Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2
19:00 1. Herren gegen ATSV Stockelsdorf

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

, Aus Fehlern lernt man (- hoffentlich)!

24.11.2015

An diesem Wochenende war die HSG 91 Nortorf in der Halle Nord zu Gast bei den zweiten Damen des MTV Herzhorns. Es war leider kein sehr ansehnliches Spiel und man musste als deutlicher Verlierer aus dieser Partie gehen. Doch solche Spiele geben Platz zum Ausprobieren und Lernen.

In der ersten Halbzeit musste sich die 2. Damenmannschaft des MTV körperlich geschlagen geben und kassierte einige Gegentore. Somit konnten die Spielerinnen des HSG Nortorf schon nach 11 Minuten eine 8:0 Führung rausschlagen. Von dem entsetzlichen Handball, der gespielt wurde, schockiert nahm Co-Trainerin Anja Pfeiffer das Time-Out. Diese Zeit nutze sie, um den Spielerinnen um Silke Dittmer so richtig einzuheizen. Es gab eine Ansage, die sich gewaschen hatte und es half. So nahmen nun die Gastgeber das Spiel auf, kämpften in der Abwehr und brachten auch im Angriff immerhin etwas zustande. Nach weiteren 13 Minuten Spielzeit stand es somit 4:13. (24. Min.). Doch dann ging der Kampfgeist wieder einmal verloren und man ließ die Gäste sich weiter auf 4:16 zur Halbzeit absetzen.

Neu motiviert und nun mit der Einstellung nichts mehr verlieren zu können begaben sich die Herzhorner Ladys auf das Spielfeld. Trotz des hohen Torabstandes kämpft man sich durch, wobei sich Annkristin Schmidt und Annika Schulz im Angriff gut durchsetzen konnten. Auch der Mittelblock um Kapitän Annika Schulz lief nun zur Höchstform auf, wodurch die Gäste lediglich zwei Tore in den ersten sechs Minuten der Halbzeit werfen konnten und danach bis zur 49.ten Minute torlos blieben. Zudem gelang es in der zweiten Halbzeit den Abstand auf 6 Tore zu verringern (12:18, 48. Min). In den letzten Minuten fehlte dann erneut die nötige Konzentration, um sich entweder heran zu kämpfen, oder zumindest den Abstand konstant zu halten. Somit nutzten die Spielerinnen der HSG die Gelegenheit und besserten ihr Torkonto mit weitere vier Tore in den letzten drei Minuten auf. Die Torquote blieb aber dennoch die ganze Spielzeit sehr gering. Somit mussten wir die 2 Punkte mit nach Nortorf geben und beendeten das Spiel mit einem 12:25.

Alles in allem ist man mit dem Spiel unzufrieden und wird definitiv weiter an sich selbst und am Angriff arbeiten. So bleibt es nicht aus zu hoffen, dass die Saison über noch die ein oder anderen Punkte auf das heimische Punktekonto wandern.

 



Dieser Artikel wurde 2367 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG 91 Nortorf 1

Verwandte Themen

, Beim "Spitzenspiel" gut verkauft!
, Nach zwei Niederlagen endlich ein Punkt!
, Tabellenplatz und Punkte liegengelassen
, Offizieller Trainerwechsel

Aktuelle Ergebnisse
SG Hörnerkirchen/Hoh -vs- Damen
20.10.19-14:00; Ergebniss: 6 : 34
1. Herren -vs- TSV Hürup 2
19.10.19-19:00; Ergebniss: 32 : 31
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login