Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon

Zurück

2. Herren, Last Minute Punktgewinn gegen Neumünster

15.11.2016

Am vergangenen Sonntag empfing die Zwote die Mannschaft von GH Neumünster und konnte nach zuletzt drei Niederlagen in Folge mal wieder einen Punktgewinn durch ein 30:30 (14:19) erzielen.

Gestärkt durch den Erfolg gegen die eigene A-Jugend unter der Woche, wollte die Mannschaft von Trainer Matthias Körner die zumeist schlechten Leistungen der vergangenen Wochen vergessen machen. Mit von der Partie war dabei erstmals Paul Schlott, der die von Verletzungen im Rückraum gebeutelte Zwote ab nun unterstützt.

Das Spiel startete nach etwas Verzögerung, da man erst einen Ersatzschiedsrichter finden musste, der die eigentlichen Schiedsrichter, denen ein falscher Termin mitgeteilt wurde, ersetzte.

Die Herzhorner ließen sich davon nicht beirren und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Den Neumünsteranern aber gehörte daraufhin die Anfangsphase und es gelang ihnen sich über 1:3 auf 5:9 abzusetzen.

Nach einer Auszeit von Trainer Körner fing sich die Zwote wieder und konnte durch eine nun bessere Chancenverwertung durch Nils Bornholdt, Kim Bruhnsen und Nils Stendorf einfache Tore aus dem Rückraum erzielen und konnte nach fünf Toren in Folge auf 10:10 ausgleichen und sogar mit 12:11 in Führung gehen. Die Partie wurde nun ruppiger und die Herzhorner schwächten sich durch zwei Zeitstrafen innerhalb von zwei Minuten selbst. So konnten sich die Neumünsteraner kurz vor der Halbzeit auf 14:19 absetzen. Ein Tor von der Mittellinie durch Kim Bruhnsen kam leider eine Sekunde zu spät und wurde nicht gewertet. Es sollte aber nicht das letzte spektakuläre Tor von ihm am heutigen Tag sein…

In der Halbzeit war allen klar, dass man sich nun im zweiten Durchgang noch mal steigern musste, um etwas Zählbares mitzunehmen. So wurde die Abwehr umgestellt, so dass man nun mit beiden Kreisläufern Sven Junge und Tino Gorny im Mittelblock verteidigte. Durch drei Tore in Folge verkürzte die Zwote auf 17:19 und war bis zum 22:24 drauf und dran die Partie nun zu ihren Gunsten zu drehen, jedoch vergab man im Angriff wieder zu viele Chancen und die Gäste zogen auf 22:26 in der 50. Minute weg.

Das Spiel schien entschieden und die Neumünsteraner konzentrierten sich ab nun darauf durch lang ausgespielte Angriffe das Ergebnis zu verwalten. Die Herzhorner reagierten darauf mit einer offensiven 5:1-Deckung und konnten durch Gegenstoßtore über die schnellen Außen Tim Kossack und Fynn Engelbrecht-Greve auf 26:27 verkürzen. Zwei vergebene Gegenstöße verhinderten eine herzhorner Führung und sorgten dafür, dass es zwei Minuten vor Schluss 27:29 stand.

Zwei schnelle Tore sorgten für den mittlerweile verdienten Ausgleich. 20 Sekunden vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse, denn die Gäste bekamen einen Siebenmeter, den sie auch zur 29:30 Führung verwandeln konnten. Die Zwote spielte den Ball nun schnell nach vorne und agierte mit dem siebten Feldspieler. Ein Wurf von Nils Bornholdt konnte in letzter Sekunde nur durch ein Foul verhindert werden und so gab es einen direkten Freiwurf für die Zwote. Kim Bruhnsen schnappte sich den Ball, hämmerte ihn über die Mauer ins Tor und sorgte damit für grenzenlosen Jubel bei den Herzhornern.

Für die nächsten Spiele heißt es jetzt an diese Leistung anzuknüpfen und die letzten Fehler abzustellen. Dafür kommt das Derby am Samstag gegen Kremperheide/Münsterdorf doch zum richtigen Zeitpunkt.

 

MTV Herzhorn 2: Iwan Grabowski, Lukas Fritze, Nils Stendorf 7, Paul Schlott, Lukas Tzaneros, Tino Gorny, Kim Bruhnsen 8, Timm Gätke 1, Tim Kossack 2, Fynn Engelbrecht-Greve 5/1, Lukas Olde, Daniel Asmus, Nils Bornholdt 5, Sven Junge 2

 



Dieser Artikel wurde 1990 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SC Gut-Heil Neumünster


Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Marne/Brunsbütte
23.08.19-20:30; Ergebniss: 26 : 28
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login