Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Vorbericht SG WIFT Neumünster

08.02.2018

Reißt die Serie?

In ihrem 17. Saisonspiel müssen die Männer der „Ersten Herren“ am kommenden Samstag, den 10.02 zur SG WIFT Neumünster reisen. Die Partie der langjährigen Oberligakonkurrenten wird um 17 Uhr in der Neumünsteraner KSV-Halle am Hansaring 130 angepfiffen.

Die Gastgeber der SG liegen mit 25:7 Punkten derzeit auf dem 2. Tabellenplatz. Die Männer um Trainer Michael Hass können nach drei Punktspielen in 2018 eine Bilanz von 5:1 aufweisen und gewannen am letzten Wochenende bei der SG HH-Nord mit 30:29. Schaut man auf die Torschützen dieser Partie fällt auf, dass die „Bären“ von allen Positionen Torgefahr ausstrahlen und die Treffer  gleichmäßig verteilt sind. Mit 467 erzielten Toren in 16 Punktspielen stellen die Wifter die zweitbeste Offensive der Oberliga HH/SH.

Da trifft es sich gut, dass die herzhorner Defensive momentan ebenfalls in Topform ist. Die Männer um Trainer Manfred Kuhnke „kassierten“ in ihren drei Rückrundenspielen bislang 58 Treffer und nie mehr als 20 Gegentore pro Partie. Damit blicken sie ebenfalls auf eine 5:1 Bilanz in 2018. Am vergangenen Wochenende lief es dabei nicht wie gewünscht und nach einer offensiv schwachen Leistung musste man sich in Glückstadt mit einem 20:20 gegen den FC St. Pauli begnügen. Mit 19:13 Punkten liegen die Blaugelben auf dem 5. Tabellenrang. Das es trotzdem ein gewonnener Punkt war, lag am Ergebnis der HSG Mönkeberg-Schönkirchen. Diese verlor am vergangenen Wochenende erneut und so haben die Steinburger 10 Punkte, sowie den direkten Vergleich, Vorsprung auf den 1. Abstiegsplatz. Trotz noch zehn zu spielender Partien darf man den Klassenerhalt damit als weitgehend gesichert betrachten und sich auf neue Ziele konzentrieren.

Eines dieser Ziele kann dabei direkt am kommenden Samstag erreicht werden. Gegen die SG WIFT Neumünster gelang es den Herzhornern seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr etwas Zählbares einzufahren. Auch das Hinspiel verloren die MTVer mit 21:33 sehr deutlich. Doch schaut man auf die Ergebnisse der vergangenen Spieltage sowie den Tabellenstand, sind die Blaugelben so nah dran wie schon lange nicht mehr an den „Bären“.

Aus dem Kader von Trainer Manfred Kuhnke gibt es zudem nur Positives zu vermelden und so werden die Steinburger am 17. Spieltag in Bestbesetzung antreten. Für die Männer um Kapitän Lutz Wamser wird es darum gehen zwei Serien zu beenden bzw. fortzuführen. Die Niederlagenserie gegen die SG WIFT Neumünster soll endlich beendet werden und die eigene Serie, dass man seit Dezember ungeschlagen ist, würde man im Lager der Herzhorner natürlich gerne aufrecht erhalten.

Dafür stehen in den kommenden zwei Wochen die wohl härtesten Prüfsteine der Oberliga HH/SH auf dem Programm. Denn nach der Partie in Neumünster begrüßen die Blaugelben eine Woche später den Tabellenführer der HSG Ostsee in der Glückstädter Sporthalle Nord.

Gegen beide will man sich ordentlich aus der Affäre ziehen und so die tolle Spielzeit 2017/2018 weiter aufwerten. Dafür gilt es am Samstag den ersten Schritt zu machen und den Wiftern einen harten Kampf zu bieten. Gelingt es das Niveau in der Abwehr zu halten und offensiv eine „Schippe“ draufzulegen können die MTVer die Partie offen gestalten und auf eine Entscheidung in den Schlussminuten hoffen.

Auch in der Ferne hoffen die Herzhorner auf Unterstützung aus der Heimat und freuen sich über jeden Zuschauer, der die Reise nach Neumünster auf sich nimmt.



Dieser Artikel wurde 1335 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SG WIFT Neumünster


Aktuelle Ergebnisse
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login