Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 29.02.2020
14:00 WJD gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 01.03.2020
14:00 WJA gegen SC Nahe 08
16:00 3. Herren gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

Sa. 07.03.2020
15:00 MJE gegen TuRa Meldorf
16:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
19:00 1. Herren gegen HSG SZOWW

So. 08.03.2020
12:00 WJE gegen HSG Störtal Hummeln
13:30 WJC gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
15:15 MJC 2 gegen SG Dithmarschen Süd

Sa. 14.03.2020
16:00 MJD gegen HSG SZOWW
18:00 2. Herren gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 15.03.2020
14:30 Damen gegen TSV Schwarz-Rot Schülp
Kennt Ihr schon

Zurück

Damen, Vorschau: Gleich schweres Anfangsprogramm

09.01.2012

Mit dem Tabellenführer Todesfelde beginnt für die Damen das neue Jahr gleich mit einem Kracher, und das zu ungewohnter Spielzeit (15.00 Uhr)am Sonntag den 15.1.. Nach der unglücklichen Niederlage gegen den Kresirivalen Münsterdorf mit 28:29 schloß das Jahr 2011 mit keinem Erfolgserlebnis ab. Nach dem Motto "neues Jahr neues Glück" erhofft man sich nun mehr.

Lediglich gegen die HSG Tarp/Wanderup musste die Mannschaft von der SG Todesfelde/Leezen eine Niederlage hinnehmen und ziert daher weiterhin die Tabellenspitze. Verfolger Lindewitt und Tarp hoffen in der Restsaison sicher auf den einen oder anderen Ausrutscher der "jungen Wilden". Ob dies vielleicht schon in der Glückstädter Sporthalle am Wochenende passiert, bleibt allerdings abzuwarten. Kann Trainerin Nemeth auf eine trotz des geringen Alters (fast alle Spielerinnen sind unter 20 Jahre) auf eine eingespielte Sieben bauen. Sie trainiert die Mädchen schon seit frühester Jugend und durfte bereits einige Meisterschaften feiern. Melanie Hall, Christina Haupt, Carina Schramm und Trixi Rohlfs sind die Garanten der zahlreichen Erfolge. Das Rezept ist relativ simpel: eine extrem wachsame, offensiv ausgerichtete und antizipativ (vorausschauend) agierende Deckungsformation! Früh erkennen die Spielerinnen, wohin die Reise geht, sprich: wird abgespielt oder geht die Spielerin selbst vorwärts. Entsprechend treten die Mädels gern heraus und fangen so häufig Bälle ab. Diese werden dann mit hoher Effektivität in Gegenstöße übergeleitet und erfolgreich abgeschlossen.
Gelingt es hier unseren Damen, einen eigenen Angriff ohne viele Abspielfehler aufzubauen, ist die "halbe Miete" verdient. Trainiert wurde in den letzten Wochen viel für die Deckung und das Zusammenspiel. Das sollte eigentlich mehr Sicherheit auch für ein solch schweres Spiel geben.
Zudem greift Elina Hesse zum ersten Mal nach langer Verletzungspause wieder ins Spielgeschehen ein. Da wäre ein positiver Einstand fast schon Pflicht.



Dieser Artikel wurde 4742 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SG Todesfelde/Leezen

Verwandte Themen

MJE, Derby der mJE um die Kreismeisterschaft
1. Herren, Vorbericht ATSV Stockelsdorf
Damen, Heimsieg im Spitzenspiel bedeutet sichere Meisterschaft und Aufstieg
2. Herren, Zwote schlägt auch die zweite Vertretung der Sharks
3. Herren, Spielbericht HSG Horst/Kiebitzreihe 4

Aktuelle Ergebnisse
HSG Hohe Geest -vs- WJD
25.02.20-17:45; Ergebniss: 15 : 14
MJC 1 -vs- TuS Lübeck
23.02.20-12:00; Ergebniss: 22 : 30
MJD -vs- HSG Eider Harde
23.02.20-14:00; Ergebniss: 16 : 32
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 3. Herren
23.02.20-17:30; Ergebniss: 24 : 34
MJA -vs- HSG Kremperheide/Mün
22.02.20-13:00; Ergebniss: 18 : 27
MJB -vs- VfL Bad Schwartau 2
22.02.20-14:00; Ergebniss: 34 : 24
Damen -vs- SG Dithmarschen Süd
22.02.20-15:00; Ergebniss: 32 : 27
2. Herren -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
22.02.20-17:00; Ergebniss: 35 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login