Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 23.02.2020
12:00 MJC 1 gegen TuS Lübeck
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
15:45 MJC 2 gegen SG WIFT Neumünster

Sa. 29.02.2020
14:00 WJD gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 01.03.2020
14:00 WJA gegen SC Nahe 08
16:00 3. Herren gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

Sa. 07.03.2020
15:00 MJE gegen TuRa Meldorf
16:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
19:00 1. Herren gegen HSG SZOWW

So. 08.03.2020
12:00 WJE gegen HSG Störtal Hummeln
13:30 WJC gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

Sa. 14.03.2020
18:00 2. Herren gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 15.03.2020
14:30 Damen gegen TSV Schwarz-Rot Schülp
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

WJA, Zweimal zurück gekämpft

21.09.2016

Einen klassischen Fehlstart legte die wJA im Spiel am vergangenen Wochenende zum Saisonbeginn in der dreigeteilten Schleswig-Holstein Liga hin.

Die Gegnerinnen aus dem benachbarten Kellinghusen lagen bis zur 10. Minute mit 3:0 in Führung, bevor Annabell John den ersten Herzhorner Treffer per 7 Meter zum 1:3 erzielte.

Nach zehn Minuten musste Carina Bielefeldt das Feld mit einer Schulterverletzung verlasen.  Die Umstellung brachte Unruhe in die Abwehr, sodass Herzhorn schnell eine 2 Minutenstrafe für Sophie Nagel sowie den 7 Meter kassierte. Diesen konnte Hannah Sommer allerdings parieren. Bis zur zwanzigsten Minute hielt sich der 3 Tore Rückstand.

Erst nach der genommenen Auszeit, kämpften sich die Herzhorner Mädels in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit noch einmal heran und konnten mit 12-12 in die Halbzeitpause gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start und legten erstmal eine zwei Tore Führung vor, bevor die Herzhorner in der 40. Minute zum 19-19 ausgleichen konnten, rannten sie immer einer kleinen Führung hinterher. Dann schafften es die Gäste, sich zweimal auf vier Tore abzusetzen ( 50. Min 20-24 und 52.Min 23-27). Doch die Blau Gelben gaben nicht auf und ließen in den letzten 8 Minuten keinen Treffer mehr zu, erzielten hingegen selber noch 7 Tore und konnte so einen zweimal zurückerkämpften Sieg einfahren.

Das letzte Tor der Partie zum 30-27 erzielte Janne Claussen, die sich nach langer Verletzungspause (Kreuzbandriss) sehr erfolgreich zurückmeldete. Mit dem Ergebnis kann das Trainergespann Silke Dittmer und Michael Janke erstmal zufrieden sein. Was dieser Sieg wert ist, werden sicher erst die nächsten Spieltage zeigen.

Es spielten: Janina Grossmann TW, Hannah Sommer TW, Carina Bielefeldt, Jule Kiesel 2, Swantje Rausch, Ina Krombach, Sarah Kähler 6, Annabell John 10(3), Imke Becker 3,Sophie Nagel 1, Antonia Detjens 1,Janne Claußen 7(1) und  Vivien Dombrowski.

 

Datei
Spielverlauf.pdf
Größe: 0.1 Mb
Downloadzähler: 13


Dieser Artikel wurde 3103 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Störtal Hummeln

Verwandte Themen

WJA, Das hätte leichter sein können
WJA, Ungefährdeter Sieg in Kellinhusen

Aktuelle Ergebnisse
2. Herren -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
22.02.20-17:00; Ergebniss: 35 : 25
MJE -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
22.02.20-15:00; Ergebniss: 15 : 10
MJA -vs- HSG Kremperheide/Mün
22.02.20-13:00; Ergebniss: 18 : 27
MJB -vs- VfL Bad Schwartau 2
22.02.20-14:00; Ergebniss: 34 : 24
1. Herren -vs- HSG Tarp-Wanderup
22.02.20-19:00; Ergebniss: 24 : 23
Damen -vs- SG Dithmarschen Süd
22.02.20-15:00; Ergebniss: 32 : 27
THW Kiel 2 -vs- MJB
16.02.20-14:30; Ergebniss: 38 : 14
Damen -vs- SG Kollmar/Neuendorf
15.02.20-16:00; Ergebniss: 22 : 20
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login