Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Hurra, Hurra, der erste Saisonsieg ist da!

23.11.2014

Da ist er endlich, der lang ersehnte und auch hoch verdiente erste Saisonsieg. Die 1. Herren des MTV Herzhorn konnte sich in einer hart umkämpften Partie beim TSV Mildstedt mit 29:27 (18:14) durchsetzen und damit zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf der Oberliga HH/SH einfahren.

Nach Abpfiff des Spiels stand die Freude über den ersten Saisonsieg den Spielern, Trainern und Betreuern des MTV Herzhorns und natürlich auch dem Fanclub „Hölle Nord“ ins Gesicht geschrieben. Wie häufig musste man in dieser Saison schon knappe und bittere Niederlagen einstecken sowie verarbeiten. Dass auch die Partie beim TSV Mildstedt in aller Voraussicht eine knappe Angelegenheit werden würde, in denen Kleinigkeiten das Spiel entscheiden können, war den Mannen von Trainer Jens Timm durchaus bewusst.

Die Begegnung begann temporeich und mit vielen Treffern. Zwar gingen die Mildstedter durch den Rückraumschützen Lars Andresen sofort mit 1:0 in Führung, doch die Herzhorner blieben dran und hielten gut mit. Auch wenn zu diesen Zeitpunkt die Mildstedter das Spiel bestimmten und über 5:3 und 10:7 die Anfangsphase der Partie für sich entscheiden konnten, spürte man bei den Spielern des MTV Herzhorns, dass sie bei weitem noch nicht ihre vollen Möglichkeiten ausschöpften. Immer wieder schlichen sich vor allem leichtsinnige Fehler im Abwehrverband ein, die zu einfachen Toren für die Mildstedter führten.

Mitte der ersten Halbzeit kamen die Steinburger Handballer allmählich immer besser in die Partie. Die Abwehr hatte sich stabilisiert und die an diesem Tag gut aufgelegten Rückraumschützen Jannes Timm und Theo Boltzen unterstrichen ihre Torgefährlichkeit durch ansehnliche Treffer. So konnten die Spieler des MTV Herzhorn in der 23. Minute zum 12:12 ausgleichen und gingen mit Hilfe einfacher Gegenstöße sogar mit 18:14 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel begann es etwas hektisch mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Zwar konnten die Mildstedter in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit das ein oder andere Mal den Rückstand verringern, allerdings behielten die Herzhorner Handballer in dieser Phase die Nerven und konnten bis zur 47. Minute durch eine tolle kämpferische Leistung den Halbzeitvorsprung wieder herstellen. Gegen Ende der zweiten Halbzeit müssen sich die Herzhorner allerdings vorwerfen, das Spiel nicht frühzeitig entschieden zu haben. Zu häufig konnten gute Abschlussmöglichkeiten nicht genutzt werden und es schlichen sich auch wieder leichte Unkonzentriertheiten im Abwehrverband ein. So gelang es den Mildstedtern in der 54. Minute, bis auf ein Tor (25:26) zu verkürzen. Eine spannende Schlussphase wurde eingeleitet. In dieser drückte vor allem der eingewechselte Stephan Hinrichs seinen Stempel dem Spiel auf und hielt durch zwei Treffer bei drohendem Zeitspiel die Mannen von Trainer Jens Timm in Front. Nachdem es den Mildstedtern nicht mehr gelang, den 29:27 Vorsprung der Herzhorner zu verkürzen, war schon wenige Sekunden vor Abpfiff die Freude bei den Herzhornern  groß und Erleichterung machte sich breit.  Im Großen und Ganzen war der Erfolg für die Herzhorner Handballer verdient, die über das gesamte Spiel eine tolle kämpferische Leistung boten und sich dafür auch endlich mal mit zwei wichtigen Punkten im Abstiegskampf belohnten.

Ein ganz großer Dank geht in Richtung Fanclub „Hölle Nord“, die den weiten Weg nach Mildstedt auf sich nahmen, um ihr Team in diesem wichtigen Spiel zu unterstützen. Sie sorgten über 60 Minuten für eine atemberaubende Stimmung in der Mildauhalle und peitschten immer wieder die Spieler des MTV Herzhorns nach vorne und haben damit einen erheblichen Anteil zu diesem wichtigen Auswärtssieg beigetragen.

Nächsten Samstag (29.11, Anpfiff: 19.00 Uhr) geht es dann in einen weiteren Auswärtspartie zur SG Wift/Neumünster. Die Mannen von Trainer Jens Timm versuchen die positiven Erlebnisse aus Mildstedt mit nach Wift zu nehmen um auch hier zwei Punkte im Abstiegskampf einzufahren.

Spieler und Torschützen: Tjark Bernhard (TW), Mehmet Atamann (TW), Ludger Lüders, Lutz Wamser (2), Christian Fahl (2), Arne Clasen, Johann Holst, Lasse Janke (3), Jörn Burghauser, Stephan Hinrichs (2), Theo Boltzen (9/3), Birger Dittmer (1), Jannes Timm (10/3)

Zeitstrafen: 4/6

Schiedsrichter: Isler/Scepanik



Dieser Artikel wurde 3000 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TSV Mildstedt

Verwandte Themen

MJA, Herbe Niederlage gegen den TSV Mildstedt
1. Herren, Nur ein magerer Punkt gegen den TSV Mildstedt
1. Herren, Ausgleich in letzter Sekunde
1. Herren, Heimspiel TSV Mildstedt
1. Herren, Endlich der erste Saison-Erfolg

Aktuelle Ergebnisse
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login