Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 16.11.2019
15:00 Damen gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 2
17:00 2. Herren gegen TSV Alt Duvenstedt 2
19:00 1. Herren gegen TuS Aumühle-Wohltorf

So. 17.11.2019
14:30 WJD gegen TSV Weddingstedt
16:00 MJD gegen HG OKT

Sa. 23.11.2019
14:30 MJA gegen Gettorfer TV

So. 24.11.2019
12:30 MJC 1 gegen HSG Holsteinische Schweiz
14:00 WJE gegen SG Dithmarschen Süd
14:15 MJB gegen THW Kiel 2
16:00 WJA gegen Preetzer TSV

So. 01.12.2019
14:30 MJC 2 gegen Bramstedter TS 2

So. 12.01.2020
15:30 WJC gegen SVT Neumünster
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

Damen, Torfrau Mareike Struck Matchwinner

21.09.2015

SH-Liga-Frauen des MTV Herzhorn gewinnen beim verspäteten Auftakt mit 26:20 gegen die HSG Tarp/Wanderup.

Gelungener Saisoneinstand: Bei ihrem verspäteten Auftaktspiel holten sich die SH-Liga-Handballerinnen des MTV Herzhorn durch das 26:20 (14:11) die ersten Punkte der neuen Spielzeit.

Allerdings lief noch längst nicht alles nach Wunsch bei den Schützlingen des MTV-Coaches Michael Janke. „Die Leichtigkeit aus der Vorbereitung vor allem im Abwehrverhalten war leider ein bisschen weg“, resümierte der Herzhorner Trainer. „Der Kopf war willig, aber die Beine kamen nicht immer hinterher.“ Zunächst kamen die Gastgeberinnen ganz gut aus den Startlöchern, denn bis zur 6. Minute gelang eine 4:1-Führung. Doch Tarp/Wanderup ließ nicht locker und verkürzte bis auf 4:5 (15.). Dieser Verlauf sollte sich bis zur Pause noch einmal wiederholen. Zunächst setzte sich der MTV mit fünf Toren in Folge auf 9:4 (20.) ab, ehe TaWa erneut bis zur Halbzeit auf 11:14 herankam.

Auch im zweiten Durchgang blieb das Team von Gästetrainerin Tanja Heckel bis zum 14:16 (40.) noch im Spiel. Dann aber zog Herzhorn erneut mit einer starken Phase entscheidend auf 21:14 (45.) davon. Matchwinnerin nicht nur in dieser Phase war dabei MTV-Torfrau Mareike Struck. Sie wehrte zum einen vier von fünf Siebenmetern ab und angelte sich auch viele Tempogegenstöße sowie andere freie Würfe. Janke: „Sie hat wirklich großartig gehalten.“ Zudem hielt die Herzhorner Deckung nach der Umstellung von 5:1 auf 6:0 nun besser den Verband und ließ sich nicht mehr so häufig von den schnellen und wendigen Tarper Spielerinnen düpieren. Auch die beiden Hesse-Zwillinge, die insgesamt auf jeweils sieben Treffer kamen, hatten großen Anteil daran, dass die Saisonpremiere nicht daneben ging.

 

MTV Herzhorn: Struck (1.-60.), Tiedemann – Langenberg 2, Y. Hesse 7, E. Hesse 7 (3), Hoffmann 2, Schecht, Martin, Hinrichs 2, Wilcke, Pekeler, Lipp 5, Riedeberger 1.

 

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 21.09.2015



Dieser Artikel wurde 1979 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Tarp-Wanderup

Verwandte Themen

1. Herren, Keine Punkte in Tarp
1. Herren, Vorbericht HSG Tarp/Wanderup
MJD, Kampfgeist wurde nicht belohnt
MJD, 1 Punkt am 1. Advent
Damen, Verdienter Sieg nach starker Leistung in der 2. Halbzeit

Aktuelle Ergebnisse
HSG Marne/Brunsbütte -vs- WJD
10.11.19-12:00; Ergebniss: 17 : 13
MJC 1 -vs- MTV Dänischenhagen
10.11.19-13:00; Ergebniss: 23 : 33
WJA -vs- ATSV Stockelsdorf
10.11.19-15:00; Ergebniss: 17 : 11
WJC -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
09.11.19-15:15; Ergebniss: 17 : 21
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 2. Herren
09.11.19-18:30; Ergebniss: 34 : 29
MJB -vs- TSV Mildstedt
09.11.19-18:30; Ergebniss: 16 : 18
HSG SZOWW -vs- 1. Herren
09.11.19-17:00; Ergebniss: 22 : 34
MJC 2 -vs- SG Hörnerkirchen/Hoh
09.11.19-16:45; Ergebniss: 31 : 17
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login