Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 19.10.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

Damen, MTV-Frauen landen Kantersieg

23.11.2015

Herzhorner SH-Liga-Team fegt Gut-Heil Lübeck mit 37:20 förmlich aus der Halle.

Ein wahren Kantersieg feierten die Handballerinnen des MTV Herzhorn. Sie hatten in der Schleswig-Holstein-Liga den Gut Heil Lübeck 1876 zu Gast und „fegten“ ihre Gegnerinnen mit einem 37:20 (16:10) förmlich aus der Halle. „Das hat richtig Spaß gemacht, meine Frauen haben ein tolles Spiel über 60 Minuten geboten und es war egal, wen ich einsetzte“, freute sich Trainer Michael Janke nach der Partie.

Die Gastgeberinnen legten mit viel Tempo los und zeigten sogleich, wer das Sagen hatte. Schnell führten sie über 5:1 in der 7. Minute bis zur 12. Minute mit 9:3 und hatten dabei ihre Gegnerinnen sicher im Griff. Diese traf es in der 14. Minute dann zusätzlich sehr hart, als ihre Haupttorschützin Wieberg wegen einer Tätlichkeit „Rot“ sah. Dadurch kamen sie dann komplett aus dem Tritt. Sie fanden zu keiner Zeit ein echtes Mittel gegen die Blau-Gelben, die an diesem Tag wie aus einem Guss aufspielten. Über die gesamte erste Halbzeit hielten sie einen Sechs-Tore-Vorsprung und gingen mit einem sicheren 16:10 in die Pause.

Und anders als in der Partie zuvor in Fockbek ließen sie nie nach. Das Janke-Team gab sich nicht mit der sicheren Führung zufrieden, sondern setzte Lübeck weiter unter Druck. Bereits in der 35. Minute hatten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung auf 20:11 „geschraubt“ und damit auch letzte Zweifel an einem klaren Sieg vertrieben.

Die Herzhorner Deckung stand sicher, ließ kaum gegnerische Aktionen zu und im Angriff spielten die Janke-Schützlinge einen schnellen und variablen Ball. Sie kombinierten toll und so erlebten die Herzhorner Fans trotz der Einseitigkeit ein begeisterndes Spiel. Mit 37:20 Toren stand am Ende ein nie gefährdeter Sieg der Blau-Gelben auf der Anzeigetafel. Damit setzen sich die Herzhornerinnen bei 11:5 Zählern in der Spitzengruppe fest.

MTV Herzhorn: Mareike Struck, Lea Tiedemann, Maike Langenberg 2, Yana Hesse 12, Lena Schecht, Sarah Winkowski 1, Carina Lipp 7, Janna Wilcke 4, Elina Hesse 3 (1), Simona Martin, Mareike Hoffmann, Christina Hinrichs 6 (4), Yoele Riedeberger, Wiebke Vogel

 

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 23.11.2015



Dieser Artikel wurde 1594 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen GH Lübeck 1876

Verwandte Themen

Damen, Vorbericht: Janke-Team ist gewarnt

Aktuelle Ergebnisse
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
MJC 2 -vs- HSG Kremperheide/Mün
28.09.19-14:45; Ergebniss: 24 : 26
SG Dithmarschen Süd -vs- Damen
28.09.19-15:00; Ergebniss: 23 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login