Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2
19:00 1. Herren gegen ATSV Stockelsdorf

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhormer Männer gewinnen Tanz auf der Rasierklinge mit 31:30

15.12.2007

Der MTV Herzhorn war zu Gast bei der HSG SZOWW und die beiden Tabellennachbarn boten sich den erwartet schweren und engen Kampf. Das glücklichere Ende hatten dabei die Blau-Gelben mit 31:30 (16:15) Toren für sich und dies dank einer herausragenden kämpferischen Leistung.

Es war spannend und dramatisch bis in die Schlussphase, doch die Herzhorner Oberligahandballer rangen nach einer über weite Phasen ausgeglichenen Partie die Gastgeber der "Buchstabentruppe" nieder. Matchwinner war Stephan Hinrichs, der nicht nur 9 Treffer erzielte, sondern durch seine Rote Karte zwei Sekunden vor dem Spielende einen weiteren Gegentreffer verhinderte. Die Herzhorner waren nach einem gehaltenen Ball vom stark agierenden Thorsten Nagel 40 Sekunden vor dem Ende in Ballbesitz gekommen und sahen sich einer Manndeckung des Gastgebers gegenüber. 20 Sekunden vor dem Ende zückte Trainer Manfred Kuhnke die grüne Karte, 10 Sekunden vor Schluss gaben die Schiedsrichter das passive Vorwarnzeichen. 6 Sekunden vor Schluss musste Sven Hesse den Ball am gegnerischen 9-Meterraum niederlegen. Doch nun nahm Hinrichs den Ball und blockierte ihn, sodass die HSG nicht sofort ausführen konnten. Die Zeit lief bis auf 2 Sekunden herunter, ehe die Schiedsrichter unterbrechen konnten und Stephan Hinrichs „Rot“ sah, da nach neuen Regeln ein grob unsportliches Verhalten in der Schlussphase, um Tore zu verhindern, zur Disqualifikation führt. Eventuell erwartet Stephan Hinrichs nun eine Sperre. Der Trainer des Gastgebers Ralf Heckel kommentierte die Aktion so: " Wenn das in der Situation ein Spieler von mir gemacht hätte, dann hätte er den ganzen Abend umsonst trinken und essen können." Stephan Hinrichs hingegen verließ die Halle unter einem gellenden Pfeifkonzert und wüsten Beschimpfungen des Publikums des Gastgebers, was jedoch die Herzhorner nicht mehr sonderlich störte. Sie sichern mit diesem Sieg den dritten Tabellenplatz und haben lediglich zwei Punkte Rückstand auf die Spitze.

Die Kuhnke-Schützlinge begannen diese Partie sehr stark und gingen gleich durch Stephan Hinrichs mit 2:0 in Führung. Bis zum 10:7 in der 18. bewahrten sie in der relativ torarmen Anfangsphase ihren Vorsprung ehe sie etwas in Not gerieten, da sie etliche Zeitstrafen kassierten. Betroffen war davon Deckungschef Sven Hesse gleich zweimal und so musste er aus Sicherheitsgründen erst einmal pausieren. Für ihn kam Ludger Lüders, der sich jedoch erst abstimmen musste mit seinen Nebenspielern. Dabei mussten die Blau-Gelben ein besonderes Augenmerk auf die immer wieder vorkommenden Anspiele an den gegnerischen Kreisläufer richten und diese mussten verhindert werden. Obwohl es recht gut gelang, verkürzten die Gegner Tor um Tor und kamen auf 12:13 und zur Pause auf 15:16 heran. Und es blieb spannend. Die Gastgeber glichen zu Beginn der zweiten Halbzeit zum 17:17 aus und von da an ging es Tor um Tor. Mit dem 20:19 erzielten die Hausherren dann sogar eine erste Führung. Doch die Blau-Gelben wussten mit einer tollen kämpferischen Einstellung zu gefallen und besonders Marvin Trampenau, der nach seiner Verletzung erstmalig wieder ins Geschehen eingriff, zeigte seine Klasse. Insbesondere in der Angriffsmitte zeigte er Stärken. Er baute das Herzhorner Spiel geduldig auf und setzte Stephan Hinrichs und Malte Hinrichs immer wieder gekonnt in Szene. In der 50. verschafften sich die Kuhnke-Schützlinge mit dem Tor zum 27:24 wieder etwas Luft, durften sich jedoch keinesfalls sicher sein. Nach einer Ohrstedter Auszeit erlaubten sich die Gäste zwei leichte Fehler und die wurden von ihren Gegner genutzt, sodass es 27:27 stand. In der Schlussphase waren es dann die Blau-Gelben, die zwar vorlegten, aber immer wieder den Ausgleich hinnehmen mussten. In der 60. traf Malte Hinrichs, der besonders in der Deckung eine starke Partie lieferte und den gegnerischen Haupttorschützen Christopher Spoth erfolgreich ausschaltete, zum 31:30 und diesen denkbar knappen Vorsprung brachten die Herzhorner clever über die Runden.

MTV Herzhorn: Torsten Nagel (35.-60. Minute), Jan Sierck (bei einem Siebenmeter), Niklas Kaven (1.-35. Minute) - Sven Hesse (2), Ludger Lüders, Karsten Schawaller (1) , Arne Clasen (5/3), Stephan Hinrichs (9), Ingo Fahl (2), Malte Hinrichs (7), Lasse Pingel (1), Björn Dieckmann n.e., Tim Früchtenicht (1), Marvin Trampenau (2)

HSG SZOWW: Weinbach, Thomsen - Hansen 2, Peters 5, Flatterich 6/5, Carstensen, Klenz 1, Flatterich 2, Hansen 2, Carstensen, Spoth 4, Plöhn 5, Thoröe 3, Hammann

Zeitstrafen: 4: 7

Siebenmeter: 9/6 (Plöhn über das Tor, Nagel hält zweimal gegen Flatterich) : 4/3 (Früchtenicht scheitert an Weinbach)

Besondere Vorkommnisse: Stephan Hinrichs mit roter Karte nach grob unsportlichem Verhalten (Zeit:59:58)

Schiedsrichter: Busekow/ Distefano mit solider Leistung

Zuschauer: 120


Dieser Artikel wurde 1054 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

MJA, Heiß auf die Meisterschaft!
MJA, wJC, HSG SZOWW - MTV Herzhorn 13:31 (6:14)
MJA, Nach starker Leistung bleibt die MJA zuhause weiter ungeschlagen
1. Herren, Nagel mit ersten Saisontreffer - Herzhorn demontiert Schlußlicht
1. Herren, Herzhorner Männer gegen Schlußlicht

Aktuelle Ergebnisse
SG Hörnerkirchen/Hoh -vs- Damen
20.10.19-14:00; Ergebniss: 6 : 34
1. Herren -vs- TSV Hürup 2
19.10.19-19:00; Ergebniss: 32 : 31
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login