Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

Damen, Kardel: Wollen uns steigern

09.09.2011

Gleich am zweiten Spieltag der Handball-SH-Liga der Frauen kommt es zum Derby: Am Sonnabend (Anpfiff 18.30 Uhr) empfängt der MTV Herzhorn den Münsterdorfer SV. Die Schützlinge von MTV-Coach Ralf Kardel haben damit nach dem 27:36 gegen den TSV Lindewitt schon zum zweiten Mal in Folge einen Aufsteiger zu Gast.



Christina Hinrichs war gegen TSV Lindewitt die erfolgreichste Herzhorner Torschützin. Foto: ml

Bei ihrem Saisonauftakt blieben die Herzhornerinnen unter ihren Möglichkeiten. "Vor allem im Deckungsverhalten müssen wir uns erheblich steigern", sagt Ralf Kardel. "Eigentlich waren wir in der Vorbereitung schon weiter. Jetzt gilt es, das auch wieder abzurufen." Allerdings erwiesen sich die Lindewitterinnen als eine eingespielte Truppe, die ihre Stärken einzusetzen wusste. Allein zehn Tore machten die Gäste über das Kreisanspiel - die Herzhornerinnen hatten dem wenig entgegenzusetzen. "Lindewitt wird in der dieser Saison eine gute Rolle spielen", ist sich Kardel sicher.

Er hofft, dass sein Team im Derby früher als am vergangenen Sonnabend die Nervosität ablegt und das eigene Potential ausschöpfen kann. Mit der Angriffsleistung gegen Lindewitt war Kardel einverstanden. Allerdings erwartet er einen energisch zupackenden Derbygegner - nur bei entsprechender Gegenwehr werde der Knoten beim eigenen Team platzen, weiß Kardel. Derzeit plagt sich Kreisläuferin Christiane Frank noch mit Magenproblemen herum, wird am Sonnabend aber wohl auflaufen können.

Der Münsterdorfer SV hat sich für das Duell der Nachbarn einiges vorgenommen. "Wir wollen versuchen, das Derby zu gewinnen", sagt Trainerin Moni Witt. Beim 22:28 gegen den Titelfavoriten SG Todesfelde/Leezen hatte sie gute Ansätze bei ihrem Team gesehen, hofft aber, dass sich das Zusammenspiel weiter verbessert.

MSV-Spielmacherin Linda Schmidt wird nach beendetem Urlaub wieder mit von der Partie sein. Gegen Todesfelde lag die Verantwortung, das junge Team zu lenken, bei Torhüterin Eike Jankowski und Nadine Nierzwicki. "Das haben die beiden schon gut gemacht", sagt Moni Witt. "Nun kann Linda auch wieder ihren Teil übernehmen." Zwar litt die "Shooterin" Aneke Meier unter der Woche an einer Erkältung, dennoch ist Witt zuversichtlich, dass sie aufläuft.

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 09.09.2011 (Online-Version)



Dieser Artikel wurde 1076 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen Münsterdorfer SV

Verwandte Themen

3. Herren, Spielbericht SG Kollmar/Neuendorf 2
MJE, Sieg der männlichen Jugend E
Damen, Erfolgreiches Derby in der Halle Nord!
2. Herren, Derbyrevanche geglückt!
2. Herren, Punkteteilung im Kreisderby gegen die HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Aktuelle Ergebnisse
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login