Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

2. Herren, Spielbericht SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

11.10.2016

„Zwote“ kann auch Auswärts!

Nach zwei Heimspielen zu Saisonbeginn stand für die Oberligareserve des MTV Herzhorn am vergangenen Samstag, den 08.10 das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Beim Kreisoberliga-Aufsteiger SG Hörnerkirchen/Hohenfelde gelang nach einer zerfahren 1. Halbzeit (16:16) eine deutliche Leistungssteigerung in der 2. Hälfte, welche zu einem letztlich ungefährdeten Auswärtserfolg (27:34) führte. Aus einem geschlossenen MTV-Team stach Neuzugang Lukas Fritze hervor, welcher mit zahlreichen Paraden, in der 2. Halbzeit, seine Mannschaft auf die Siegerstraße führte.

Vor Spielbeginn musste Trainer Matthias Körner, ähnlich wie in der Vorwoche, zunächst mit mehreren Personalwechseln zurecht kommen. So standen im Gegensatz zur Vorwoche Lennart Olde, Malte Looft, Erwin Schlott, Sven Junge und Malte Hinrichs nicht zur Verfügung. Dafür kehrten Lukas Tzaneros und Iwan Grabowski zurück in die Mannschaft. Zusätzlich füllten noch Lukas Olde, Jörn Burghauser und Michel Olde den Kader auf, um auch in Hörnerkirchen mit einer vollbesetzten „Bank“ anzutreten.

Trotzdem ging es hochmotiviert in die Begegnung und Trainer Körner warnte seine Schützlinge vor einfachen Ballverlusten und betonte gerade im Rückzugsverhalten konsequent zu sein um die schnellen Spieler der SG nicht in den Gegenstoß kommen zu lassen. Dies wurde zunächst gut umgesetzt und nach dem 0:1 durch Daniel Asmus gelang es den Blau-Gelben sich in den ersten Minuten auf 2:4 abzusetzen. Danach fand  ein gewisser Bruch im Spiel der Gäste statt und die Akteure aus Hörnerkirchen konnten bis zur 13. Minute die Begegnung ausgleichen (13:13). Dabei stellten vor allem die kleinen, schnellen Akteure im Rückraum der Gastgeber die MTV-Defensive immer wieder vor Probleme und kamen so zu freien Abschlüssen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Es führte in der 24. Minute die SG mit 12:10 und nach 28 Minuten stand ein 13:15 für den MTV auf der Anzeigetafel. Diesen Vorsprung konnten die Herzhorner allerdings nicht halten und so ging es mit 16:16 in die Halbzeitpause.

In dieser wurden die Probleme der 1. Hälfte klar angesprochen. Offensiv konnte man mit dem bisher Gezeigtem durchaus zufrieden sein. Doch in der Defensive musste  „nachjustiert“ werden und es gab die klare Vorgabe im Verband zu arbeiten um so keine „1:1-Situationen“ mehr zustande kommen zu lassen.

Zu Beginn des 2. Abschnitt`s merkte man beiden Teams an, dass sie sich einiges vorgenommen hatten und nach 32 Minuten betrug der Spielstand 18:18. Dies war allerdings auch gleichzeitig das letzte Unentschieden der Partie. Die Blau-Gelben kamen gerade defensiv immer besser ins Spiel und Neuzugang Lukas Fritze trumpfte im Gehäuse der Blau-Gelben ganz stark auf. Zahlreiche freie Würfe und 7-Meter wurden zu seiner „Beute“ und die daraus entstehenden Gegenstöße über erste und zweite Welle wurden konsequent verwertet.

So stand es Mitte der 2. Hälfte 21:27 und eine Art Vorentscheidung war gefallen. Gerade über die Außenbahnen, besetzt von Tim Kossack und Alexander Vandrey, gealng Tor um Tor und der Abstand wurde konstant über 24:30 (51.) und 26:32 (56.) gehalten. In den letzten Spielminuten verwalteten die Blau-Gelben ihren Vorsprung souverän und konnten mit 27:34 ihren dritten Sieg im dritten Saisonspiel feiern.

Durch diesen Erfolg rücken die Steinburger auf den zweiten Platz der Kreisoberliga-Mitte vor. Mit 6:0 Punkten müssen sie der SG Wift/Neumünster 2 nur Aufgrund des besseren Torverhältnisses den Vortritt lassen. Am kommenden Samstag, den 15.10 kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den Tabellendritten HSG Störtal Hummeln (5:1) um 17 Uhr in der Glückstädter Sporthalle Nord.



Dieser Artikel wurde 2211 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde


Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login