Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn landet ersten Saisonsieg

17.09.2012

Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach: Die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn hatten die HSG Schülp/Westerrönfeld zu Gast und es kam zu dem erwarteten engen Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Hausherren: Sie gewannen mit 30:28 (15:15) und das bei denkbar schlechten personellen Voraussetzungen.



Nur mit unfairen Mitteln können Schülps Dennis Schrader und Dany Jürschke Herzhorns besten Torschützen Niklas Ranft bremsen. Foto: oj

"Das war ein Grand ohne vier. Ich bin unheimlich stolz auf die Leistung der Mannschaft", freute sich Trainer Michael von Thun nach dem Spiel, der insbesondere mit der kämpferischen Leistung hochzufrieden war. Mit Lasse Pingel, Lasse Dieckmann, Tim Früchtenicht und Sven Hesse fehlten ihm vier wichtige Spieler. So musste der "Nachwuchs" ran und der machte es gut.

Die Herzhorner erwischten einen guten Start und man hatte schnell den Eindruck, dass sie gegen die Gäste bestehen könnte. Zwei Treffer in Folge von Kim Kardel sorgten für das 2:0 und bescherten ihm sofort eine kurze Deckung, die die Gegner über die gesamte Spielzeit beibehielten. Doch auch Niklas Ranft stellte seine Torgefährlichkeit immer wieder unter Beweis und traf ein ums andere Mal. Die Herzhorner Führung hielt bis zum 6:6 in der 14. Minute und es blieb bei einer ganz, ganz engen Partie, in der jedoch die Gastgeber immer wieder die Nase vorne hatten. Insbesondere in der Deckungsarbeit trumpften sie stark auf und hatten nur selten das Nachsehen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit nach dem 12:10 (22.) durch Stefan Pohlmann verloren sie ein wenig die Linie und kassierten das 12:12. Hier nahm Trainer Michael von Thun time-out, doch das Spiel seiner Mannschaft blieb zerfahren und so ging es mit einem 15:15 in die Pause.

Und nach dem Wiederanpfiff erzielten die Gäste mit dem 16:15 ihre erste Führung und setzten mit dem 17:15 gleich noch einen drauf. Dieser Rückstand rüttelte allerdings die Blau-Gelben auf und mit großem kämpferischem Einsatz glichen sie kurz danach aus. Im Anschluss hielt Marc Saggau, der in entscheidenden Spielphasen mit tollen Paraden seiner Mannschaft Rückhalt gab, einen Strafwurf.

Die Gastgeber drehten den Spieß wieder um. Niklas Ranft, Theo Boltzen, Stefan Pohlmann und Kim Kardel sorgten mit ihren Treffern für das 21:17 und damit erstmals für eine klare Führung. Doch die Schülper gaben sich noch lange nicht geschlagen. In der 46. Minute kamen sie auf 22:23 heran und alles war wieder offen. Doch die Blau-Gelben hielten dagegen und mobilisierten mit ihrem personell eingeschränkten Kader die letzten Kräfte. 

In der 49. Minute traf Kim Kardel mit der zweiten Welle zum 26:23 und verschaffte seinem Team damit wieder etwas Luft. Es blieb jedoch spannend, denn die Gäste verkürzten nochmals bis auf einen Treffer (28:29/58.) heran und hätten mit einem Tempogegenstoß ausgleichen können. Doch Marc Saggau vereitelte diesen und brachte damit seine Mannschaft wieder in Ballbesitz.

Mit einem etwas glücklichen Treffer sorgte dann Jörn Burghauser, der zuvor ausschließlich in der Deckung gespielt hatte, für die Entscheidung zugunsten des MTV. Die letzten Sekunden waren "Abwehrschlacht pur" mit dem besseren Ende für die Hausherren, die diese Partie verdient für sich entschieden.

MTV Herzhorn: Marc Saggau, Jens Stüdemann, Thorsten Nagel - Kim Kardel 7 (2), Niklas Ranft 12, Theo Boltzen 4, Lutz Wamser 1, Christian Fahl, Stefan Pohlmann 5, Jörn Burghausen 1, Marvin Trampenau

Zeitstrafen: 7:6, Marvin Trampenau "Rot" (55.) wegen Tätlichkeit

SR: Jantzen/Schürrmann (Kaltenkrichen)

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 17.09.2012 (Online-Version)



Dieser Artikel wurde 3420 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Schülp/Westerrönfeld

Verwandte Themen

1. Herren, Herzhorn lässt wieder wichtige Punkte liegen.
1. Herren, Vorbericht HSG Schülp/Westerrönfeld/R.
1. Herren, Vorbericht HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
1. Herren, Happy End nach Schlusskrimi
1. Herren, WJD, 2 Niederlagen gegen sehr starke Gegner

Aktuelle Ergebnisse
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login