Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde

Zurück

1. Herren, MTV Herzhorn vs. SG Wift Neumünster 27:18 (12:7)

09.12.2006

Im Spiel gegen den Tabellenführer der Liga, die SG Wittorf/Neumünster zeigten die Kuhnke Schützlinge vor etwa 350 Zuschauern in der Sporthalle Glückstadt ihre vielleicht beste Saisonleistung und schickten die Neumünsteraner mit einer deutlichen und ebenso verdienten 27:18 (12:7) Niederlage nach Hause.

Zu Beginn der Partie lief es im Herzhorner Angriff noch etwas holprig und so kam es zu einem ausgeglichenen Spielverlauf. Pfostentreffer von Lars Warncke auf Herzhorner Seite standen ein Siebenmeter und ein Nachwurf vom Wifter Bente gegenüber, der ebenfalls am Pfosten endete. Die Zuschauer fühlten sich schon an das letzte Heimspiel erinnert, als die Herzhorner reihenweise am Torgestänge scheiterten. Doch weit gefehlt, denn nach etwas 10 Minuten wurden auch die Herzhorner Angriffsbemühungen immer effektiver. Immer wieder wurde durch einfaches Kreuzen und schnellen Abläufen der freie Mann gesucht und auch gefunden und entgegen den Anfangsminuten verstanden die Herzhorner es jetzt auch den Ball im Gehäuse des Tabellenführers unterzubringen. Doch das eigentliche Prunkstück der Herzhorner war an diesem Tag die überragende Deckungsarbeit. Wurde unter der Woche in einer Mannschaftssitzung noch die mangelnde Bereitschaft kritisiert, den Nebenmann in brenzligen Situationen zu unterstützen, stand jetzt sofort ein zweiter Blau-Gelber Abwehrspieler bereit, wenn sich der Wittorfer Angriff um Rahn, Bente und Co. am ersten Herzhorner Gegenspieler vorbei tanken konnten und bedeutete dann spätestens das Ende der Wittdorfer Angriffsbemühung. Bis zur Halbzeit hatten sich die Blau Gelben mit einer 12:6 Führung ein hervorragendes Polster herausgeworfen, mussten dann aber in der Schlusssekunde durch einen direkten Freiwurf, der durch den Herzhorner Block den Weg an Torhüter Matten Radden vorbei fand noch das 12:7 Anschlusstor hinnehmen.


Sven Hesse

Ein Kurioses Tor, aber nicht weiter schlimm, denn die Herzhorner waren an diesem Tage so überzeugend, dass Sie sich auch nicht von einer Zweiminuten Strafe gegen ihren Torhüter Matten Radden entmutigen ließen, die dieser zum Anfang der zweiten Halbzeit kassierte als er im Kampf um den Ball mit dem Wifter Angreifer Jan-Christoph Trede zusammen prallte. Zwar gelang es ihren Gegnern ein wenig zu verkürzen, doch als die Herzhorner Truppe wieder vollständig war, war es auch aus mit der Aufholjagd der Bente-Truppe. Zu stark waren die Herzhorner an diesem Wochenende die sich endlich mal als eine richtige Einheit präsentierten. Und binnen 5 Minuten zogen die Herzhorner wieder durch Tore von Lasse Pingel, Lars Warncke und Frank Bruhnsen davon. Auch als Wift den Herzhorner Mittelmann Frank Bruhnsen in kurze Deckung nahmen, war kein Bruch im Spiel der Gastgeber zu erkennen. Lars Warncke zeigte endlich einmal wieder, dass er für seinen rechten Arm eigentlich einen Waffenschein benötigt und erzielte Tor um Tor, ohne das ihn weder Florian Meyer noch Nebi Koyun im Tor der Wifter daran hindern konnte.

Mitte der zweiten Halbzeit zogen die Hausherren noch einmal so richtig das Tempo an und führten damit schnell die endgültige Entscheidung herbei. Mit tollen Aktionen setzten sie sich auf 23:14 ab und dem hatten ihre Gäste endgültig nichts mehr entgegen zu setzen. Stattdessen verlor die SG nun gänzlich die Linie und haderte nicht nur mit ihren Gegnern, sondern auch immer wieder mit den Entscheidungen der beiden Unparteiischen, die jedoch jederzeit die Partie sicher im Griff hatten und nachher nicht nur vom Schiedsrichter-Beobachter das Urteil „Hervorragend“ bekamen.

Der Angriff der Gastgeber hingegen lief nun erst richtig heiß und da zudem die Abwehr ein sicheres Bollwerk war, wurde die Übermacht der Blau-Gelben immer deutlicher. Zudem spielten sie nun auch noch fürs Publikum, das den schönen Dreher von Lasse Pingel von der Linksaußenposition und den Kemper von Bruhnsen auf Warncke dann auch mit großem Applaus bedachte. Letztendlich stand beim Schlusspfiff für die Herzhorner ein klares und vor allem auch verdientes 27:18 zu Buche. Ein Ergebnis das zeigt, wozu die Herzhorner in der Lage sind, wenn Mannschaftsgeist und Einstellung stimmen und jeder bereit ist, sich dem Erfolg der Mannschaft unterzuordnen.


Frank Bruhnsen

MTV Herzhorn: Matthias Radden, Jan Sierck, Henning Jürgensen, Sven Hesse, Björn Dieckmann, Luttger Lüders, Ole Pauschert, Arne Clasen 4 (2), Frank Bruhnsen 7, Ingo Fahl, Lars Warncke 8, Malte Hinrichs 6, Bosse Bialluch, Lasse Pingel 2

Zuschauer: 350

Zeitstrafen: 8/6 (Matthias Radden,1-mal, Sven Hesse und Lars Warncke 2-mal, Malte Hinrichs 3-mal)

Siebenmeter: 4(2) : 4(2) Bente und Steffen werfen gegen den Pfosten


Dieser Artikel wurde 1449 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

2. Herren, Heute Heimspiel gegen die SG WIFT Neumünster 2 um 20:30
1. Herren, Vorbericht SG WIFT Neumünster
MJA, Vorbericht zum kommenden Wochenende der mJA
1. Herren, Spielbericht aus Gegnersicht: SG Wift Neumünster
1. Herren, Vorbericht SG WIFT Neumünster

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Marne/Brunsbütte
23.08.19-20:30; Ergebniss: 26 : 28
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login