Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.09.2020
13:00 MJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
15:15 WJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
17:30 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt

Sa. 03.10.2020
18:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 24.10.2020
13:00 MJD gegen TSV Weddingstedt 2
16:00 1. Herren gegen SG Oeversee/Ja-We

Sa. 31.10.2020
15:45 Damen gegen HSG 91 Nortorf

So. 01.11.2020
11:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
17;15 3. Herren gegen TSV Büsum 2
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Hitchcock beim ersten Heimsieg

01.11.2011

Durch eine wiedermals starke Abwehr und einer geschlossenen kämpferischen Leistung konnten die Herzhorner Männer am Samstag den „Kiezclub“ FC St.Pauli in einem echten Handballkrimi mit 27:26(13:12) schlagen.

Im Vorfeld der Partie gab es eine personelle Veränderung. Der an einem Fingerbruch laborierende Torsten Nagel wird bis Winter und wahrscheinlich auch länger durch Jan Sierck, einem „alten Bekannten“,im Tor ersetzt. Ebenfalls nicht dabei war Torben Voß. Stephan Hinrichs konnte trotz einer Zerrung kurz mitwirken. Aufgrund dieser Umstände bat Michael von Thun Lutz Wamser und Lasse Dieckmann aus der Zweiten, das Team zu unterstützen.

Die Anfangsphase zeichnete sich durch zwei starke Abwehrreihen aus, sodass nach 11 Minuten ein 3:2 auf der Anzeigetafel stand. Wie auch gegen Alt-Duvenstedt agierte Herzhorn in der Defensive mit Lüders und Hesse sehr beweglich und offensiv, womit auch St.Pauli Probleme hatte.

Danach machte im Angriff der „Kiezhandballer“ der lange Johannes Vorst besonders auf sich aufmerksam, denn er traf nicht nur überragend aus der 2. Reihe, sondern auch im Eins-gegen-eins erwies er sich als sehr stark. 5 seiner 7 Tore warf er in der ersten Spielhälfte.
Bei den Von Thun Schützlingen sorgte wieder das Rückraumtrio Kardel, Meyn und Ranft für Torgefahr im Angriff. Somit verlief die Partie über ein 8:8 zu einem 13:12 für die diesmal in Blau auflaufenden Herzhorner.

In der zweiten Halbzeit kämpften beide Manschaften weiter auf Augenhöhe. In der 43.Minute konnten sich die Herzhorner mit dem 20:16 durch Hendrik Meyn erstmals eine 4-Tore Führung herausspielen. Die Partie schien zu Gunsten der Herzhorner zu kippen, doch unkonzentrierte Aktionen und zu schnelle Abschlüsse luden die Gäste zu Kontern ein.
So konnte Routinier Klaus Häfele in der 52. Minute die erste Führung seit langem wieder erzielen. Es ertönte laut in die Halle der vom Fußball Zweitligisten bekannte Fangesang:“St.Paule“
Schnell ließ Stephan Hinrichs diese verstummen und stellte sich in den Dienst der Mannschaft, indem er mit einem schönen Schlagwurf einnetzte: 24:24.

Bis zum 25:26 in der 58. Minute, erneut durch Klaus Häfele, blieben die Herzhorner in Rückstand.

Dramatik pur in der Schlussphase: Nach dem 26:26 (59.) Ausgleich erkämpften sich die Hausherren wieder den Ball. Sven Hesse riss ein Scheunentor in der gegnerischen Abwehr auf, wonach Niklas Ranft mit seinem 8. Tor 13 Sekunden vor Schluss für die Führung sorgte. Großer Jubel brach aus, doch das Spiel war noch nicht zu ende. St.Pauli Coach Carsten Heide nahm eine Auszeit in der die letzte Aktion des Spiels besprochen werden sollte.

Hier krönte Jens Stüdemann seine starke Leistung mit einer Parade gegen Häfele und bescherte den umjubelten Herzhorner Sieg.

Durch den zweiten Sieg in Folge kann nun eine Serie eingeleitet werden. Doch vor allem gibt sie Hoffnung für die nächsten schweren Aufgaben, in denen der Herzhorner Aufwärtstrend weiter bestätigt werden soll.
Gleich nächsten Samstag soll Auswärts in Hürups „Hexenkessel“ zwei Punkte erkämpft werden.



MTV Herzhorn: Jens Stüdemann, Jan Sierck, Sven Hesse 1, Ludger Lüders, Hendrik Meyn 4, Niklas Ranft 8, Stephan Hinrichs 1, Lasse Pingel 4, Theo Boltzen 2, Kim Kardel 6, Marvin Trampenau.

Gelbe Karte: Hesse, Lüders und Trampenau
2 Minuten: Hesse und Ranft


Dieser Artikel wurde 1143 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen FC St. Pauli


Verwandte Themen

Hygienekonzepte für die Hallen Herzhorn, Kollmar und Glückstadt online!
Jetzt erst recht! Blutspenden in Herzhorn am 09.07.2020
Neues Sportangebot des MTV Herzhorn
Wiederaufnahme Sportbetrieb
Meditationskurse mit Britta Olde

Aktuelle Ergebnisse
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login