Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
13:15 MJB gegen TSV Weddingstedt
15 MJC 1 gegen HSG Holsteinische Schweiz

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster
17:00 WJA gegen Slesvig IF

Sa. 21.09.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Sieverstedt

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

2. Herren, Allstar-Ensemble holt sich zwei Punkte gegen Schlusslicht

18.02.2015

Am Samstag um 18 Uhr betraten die Platte der Halle Nord einige Personen, welche man dort schon länger nicht gesehen hatte und noch länger nicht hatte spielen sehen. Im Dress der zweiten Garde des MTV Herzhorn galt es, sich dem Schlusslicht SV Tungendorf zu stellen. Nach einer brisanten Anfangsphase konnten die Hausherren die Oberhand gewinnen und gingen mit einer Führung von 21:16 in die Halbzeit. Die zweite Hälfte verlief unspektakulär, so dass sich die Gäste mit 42:28 geschlagen geben mussten.

Beim Betreten der Halle Nord traute mancher der zahlreichen Zuschauer seinen Augen kaum als er sah, welches Aufgebot an Spielern die Blau-Gelben darzubieten hatten. Neben Frank Bruhnsen, Lukas Olde und Lucas Lorenzen zeigte sich auch ein letztes bekanntes Gesicht, welches zuletzt den Kasten in der ersten Herren sauber hielt: Tjark Bernhard. Zu dieser bunten Mischung gesellte sich auch Nils Bornholdt, welcher nach seiner Verletzung nun wieder einsatzfähig war und auch Torben Ellerbrock, welcher jedoch aufgrund seiner Schulterverletzung nur in der Abwehr sein Können unter Beweis stellen konnte. Zudem sind zahlreiche, urlaubsbedingte Ausfälle zu vermerken, was der Mannschaft ein ganz anderes Gesicht verlieh.

Dieser zusammengewürfelten Truppe sahen sich die Gäste des Sportvereins gegenüber, welche, in Betracht auf die Ausgangslage, nichts zu verlieren hatten und nur noch mit einem Wunder den Abstieg vermeiden könnten. Und genau so spielten sie auch. Die Mannen um Matthias Sosat sahen sich einem wild gewordenen Tier gegenüber. Ohne Rücksicht auf Verluste ging man in die Herzhorn Abwehr und leider entschieden sich die Torleute der Blau-Gelben, zu Beginn der Partie die Seite zu wechseln und schoben sich selbst sehr unglückliche Bälle ins Tor. Die Gäste aus Tungendorf änderten auch ihre Spielweise in der Abwehr nicht, so dass jede Berührung mit einem Gegenspieler nicht ohne Blauen Fleck überstanden werden konnte. Ein Glück waren die Gegenspieler zum Teil derart langsam, dass es nach einer einfachen Körpertäuschung zu keiner Berührung mehr kam und frei aus sechs Meter Entfernung abgeschlossen werden konnte.

Nach dem ersten Aufbäumen des Sportvereins wurde jedoch auch deutlich, dass es einen Grund für diese Platzierung gab. Nach 20 Minuten ging den Gästen die Lust aus und die Herzhorner konnten im Angriff beliebig kombinieren und mögliche Körperkontakte durch einfache Wechsel oder einfacher Brutalität aus dem Rückraum vermeiden. Die Halbzeit nutzte Trainer Matthias Sosat vor allem um die Abwehr zu stabilisieren und dieser motivierende Worte zukommen zu lassen. Auch die bisherige Leistung der Schiedsrichter wurde angesprochen, doch zu dieser später mehr. Mit kleinen personellen Veränderungen, um sich die schlechte Ausdauer der Gegenspieler zu nutze zu machen, ging man zurück auf die Platte.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hatte: Die Herzhorn hatten die klare Oberhand und konnten im Angriff nach belieben Tore erzielen, die Abwehr stand gefestigter und auch die Tormänner hatten sich nach ihren anfänglich Fauxpas gefangen und hielten nun sicherer den Kasten sauber. Besonders auffällig in dieser Phase des Spiels waren Lukas Olde und Lucas Lorenzens, welche ein bemerkenswertes Zusammenspiel darboten und auch in den letzten Minuten des Spiels konzentriert die Chancen nutzten und somit für den MTV einen sicheren Sieg einfuhren. In der zweiten Halbzeit vermochten die Gäste nur durch besonders unsportliches Verhalten aufzufallen und das Mitleid, welches sie durch die Schiedsrichter erfuhren und so mit vielen Unsportlichkeiten ungeschoren davon kamen.

Es lässt sich abschließend festhalten, dass die Schiedsrichter zu keinem Augenblick die Partie unter Kontrolle hatten und auch die so oft erwähnte „Linie“, nach welcher ein Gespann pfeift, nicht zu erkennen war. Trotz allem konnten sich die Herzhorn nach diesem Sieg verdient und beruhigt südländischen Köstlichkeiten hingeben und diesen erfolgreichen Tag gemeinsam Ausklingen lassen.

MTV Herzhorn: Iwan Grabowski (TW), Henrik Piening (TW), Tjark Bernhard (TW), Lukas Olde (9), Lucas Lorentzen (7), Nils Bornholdt (7), Lukas Tzaneros (4), Timo Tschirner (4), Frank Bruhnsen (4), Fynn Kardel (4), Timm Gätke (1), Malte Thormählen (1), Torben Ellerbrock (1)



Dieser Artikel wurde 2817 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SV Tungendorf

Verwandte Themen

2. Herren, Desolater Start ins neue Jahr
2. Herren, Vorbericht SV Tungendorf
2. Herren, Vorbericht SV Tungendorf
, Rückspiel gegen SV Tungendorf
2. Herren, Zweiter Sieg in Folge! Es geht aufwärts!

Aktuelle Ergebnisse
SC Gut-Heil Neumünst -vs- 2. Herren
25.08.19-17:00; Ergebniss: 24 : 28
MJC 1 -vs- TSV Bargteheide
25.08.19-17:00; Ergebniss: 19 : 23
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 3. Herren
25.08.19-14:30; Ergebniss: 40 : 20
MJB -vs- SG Flensburg-Handewit
25.08.19-15:15; Ergebniss: 25 : 21
WJA -vs- HSG Fockbek/Nübbel
25.08.19-13:30; Ergebniss: 27 : 20
1. Herren -vs- HSG Marne/Brunsbütte
23.08.19-20:30; Ergebniss: 26 : 28
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login