Leistung

Zuschauer: 290


Dieser Artikel wurde 916 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher


Aktuelle Ergebnisse
SG Hörnerkirchen/Hoh -vs- Damen
20.10.19-14:00; Ergebniss: 6 : 34
1. Herren -vs- TSV Hürup 2
19.10.19-19:00; Ergebniss: 32 : 31
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login