Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 19.10.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Bildergalerie

Zurück

, Spiel gegen HSG Horst/Kiebitzreihe, Besserung in Sicht

30.09.2014

Langsam, aber sicher ist tatsächlich Besserung in Sicht! Nach dem Spiel der zweiten Damen des MTV Herzhorns lautete so die Devise, denn so mancher aus dem Team erinnerte sich an das Spiel am Wochenende zuvor. So war die Mannschaft nach diesem Spiel gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe nicht zufrieden, aber zufriedener.

So fand die Mannschaft von Trainer Stefan Demant zu Beginn nicht in ihr Spiel: Die Abwehr stand nicht, der Angriff wurde nicht dynamisch gestaltet und auch die Würfe auf das Tor hatten nicht die gewohnt Präzision. Es war nicht verwunderlich, dass die HSG mit 0:3 bis zur fünften Minute in Führung ging. Erste Hoffnung keimte auf, als Elena Frizler einen 7m verwandelt und somit der erste Tor in diesem Spiel für den MTV erzielte. Dennoch besserte sich die Lage nicht bis schließlich Simone Mohr, welche als Unterstützung aus der wJA dabei war, das 2:7 in der 15. Minute erzielte. In den nächsten zehn Minuten hatte die Abwehr des MTV's wieder zu sich gefunden und konnte so den Punktestand auf ein 6:9 verkürzen. Nichtsdestotrotz blieben viele Angriffe ohne ein erhofftes Tor, auch die Abwehr geriet wieder durcheinander, wodurch sich die Mannschaften zur Halbzeit mit einem 8:13 verabschiedeten.

Auch nach der kurzen Pause behielt die HSG die Oberhand und baute die Führung auf 8:17 aus. Des Weiteren war die zweite Halbzeit durch Zeitstrafen gegen Annika Schulz und Daniela Küster geprägt, was dem Deckungsverband der zweiten Damen zunehmend schwächte. Dennoch fanden die Herzhorner in dieser Halbzeit eher in ihr Spiel, so war der Angriff durch Akzente von Elena Frizler, Annika Schulz und Bente Sdorra-Falk geprägt und gerade in den letzten vier Minuten auch sehr erfolgreich. Es konnten zwar nicht die weiteren, in der Zwischenzeit für die HSG gefallenen zehn Tore aufgeholt werden, aber dennoch auf einen Endstand von 14:27 verkürzt werden.

Alles in allem ist auch noch die Torwartleistung von Ann-Katrin Lembke und Nicole Fietz zu loben, da diese bereitwillig eingesprungen waren, aufgrund der Verletzung von Henrike Steenfatt. Generell aus dem Krankenlager meldet sich Lena Hansen zurück und mit steigender Wahrscheinlichkeit auch Ann-Katrin Lembke, weiterhin gute Genesungs-Wünsche gehen an Henrike Steenfatt und Daniela Küster.



Dieser Artikel wurde 2797 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Verwandte Themen

MJA, Es gibt Handballspiele und es gibt das Derby!
2. Herren, Vorbericht HSG Horst/Kiebitzreihe 2
MJB, Unglückliche Niederlage gegen HSG Horst/Kiebitzreihe
2. Herren, Wichtiger Derbysieg als Wiedergutmachung
, Rückspiel gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Aktuelle Ergebnisse
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
MJC 1 -vs- MTV Lübeck
28.09.19-13:00; Ergebniss: 19 : 32
SG Pahlhude/Tellingst -vs- WJD
28.09.19-13:20; Ergebniss: 20 : 20
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login