Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 19.10.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn mit der knappen Niederlage gut bedient

08.12.2007

Die Oberliga-Männer des MTV Herzhorn haben den Sprung an die Tabellenspitze verpaßt. Das Team von Trainer Manfred Kuhnke unterlag beim TSV Alt Duvenstedt mit 26:25 und belgegt nun den vierten Tabellenplatz. Der Abstand zur Spitze bleibt allerdings bei zwei Zählern, denn sowohl der Tabellenführer aus Ohrstedt, Ostenfeld, Wittbek und Winnert patzte und auch und auch der Manager des THW Juniorteams Holger Karsten konnte bei seiner Mission Tabellenführung keinen Vollzug melden.

Dabei fing es eigentlich sehr gut an im Auswärtsspiel beim TSV Alt Duvenstedt. Die Spieler schienen die Warnung ihres Trainers verstanden zu haben, denn der TSV hatte bereits in eigener Halle die SG KTDi und die HSG Schülp/Westerrönfeld bezwungen. Ingo Fahl und Stephan Hinrichs brachten die Steinburger ersteinmal in Führung und alles schien gut zu laufen. Doch nach einem verworfenen Siebenmeter von Tim Früchtenicht konnte der Gastgeber den 2:2-Ausgleich erzielen. Von nun an legte der TSV Alt Duvenstedt vor und die Herzhorner konnten stets ausgleichen. So stand es nach 17 Spielminuten 7:7. Dies sollte dann auch der letzte Ausgleich der Partie sein, denn näher als auf ein Tor kamen die Mannen von Trainer Kuhnkre nicht mehr heran. Von nun an war der "Wurm" im Herzhorner Spiel: Beste Chancen blieben ungenutzt, technische Fehler wurden sich geleistet, Abpraller gingen zum Gegner und den Torhütern rutschte der ein oder andere Ball unglücklich durch. So konnten die Randrendsburger auf 10:7 und kurz vor der Pause sogar auf 15:11 erhöhen, ehe Stpehan Hinrichs mit einem seiner 7 Treffer den alten drei Tore Abstand wieder herstellte.

In der Kabine schien dann Trainer Kuhnke die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Gäste kamen schnell über 13:16 zum 15:17 in der 35. Spielminute. Allerdings stand zum Leidwesen der Herzhorner auch 5 Minuten später dieses Resultat immer noch auf der Anzeigetafel in der Duvenstedter Sporthalle, obwohl insbesondere die Steinburger ihre Angriffe stets mit einem Torwurf abschlossen. "Ich glaube wir haben in dieser Phase fünf mehr oder weniger gute Wurfchancen nicht verwertet", so Trainer Kuhnke. Danach erhöhte der Gastgeber wieder auf den alten Drei-Tore-Abstand, den die Herzhorner beim 20:21 fast egalisiert hatten. Dann stellte MTV-Coach Manfred Kuhnke in der 52.Minute beim Stande von 20:23 aus seiner Sicht erst auf eine einfache Manndeckung gegen den Duvenstedter Fischer durch Karsten Schawaller um. Zwei Angriffe später nahm auch Raffael Winter den Duvenstedter Haupttorschützen Eichstädt in Manndeckung. Diese Maßnahme zeigte sofort Wirkung. Zudem schwächten sich die Gastgeber selbst, da Routinier René Staben die Hand ins Gesichte von Sven Hesse "ausrutschte" und er somit die rote Karte sah und für den Rest des Spiels auf der Tribüne Platz nehmen mußte. Herzhorn verkürzte umgehend auf 23:24. Allerdings erhöhte der TSV Alt Duvenstedt erneut auf 26:23 ehe die Steinburger zum Schlußspurt ansetzten und auf 26:25 verkürzten. Auch die Chance zum Ausgleich war wiederum vorhanden, doch diesmal scheiterte Stephan Hinrichs mit dem finalen Wurf am Duvenstedter Schlußmann.

MTV Herzhorn: Torsten Nagel (30.-60. Minute), Jan Sierck (1.-30. Minute) - Sven Hesse (1), Ludger Lüders (1), Karsten Schawaller (1) , Arne Clasen (2/2), Stephan Hinrichs (7), Ingo Fahl (4), Malte Hinrichs (3), Lasse Pingel (1), Björn Dieckmann n.e., Tim Früchtenicht (2), Raffael Winter (2), Marvin Trampenau n.e.

TSV Alt Duvenstedt: Held, Dobratz, Rohwer - Fischer (4/3), Bendixen, Staben (2), Eichstädt (9/1), Hentschel (2), Döse (1), Seemann, Storm (3), Fock (4), Froese, Hagge (1)

Zeitstrafen: 6 : 3 (Fock und Storm je zweimal, Hentschel, Döse/ Hesse zweimal, Früchtenicht)

Siebenmeter: 5/4 (Fischer scheitert an Nagel) : 4/2 (Früchtenicht scheitert zweimal an Dobratz)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für René Staben nach grobem unsportlichen Verhalten gegenüber Sven Hesse

Schiedsrichter: Siebels/ Schröder (Nord Harrislee/ Munkbrarup) mit solider Leistung

Zuschauer: 100


Dieser Artikel wurde 390 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

2. Herren, Vorbericht TSV Alt Duvenstedt 2
2. Herren, Unnötige Niederlage gegen TSV Alt Duvenstedt 2
2. Herren, Vorbericht Heimspiel TSV Alt Duvenstedt 2
1. Herren, Herzhorn eine Runde weiter
1. Herren, Pokalspiel gegen TSV Alt Duvenstedt

Aktuelle Ergebnisse
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
SG Pahlhude/Tellingst -vs- WJD
28.09.19-13:20; Ergebniss: 20 : 20
SG Dithmarschen Süd -vs- Damen
28.09.19-15:00; Ergebniss: 23 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login