Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Heute Spielen
- 1. Herren um 19:00 Mehr Info
MTV -vs- TSV

Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2
19:00 1. Herren gegen ATSV Stockelsdorf

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorns Abwehr von Hohn kaum zu knacken

03.12.2010

In einer packenden Oberligapartie siegten die Herzhorner Oberligamänner auswärts beim Verfolger HSG Hohn/Elsdorf dank einer starken Defensivleistung mit einem gut aufgelegten Thorsten Nagel im Kasten und über weite Strecken disziplinierter Spielweise mit 29:21, wobei die von Thun-Mannen bereits zur Pause mit 14:9 geführt hatten.

Von Beginn an zeigten die Steinburger ihren Siegeswillen und lagen stets in Führung. Nach der Pause kam der Gastgeber vor 250 Zuschauern noch einmal auf drei Treffer heran, doch diszipliniert spielten die Gäste von der Elbe ihren „Stiefel“ herunter und hielten den Gastgeber auf Distanz. Zum Ende der Partie öffneten die Hohner ihre Abwehr und die Blau-Gelben nutzten diese Tatsache, um auf acht Treffer davon zu ziehen.

Von Beginn an hatten die Herzhorner das Spiel fest im Griff und gingen sofort mit 2:0 in Führung. Hohn konterte zum 2:1, doch die Gäste erlaubten den Ausgleich nicht, sondern zogen ihrerseits bis auf 4:1 davon. Die Gastgeber kamen erneut auf einen Treffer beim 3:4 heran, doch auch diesmal konterten die von Thun-Mannen eiskalt und legten beim 8:3 den fünften Treffer zwischen sich und den Konkurrenten. Beim 10:4 kurz darauf musste man im Hohner Lager sogar ein wenig Angst haben, ein Debakel zu erleben, denn die Steinburger standen sicher in der Abwehr und auch in der Offensive erlaubten sie sich kaum Schwächen. Beim 12:6 hatte zwar der Sechs-Tore-Vorsprung immer noch Bestand und nach einem Hohner Treffer zum 7:12 antworteten die Gäste mit einem Doppelschlag zum 14:7. Doch die letzten beiden Treffer vor der Pause gehörten dem Gastgeber, so dass bei einem Stand von 14:9 die Seiten gewechselt wurden.

Nach der Pause konnten die von Thun-Mannen zunächst nach einem Gegentreffer ihren Vorsprung aus der Pause beim 15:10 verteidigen. Auch beim 18:13 und kurz darauf beim 19:14 war die Welt für die Steinburger noch in Ordnung. Doch merklich kamen die Hohner besser in die Partie. Zwei Gegentreffer in Folge ließen den Vorsprung der Herzhorner beim 19:16 auf drei Treffer schmelzen, doch die Gäste spielten sehr diszipliniert in der Offensive und schlossen fast jeden Angriff mit einem Treffer ab. So kamen die Gastgeber nie näher als drei Treffer heran. 20:17, 21:18, 22:19, 23:20, und 24:21 waren die Stationen des grandiosen Auswärtserfolgs der von Thun-Mannen, die auch die letzten fünf Treffer der Partie erzielen konnten, nachdem die Hausherren alles auf eine Karte gesetzt und ihre Abwehrreihe geöffnet hatten. Am Ende siegten die Herzhorner mit 29:21 und verschafften sich mit dem Sieg ein Zwei-Punkte-Polster auf die Verfolger auf dem zweiten, dritten und vierten Platz. Am kommenden Wochenende treffen die Herzhorner dann als Tabellenführer in eigener Halle am Samstag um 16.30 Uhr auf den Tabellenzweiten HSG Schülp/Westerrönfeld.

MTV Herzhorn: Jens Stüdemann, Thorsten Nagel – Sven Hesse 3, Björn Dieckmann 2, Ludger Lüders, Hendrik Meyn 2, Jonas Meyn 1, Anil Ataman 1, Niklas Ranft 8, Lasse Pingel, Kim Kardel 4/2, Marvin Trampenau, Malte Hinrichs 8/5

HSG Hohn/Elsdorf: Bendixen, Hansen – Thöming 5, Kuhrt, Asbahr 3, Oeltjen 4, Hohnsbehn 5/2, Schmalfeld, Bendixen 1, Gers 1, Gosch 2/1, Müller

Siebenmeter: 3/2 : 4/3

Zeitstrafen: 3 (Hesse zweimal, Trampenau einmal) : 4 (Hohnsbehn und Schmalfeld je zweimal)

Zuschauer: 250

Schiedsrichter: Krüger/Schärff


Dieser Artikel wurde 2510 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Herren, Lasse Pingel nervenstark
1. Herren, Vorschau: HSG Hohn/Elsdorf
1. Herren, Starke Torhüter beim Herzhorner 28:24 über Hohn/Esldorf
1. Herren, Herzhorn unterliegt in Hohn mit 25:28 in einem Kampfspiel
1. Herren, Herzhorn besiegt Hohn/ Elsdorf hochverdient

Aktuelle Ergebnisse
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
SG Pahlhude/Tellingst -vs- WJD
28.09.19-13:20; Ergebniss: 20 : 20
MJC 2 -vs- HSG Kremperheide/Mün
28.09.19-14:45; Ergebniss: 24 : 26
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login