Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Heute Spielen
- WJD um 14:30 Mehr Info
MTV -vs- TSV

Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 23.11.2019
14:30 MJA gegen Gettorfer TV
16:30 1. Herren gegen HSG Mönkeberg-Schönkirchen

So. 24.11.2019
12:30 MJC 1 gegen HSG Holsteinische Schweiz
14:00 WJE gegen SG Dithmarschen Süd
14:15 MJB gegen THW Kiel 2
16:00 WJA gegen Preetzer TSV

So. 01.12.2019
12:45 WJD gegen TSV Büsum
14:30 MJC 2 gegen Bramstedter TS 2
16:15 Damen gegen TuRa Meldorf
18:00 2. Herren gegen HSG 91 Nortorf

So. 08.12.2019
15:00 MJD gegen SG Flensburg-Handewitt

Sa. 11.01.2020
15:00 MJE gegen HSG Hohe Geest

So. 12.01.2020
15:30 WJC gegen SVT Neumünster
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn besiegt Schwartau und ist jetzt Zweiter

14.03.2009

Nach dem 28:24(14:11) Sieg der Herzhorner Oberligahandballer gegen den VfL Bad Schwartau und der Niederlagen der HSG Schülp/Westerrönfeld und der SG Wift/Neumünster klettert das Team von Trainer Manfred Kuhnke auf den zweiten Tabellenplatz. Allerdings ist der Zug Richtung Meisterschaft wohl abgefahren, denn das „Juniorteam“ des THW Kiel siegt 33:32 in Altenholz und liegt immer noch sechs Punkte bei fünf ausstehenden Spieltagen in Front.

Den Blau-Gelben reichte eine mittelmäßige jedoch sehr engagierte Leistung um die wieselflinken Randlübecker, die in Hannes Loose einen sehr starken Rückhalt hatten, zu bezwingen. Erst eine Leistungssteigerung in der Abwehrmitte in der zweiten Hälfte brachte einen sicheren Vorsprung, den sich die Kuhnke-Mannen nicht mehr nehmen ließen. „Es war ein Arbeitssieg. Wir wussten, dass die Schwartauer schwer zu spielen sind und dementsprechend kämpften wir,“ resümierte der Coach. Dennoch brauchte man nie wirklich um die Gastgeber bangen, denn sie gerieten zu keiner Zeit in Rückstand.

Und die Herzhorner begannen stark. Malte Hinrichs, der an diesem Tag kaum zu halten war, machte den Auftakt und brachte sein Team mit vier Treffern in Folge in der 5. Minute mit 4:1 Führung und Stephan Hinrichs setzte zum 5:1 gleich noch einen drauf. Damit war der Grundstein gelegt und die Hausherren schienen klar dominierend. Doch die Gäste zeigten schnell ihre Qualitäten. Schnell und quirlig sowohl in der Abwehr als auch im Angriff machten sie ihren Gegnern das Leben schwer. Tor um Tor verkürzten sie und der Herzhorner Vorsprung schmolz auf 5:4 dahin. Diese zeigten sich jedoch unbeeindruckt und zogen erneut davon. Malten Hinrichs und Ludger Lüders, der einen gegnerischen Anwurf clever abfing und versenkte, erhöhten auf 7:4 und von da an ging es Zug um Zug. Schöne Aktionen wechselten mit vergebenen Chancen und immer dann, wenn die Blau-Gelben mit viel Tempo nach vorne gingen, hatten ihre Gegner nur wenig Möglichkeiten sie zu bremsen. Ließen sie jedoch Schwartau die Zeit, sich in der Deckung zu formieren, taten sie sich durchaus schwer. Die Gäste verschoben hervorragend und kämpften um jeden Ball. So brachten sie Herzhorn ein wenig aus dem Tritt und glichen in der 27.Minute mit einem Tempogegenstoß zum 11:11 aus. Doch die Kuhnke-Schützlinge legten bis zur Pause noch „einen Zahn zu“ und Ludger Lüders traf mit dem 14:11 zum Halbzeitstand.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte man stets den Eindruck, die Blau-Gelben hätten die Partie jederzeit sicher im Griff. Zwar gelang den Schwartauern der erste Treffer, doch Niklas Ranft stellte mit dem 15:12 gleich den alten Abstand wieder her. Dennoch mussten die Gastgeber erleben wie ihre Kontrahenten sich herankämpften und in der 41.Minute zum 16:16 ausglichen. Erst danach fiel die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Herzhorner. Sie wussten sich in der Abwehr deutlich zu steigern und kämpften um ihren Sieg. Keiner ließ auch nur eine Minute nach und nach Treffern von Malte Hinrichs und Sven Hesse führten sie in der 47.Minute mit 20:17. Diesen Vorsprung ließen sie sich nicht mehr nehmen und hielten die Gäste in der Schlussphase auf Distanz. In der 53. Minute führten sie dann sogar mit 24:19 und damit war die Begegnung entschieden, denn die Schwartauer verfügten nicht über die Mittel, diesen Rückstand noch wett zu machen. Zwar versuchten sie über eine offensive Deckung, das Blatt zu wenden und setzten damit ihre Gegner auch unter Druck, doch die Kuhnke-Schützlinge waren clever genug, das Spiel über die Runden zu bringen und gewannen verdient mit 28:24 Toren.

MTV Herzhorn: Niklas Kaven (bei zwei Siebenmetern), Torsten Nagel (1.-60. Minute), Jan Sierck n.e. - Sven Hesse 5, Ludger Lüders 3, Niklas Ranft 2, Stephan Hinrichs 3, Lasse Pingel 3, Marvin Tampenau 1, Ingo Fahl, Malte Hinrichs 12, Anil Ataman
VfL Bad Schwartau: Loose – Dombrowski 7, Farrell 8, Luhn 2, Duczak, Köhler 2, Mahn 1, Hünninger, Judycki, Günther, Stange 2, Schäfer 3
Siebenmeter: 10/7 : 5/4 (Kaven entschärft einen)
Zeitstrafen: 2 (Pingel und M. Hinrichs je einmal) : 5 (Köhler, Hünniger je einmal, Günther zweimal)
Schiedsrichter: Andresen/Brodersen
Zuschauer: 150


Dieser Artikel wurde 583 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Herren, MTVer wollen den Abstiegsplatz verlassen!
1. Herren, Herzhorner Herren verlieren erneut
1. Herren, Vorbericht VFL Bad Schwartau 2
1. Herren, Erster Heimsieg der Saison gegen VFL Bad Schwartau 2
1. Herren, Deutliche Niederlage in Schwartau

Aktuelle Ergebnisse
HSG Störtal Hummeln -vs- WJE
17.11.19-10:00; Ergebniss: 9 : 8
Bredstedter TSV -vs- MJB
17.11.19-15:00; Ergebniss: 23 : 24
SVT Neumünster -vs- WJC
17.11.19-12:30; Ergebniss: 16 : 16
MJD -vs- HG OKT
17.11.19-16:00; Ergebniss: 25 : 27
Damen -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
16.11.19-15:00; Ergebniss: 23 : 17
SG Bordesholm/Brügge -vs- MJA
16.11.19-18:00; Ergebniss: 32 : 28
TSV Kappeln -vs- WJA
16.11.19-13:00; Ergebniss: 20 : 18
1. Herren -vs- TuS Aumühle-Wohltorf
16.11.19-19:00; Ergebniss: 23 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login