Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Erster Punktgewinn für Herzhorn

02.09.2012

Erster Punktgewinn für Herzhorn Die 1. Herren vom MTV Herzhorn trennt sich im ersten Heimspiel der Saison mit 28:28 vom letztjährigen Tabellenzweiten Dithmarschen LH. Dabei bekamen die Zuschauer zwei unterschiedliche Halbzeiten zu sehen, die anknüpfend an der letztjährigen Saison wiedermal eine spannende Schlussphase in der Glückstädter Sporthalle versprach.

Auf dem Spielbericht der Herzhorner waren zu Beginn des Spiels 12 Spieler eingetragen. Allerdings war der Einsatz von Lasse Dieckmann im Vorfeld verletzungsbedingt bereits ausgeschlossen und auch sein Namensvetter Lasse Pingel ging angeschlagen ins Spiel. Das erste Tor und damit die erste Führung der Partie erzielten die Düvels, die in diesem Spiel nicht zum letzten Mal führen sollten. In der Anfangsphase erzielten Kim Kardel und Tim Früchtenicht die entscheidenden Treffer, die die Anfangsführung der Dithmarscher egalisierten. 

Die erste Halbzeit wurde im Angriffsspiel weiter von Niklas Ranft geprägt, der den Ball alleine in der ersten Halbzeit 5 mal in das gegnerische Gehäuse bombte. Der Grundstein für die 17:12 Halbzeitführung wurde aber in der Abwehr gelegt. Sowohl die starken Außen Pohle und Pieper der Düvels, wie auch der halblinken Angriffsseite wurde es schwierig gemacht ins Spiel zu finden. Auf Dithmarscher Seite hatte lediglich Shooter Philipp Henrich der Herzhorner Abwehr etwas entgegen zu setzen, bis sich Trainer Steffen Kobs selbst in den Angriff einschaltete und routiniert die schwierige Phase für die Düvels bis zur Halbzeit über die Zeit brachte.

In der zweiten Halbzeit mussten die Herzhorner auch noch auf Lasse Pingel verzichten, der verletzungsbedingt nun gänzlich ausschied. Die volle Bank der Düvels sorgte dafür, dass die Dithmarscher Spieler ihre entsprechenden Pausen im Gegensatz zu den Herzhornern bekamen. Dies schlug sich natürlich im konditionellen Bereich nieder, so dass die Düvels zu leichten Toren durch Gegenstöße kamen. Weiter kam Keeper „Oldie“ Jan Carstens immer besser ins Spiel. Nachdem die Dithmarscher sich in der ersten Halbzeit veranlasst sahen, ihre bis dahin glücklosen Torhüter bunt durch zu wechseln, war Carstens nun der Garant für den kontinuierlich schrumpfenden Vorsprung der Herzhorner.

Die Herzhorner hielten mit Kampfgeist gegen die nun immer stärker aufspielenden Dithmarscher. Hierbei entwickelte sich das 9-Meter Freiwurfspiel zu einer echten Alternative zum taktisch gepflegten Handballsport. Dennoch war es den Herzhornern nicht möglich, die Führung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Der in der ersten Halbzeit noch gut durch Niklas Ranft ausgeschaltete Linksaußen Malte Pieper warf sich allmählich durch 7 Meter Entscheidungen in die Partie.

Immer größer werdende Lücken in der Herzhorner Deckung konnten nun von ihm genutzt werden, um in der 59. Minute die zweite Dithmarscher Führung zu erzielen. Die Herzhorner konnten diese Führung durch ein schnelles Tor wieder egalisieren, so dass die Düvels nun 60 Sekunden für ihren erneuten Angriff hatten. Der Schuss von Philipp Henrich ging zum Herzhorner Glück diesmal auf die Latte, wodurch sich eine erneute Angriffsmöglichkeit zur Führung ergab. Die Zeit wurde gut runter gespielt und über Linksaußen ergab sich sogar nochmal eine Schusssituation, die aber leider am Tor vorbei ging.

Letztlich ist nach dem Spiel wohl nur zu sagen, dass man im Vorfeld der Partie mit einem Punkt zufrieden gewesen wäre. Ob er den Herzhornern oder den Dithmarschern zum Erreichen ihrer Saisonziele weiterhilft, wird man sehen.

 Herzhorn: Marc Saggau, Jens Stüdemann, Sven Hesse 4, Lasse Dieckmann, Lutz Wamser, Stephan Pohlmann, Christian Fahl, Tim Früchtenicht 5, Niklas Ranft 9, Lasse Pingel, Theo Boltzen 4, Kim Kardel 6

 

 



Dieser Artikel wurde 4132 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen Dithmarschen LH

Verwandte Themen

1. Herren, MTV Herzhorn - Ditmarschen LH aus Gegnersicht
1. Herren, MTV Herzhorn schrammt am Sieg vorbei
1. Herren, Heimpremiere für MTV Herzhorn
1. Herren, Vorbericht MTV Herzhorn - Dithmarschen LH
1. Herren, Herzhorner Aufwärtstrend gestoppt

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login