Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 22.02.2020
13:00 MJA gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
14:00 MJB gegen VfL Bad Schwartau 2
15:00 Damen gegen SG Dithmarschen Süd 3
15:00 MJE gegen HSG Horst/Kiebitzreihe
17:00 2. Herren gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 2
19:00 1. Herren gegen HSG Tarp-Wanderup

So. 23.02.2020
12:00 MJC 1 gegen TuS Lübeck
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
15:45 MJC 2 gegen SG WIFT Neumünster

Sa. 29.02.2020
14:00 WJD gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 01.03.2020
14:00 WJA gegen SC Nahe 08
16:00 3. Herren gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

So. 08.03.2020
12:00 WJE gegen HSG Störtal Hummeln
13:30 WJC gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

Damen, Janke-Team hält sich sehr achtbar

24.03.2014

Recht zufrieden zeigte sich nach dem Spiel Trainer Michael Janke mit der Leistung seiner Handball-Frauen, obwohl der MTV Herzhorn in der SH-Liga bei der SG Oeversee-Jarplund-Weding mit 16:21 (5:6) verloren hat. „Für unsere Möglichkeiten hat meine Mannschaft ein tolles Spiel geliefert, vor allen Dingen die Abwehr stand top. Auch die beiden Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft Helena Frizler und Ann-Katrin Lembke, die kurzfristig ausgeholfen haben, haben sich gut eingefügt.“



Auch Carina Lipp fehlte dem MTV Herzhorn in Jarplund. Foto: gs (Archiv)

Mit einer Rumpfmannschaft und ohne „gelernte“ Rückraumspielerin waren die Blau-Gelben nach Jarplund gereist und zeigten dabei von Beginn in der Deckung eine ganz couragierte Leistung. Trainer Michael Janke ließ mit Svetlana Frizler eine Akteurin vorgezogen spielen und diese Maßnahme gefiel den Gastgeberinnen überhaupt nicht. Sie kamen überhaupt nicht zu recht gegen die starke gegnerische Abwehr.

Da aber auch die Blau-Gelben im Angriff so ihre Schwierigkeiten hatten, blieben Tore erst einmal Mangelware. Dennoch gingen die Janke-Schützlinge in der 15. Minute mit 4:3 in Führung, vergaben jedoch im Anschluss zwei Tempogegenstöße und konnten somit ihren Vorsprung nicht behaupten. Die SG glich nicht nur aus, sondern ging bis zur Pause mit 6:5 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel verpassten die Janke-Schützlinge den Start komplett und gerieten damit schon fast uneinholbar in Rückstand. Ihre Gegnerinnen zogen bis zur 40. Minute auf 13:8 davon und diesen Vorsprung verwalteten sie. In der 50. Minute lagen sie mit 18:11 klar vorne und die Partie war eigentlich entschieden. Doch die Herzhornerinnen bewiesen Moral und steckten nicht auf. Mit einer starken kämpferischen Einstellung sorgten sie dafür, dass die Niederlage nicht allzu deutlich wurde und zogen sich mit 16:21 Toren noch achtbar aus der Affäre.

MTV Herzhorn: Mareike Struck, Eike Jankowski – Janna Wilcke 2, Jana Hesse 7 (2), Ann-Katrin Lembke 1, Anja Stoldt 2, Simona Martin, Svetlana Frizler 2, Lena Schecht, Helena Frizler 2.

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 24.03.2014 (Online-Version)



Dieser Artikel wurde 2506 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SG Oeversee/Jarplund-Weding 2

Aktuelle Ergebnisse
THW Kiel 2 -vs- MJB
16.02.20-14:30; Ergebniss: 38 : 14
WJE -vs- HSG Kremperheide/Mün
15.02.20-16:00; Ergebniss: 25 : 17
MJE -vs- HSG Kremperheide/Mün
15.02.20-15:00; Ergebniss: 36 : 18
Preetzer TSV -vs- WJA
15.02.20-14:45; Ergebniss: 25 : 29
Damen -vs- SG Kollmar/Neuendorf
15.02.20-16:00; Ergebniss: 22 : 20
3. Herren -vs- TSV Weddingstedt 3
15.02.20-14:00; Ergebniss: 44 : 23
HSG Holsteinische Sch -vs- MJC 1
15.02.20-17:00; Ergebniss: 27 : 18
WJC -vs- SG Bordesholm/Brügge
15.02.20-18:00; Ergebniss: 12 : 38
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login