Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 23.03.2019
15:30 MJB gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 3
17:15 WJA gegen TSV Mildstedt

So. 24.03.2019
11:45 WJD gegen HSG Störtal Hummeln
13:30 MJC 2 gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
15:15 MJD gegen HSG Tarp-Wanderup
17:00 MJC 1 gegen HSG Störtal Hummeln

Di. 26.03.2019
18.25 WJB gegen HSG Fockbek/Nübbel

Sa. 30.03.2019
14:00 WJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
14:30 MJE gegen TuRa Meldorf
16:00 2. Herren gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 3
18:00 1. Damen gegen HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen 2

So. 31.03.2019
17:00 MJA gegen HSG Eider Harde

So. 07.04.2019
17:00 1. Herren gegen HG Hamburg-Barmbek

Zurück

WJA, Erste Saisonniederlage

11.03.2019

Am Sonntag, den 10. März 2019, spielten wir um 16:30 Uhr auswärts gegen HSG Hohe Geest. Angereist sind wir mit nur einem Trainer. Lukas Tzaneros war wegen eines eigenen Spiels verhindert, somit hatte Silke Dittmer die alleinige Verantwortung. Außerdem waren wir aufgrund von Krankheitsfällen geschwächt und konnten nur mit neun Spielerinnen antreten.

HSG Hohe Geest lag derzeit auf Platz drei und wir auf Platz eins, es war also von vornherein klar, dass das kein einfaches Spiel werden würde. Die erste Halbzeit begann holprig. Wir haben zum ersten Mal in dieser Saison mit Backe gespielt, einige sogar zum ersten Mal in ihrem Leben. Aufgrund dessen kam es immer wieder zu technischen Fehlern, denn Pässe gingen nicht dorthin, wo sie eigentlich hinsollten. Trotzdem holten wir den 0:2 Rückstand wieder auf und lagen nach etwa zehn Minuten sogar mit zwei Toren vorne.

Im Verlauf der ersten Halbzeit ging es immer wieder hin und her. Mal lag Hohe Geest vorne, mal wir. Niemand konnte sich absetzen. Vor allem beim Rückzugsverhalten gab es Probleme, Hohe Geest verwandelte mehrere Gegenstöße. Vor allem der guten Torwartleistung von Vanessa Elend und der guten Offensivleistung unserer Linksaußenspielerin Jule Kiesel haben wir es zu verdanken, dass wir zur Halbzeit mit 11:10 geführt haben.

In der zweiten Halbzeit wurde die Abwehr von Hohe Geest noch offensiver. Dadurch taten wir uns schwer durchzubrechen, denn selbst wenn jemand das „Eins-gegen-eins“ gewann, waren wir zu weit weg vom Tor. Somit konnten Spielerinnen von Hohe Geest einrücken und aushelfen. Unsere Abwehrleistung war gut, genau wie in der ersten Halbzeit. Natürlich  kamen die Gegner immer wieder erfolgreich zum Abschluss, aber es war akzeptabel. Aufgrund der schlechten Offensivleistung konnte sich Hohe Geest ab der dreiundvierzigsten Minute immer weiter absetzen. Vorher hatten wir dauerhaft geführt.

Fazit aus diesem Spiel ist, dass wir es im Training üben sollten, mit Backe zu spielen. Die Meisterschaft ist definitiv noch möglich, obwohl wir im Moment drei Minuspunkte haben und die zweitplatzierte Mannschaft HSG EiderHarde nur zwei. Nächste Woche, am 17. März, treffen wir auswärts auf die Zweitplatzierten. Gewinnen wir dieses Spiel und ebenso die dann noch folgenden drei, werden wir Meister.



Dieser Artikel wurde 98 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Hohe Geest


Aktuelle Ergebnisse
WJE -vs- TSV Büsum
17.03.19-13:30; Ergebniss: 10 : 13
WJD -vs- HSG Hohe Geest
17.03.19-12:00; Ergebniss: 18 : 27
HSG Eider Harde -vs- WJA
17.03.19-16:00; Ergebniss: 21 : 10
HSG Störtal Hummeln -vs- MJB
17.03.19-13:45; Ergebniss: 24 : 35
HG OKT -vs- MJD
17.03.19-12:00; Ergebniss: 15 : 10
Suchsdorfer SV -vs- MJA
17.03.19-11:45; Ergebniss: 18 : 29
SG WIFT Neumünster -vs- MJC 2
17.03.19-13:00; Ergebniss: 22 : 26
Preetzer TSV -vs- 1. Damen
17.03.19-15:00; Ergebniss: 29 : 16
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login