Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Spielbericht SG Hochdonn Süderhastedt Burg 27:22

11.02.2006

Spielbericht vom 11.02.2005. Das war ein perfektes Wochenende für die Herzhorner Handballer. Nicht nur dass die SG Hochdonn Süderhastedt Burg in eigener Halle mit 27:22 (15:12) in die Schranken gewiesen werden konnte, nein, auch die gesamte Konkurrenz um den begehrten Aufstiegsplatz zur Regionalliga spielte den Herzhornern am Wochenende in die Karten.

So dass der MTV nun an der HSG Schülp Westerrönfeld (23:24 gegen SG BraHU) und dem TSV Alt Duvenstedt (25:26 in Altenholz) vorbei auf den 2. Tabellenplatz ziehen konnte.
Dabei war es am Wochenende vor allem die Mannschaft, die den Schlüssel zum Erfolg stellte. Eine Mannschaft die gemeinsam den Weg zum Erfolg suchte und diesen durch eine klasse Abwehrleistung und durch tolles Tempospiel auch verdient hatte. Man sah es den fast 300 Zuschauern förmlich an, dass sie froh waren dieses Spiel gesehen zu haben. Ein Derby hat schließlich seine eigenen Gesetze und vor allem ruft ein Derby bei vielen Spielern nochmals einen Extra-Schub Einsatzwillen hervor. Schließlich kennt man sich auf dem Platz und größtenteils hat man auch neben dem Platz zumindest schon mal ein Bierchen zusammen getrunken. So war Lars Warncke, der am Samstag mal wieder Herzhorner Haupttorschütze war, schon für Hochdonn im Einsatz und mit Moritz Brütt und Björn Mohr haben zwei Hochdonner Spieler das einmaleins das Handballs in Herzhorn erlernt.
Den Derbycharakter, den diese Partie unweigerlich hatte, war zu Beginn der Partie klar zu erkennen. Die Abwehrreihen versuchten durch harten Körpereinsatz sich Respekt beim Gegner zu verschaffen, dabei bedienten sich beide Teams allerdings auch ein zwei Mal in der unfairen Ecke und überschritten so die Grenze des Erlaubten. Die beiden sehr guten Schiedsrichter Hemmerich und Glass aus Lübeck unterbanden dies aber schnell und ermöglichten so den Zuschauern ein klasse Spiel.

Lars Warncke machte den Auftakt für die Gastgeber und brachte sein Team gleich mit 1:0 in Führung. Frank Bruhnsen setzte anschließend mit einem Doppelschlag gleich einen oben drauf, wodurch die Herzhorner bereits in der 5. Minute ein 3:0 in Petto hatten. Und sie hielten ihre Gegner auf Distanz. Bis auf 4:1 setzten sie sich ab, ehe Michael Stieper und Moritz Brütt die SG auf 3:4 heran brachten. Arne Clasen und Ingo Fahl stellten jedoch schnell den alten Abstand wieder her (11., 6:3) und die Kuhnke-Schützlinge spielten clever und druckvoll genug, um diesen Vorsprung zu halten. Garant für ihre Führung war die sehr starke Deckung, die konsequent und mit viel Körpereinsatz zur Sache ging. Immer wieder wurden die gegnerischen Bälle abgefangen und gute Aktionen von Keeper Henning Jürgensen sorgten dafür, dass die Herzhorner schnell den Gegenangriff starten konnten. Und immer dann, wenn die Blau-Gelben mit viel Tempo nach Vorne gingen, trafen sie auch. Bis zur 24. Minute zogen sie auf 13:8 davon und ihren Gegner gelang es nur selten, die Herzhorner Abwehr effektiv zu überwinden. Dennoch verkürzten sie bis zur Pause auf 12:15 und hofften sicherlich in der Zweiten Halbzeit noch mal dichter an die Blau Gelben heranzukommen und so vielleicht noch in die Gunst eines überraschenden Sieges zu kommen.

Doch weit gefehlt…die Hausherren behielten auch nach dem Wiederanpfiff ihre konsequente Linie bei. Ingo Fahl und Arne Clasen erhöhten unmittelbar nach dem Seitenwechsel auf 17:12. So richtig abhängen konnte man die Dithmarscher aber nicht, auch weil die Blau Gelben teilweise zu schnell abschlossen und Björn Spaddel Mohr ein ums andere Mal seine Schnelligkeit einsetzen konnte und im Konter für seine Farben einnetzen konnte. So schmolz eine 21:15 Führung in der 39. Minute bis zur 42. auf 21:18, doch dichter als auf drei Treffer ließen die Kuhnke-Schützlinge ihre Gegner nicht herankommen. Umgehend zogen sie dann wieder das Tempo an und stellten ihren alten Vorsprung her. Sowohl körperlich als auch konditionell waren sie ihren Gästen deutlich überlegen und bereits beim 26:21 in der 53. Minute machte sich verhaltener Jubel auf der Herzhorner Bank breit. Und wenn man am Ende im Gefühl des sicheren Sieges nicht fünf Mal frei an Gästekeeper Vieth scheiterte, dann wäre der Sieg wohl noch höher ausgefallen. So konnte man am Ende wie im Hinspiel einen 5 Tore Erfolg feiern und hatte damit auch eindeutig seine Vormachtstellung im Bezirk West unterstrichen.

MTV Herzhorn: Henning Jürgensen, Kai Früchtenicht, Marvin Trampenau 1, Lasse Pingel 1, Ingo Fahl 3, Sören Sommer, Ralf Seefeld, Lars Warncke 7, Malte Hinrichs, Sven Hesse 2, Raffael Winter, Arne Clasen 7 (2), Frank Bruhnsen 4, Stephan Hinrichs 2

Hochdonn: Ralf Butzek, Matthias Vieth, Frank Butzek, Björn Tschritter 2, Kai Hamann, Nils Roden 1, Malte Vester 1, Moritz Brütt 4, Jan Röder 1, Thorge Wegers 7 (2), Björn Mohr 3, Richard Rühmann 2, Michael Stieper 1. Zeitstrafen: 5/4.

Siebenmeter: 5/2 (Clasen scheitert zweimal an Vieth, Trampenau scheitert an Vieth) / 3/2 (Mohr scheitert an Jürgensen)

SR: Hemmerich/Glass (Lübeck)


Dieser Artikel wurde 4700 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Herren, Herzhorn stürmt Burger Festung - Niklas Ranft mit 10 Treffern
1. Herren, Westküstenderby endet 31:31-Unentschieden
1. Herren, Herzhorn sichert sich die Vizemeisterschaft
1. Herren, Herzhorn will von der SG Wift Platz zwei zurück
1. Herren, Herzhorn und Hochdonn trennen sich 33:33 Unentschieden

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJB -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJB
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login