Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 19.10.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 27.10.2019
12:15 MJC 1 gegen TSV Altenholz
14:00 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 WJD gegen HSG Hohe Geest

Sa. 02.11.2019
13:30 MJB gegen MTV Lübeck
15:15 WJC gegen HSG 91 Nortorf
17:00 Damen gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

So. 03.11.2019
15:00 MJA gegen SG Handball Eidertal
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2

Sa. 09.11.2019
14:00 WJE gegen HSG Hohe Geest
16:45 MJC 2 gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 10.11.2019
15:00 WJA gegen ATSV Stockelsdorf
Kennt Ihr schon

Zurück

WJA, HSG Handewitt/Harrislee eine Klasse besser

23.03.2014

Nach 60 Minuten Spielzeit und einem Endergebnis von 21:36 für den Gast aus dem hohen Norden war es amtlich. Die HSG spielte einfach eine Klasse besser. Das Herzhorner Team kämpfte redlich, wusste phasenweise auch zu bestehen, aber um dem Tabellendritten ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen, reichte es an diesem Sonntag nicht.

Zunächst die gute Nachricht von der Krankenfront. Hier entspannt es sich mehr und mehr. Alina Schulze wird in dieser Woche wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen und Lisa-Marie Thun, Laniece von Pereira und Carona Lipp gingen die volle Spielzeit. Einzig Lena Hansen musste nach wenigen Aufwärmminuten das Handtuch werfen, konnte lediglich auf der Bank Platz nehmen. Ihre Funktion nahm Simone Mohr ein, die ihre Sache auch sehr gut machte.

In der Woche hatte man viel spielerische Elemente geübt, um vorn mit einem langen Angriffsaufbau aufzutreten, gemäß der Handballerweißheit "wenn wir den Ball haben, können die anderen kein Tor machen". Die zweite Vorgabe lautete, nicht gleich 0:6 in Rückstand zu kommen. Das erste klappte über die gesamte Spielzeit ganz gut, beim Zweiten sah es gleich mal schlecht aus. Mit dem Anpfiff war die HSG von der ersten Sekunde voll da, legte los wie die Feuerwehr und markierte gleich eine 0:4-Führung. Zu zaghaft die Herzhorner Angriffe, zu schwach der Abschluss in den ersten Spielminuten. Das änderte sich aber dann mit dem ersten Tor von Carina Lipp. Aus dem 1:4 wurde ein 3:4 in der 7. Minute. Der Herzhorner Angriff setzte seine Marschroute excellent um, verstand es auch im Deckungsverband, mit viel Unterstützung der Nebenleute effizient zu agieren und so gegenzuhalten. Dies währte aber nur bis zum 5:7 in der 14. Minute. Die HSG spulte mit viel Routine und Schwung ihr Programm herunter. Speziell der Tempogegenstoß und der erweiterte Gegenstoß erwiesen sich als Gift für den MTV. Jeder Fehler im Angriff wurde darüber sofort bestraft und die HSG setzte sich über 6:12 bis auf 12:21 bereits klar ab. Sowohl Linkshänderin Jana Lena Hess als auch Hanna Loesmann stachen hier als Torschützen heraus. Da gab es für Maleen Tschirner und die erneut mitwirkende Janina Großmann nicht viel zu halten. Andererseits verstanden es aber auch die Herzhornerinnen über die komplette erste Halbzeit immer wieder, Lücken in die "Norddeckung" zu reissen. Insbesondere Lisa-Marie Thun war über die gesamte Spielzeit nie auszuschalten und machte insgesamt 9 Tore.

Die zweiten dreißig Minuten wirkten wie ein Abbild der ersten, nur das der MTV gleich mit dabei war.Zwar markierte der Gast den ersten Treffer, doch der Gastgeber konterte postwendend. Bis zum 17:27 in der 40. Minute sollte dies so bleiben, ehe erneut die HSG davoneilte. "Shorti" Herluf Linde schöpfte personell aus dem Vollen, wechselte fleißig durch., Zwar gab es auch auf Handewitter Seite einige Verletzte zu beklagen, trotzdem gab es hinreichend Alternativen.

Mit 21:36 fiel denn das Ergebnis sehr deutlich aus, zeigte aber auch, dass der MTV sich zum einen besser als im Hinspiel verkaufte und zum anderen speziell im Angriff als verbessert präsentierte.

Das lässt auf das nächste Spiel, die Nachholbegegnung gegen die SV Henstedt/Ulzburg steht am Mi 26.3. um 19.45 UHr in der Glückstädter Sporthalle auf dem Programm, hoffen, doch noch mal Punkte einzusammeln.



Dieser Artikel wurde 2167 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Handewitt/Nord Harrislee

Aktuelle Ergebnisse
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- MJC 1
03.10.19-12:45; Ergebniss: 2 : 0
WJC -vs- Bramstedter TS
29.09.19-13:00; Ergebniss: 21 : 27
MJB -vs- TSV Mildstedt
29.09.19-14:45; Ergebniss: 23 : 21
SG Flensburg-Handewit -vs- MJD
29.09.19-13:00; Ergebniss: 31 : 25
WJA -vs- TSV Kappeln
29.09.19-16:30; Ergebniss: 26 : 19
WJE -vs- TuRa Meldorf
29.09.19-14:00; Ergebniss: 16 : 8
MJC 1 -vs- MTV Lübeck
28.09.19-13:00; Ergebniss: 19 : 32
SG Pahlhude/Tellingst -vs- WJD
28.09.19-13:20; Ergebniss: 20 : 20
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login