Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Schnell wieder in die Spur kommen!

05.03.2014

So oder so ähnlich könnte das Motto der Blau-Gelben für die anstehende Partie bei der HSG Nord- NF lauten. Nach ihrer mit Abstand schlechtesten Saisonleistung vor Wochenfrist bei der SV Henstedt-Ulzburg 2 wollen die Herzhorner am kommenden Wochenende wieder Punkten, wenn es am Samstag, den 08.03, zur Spielvereinigung aus Nordfriesland geht. Anpfiff ist um 16:30 in der Nordfrieslandhalle in Leck. Die beiden Unparteiischen Schröder und Siebels leiten die Partie.

Als erstes natürlich einen "Herzlichen Glückwunsch" an die "Zweite Damen" um Trainer Stefan Demant und die "Dritte Herren", welche von Jörg Reimers geleitet wird. Beiden Teams des MTV Herzhorn gelangen am vergangenem Wochenende tolle Erfolge, indem sie ihre Derbys jeweils gegen die SG Kollmar/Neuendorf gewannen.

Wieder in die Spur kommen und gewinnen wollen auch die Akteure der "Ersten". Nachdem im letzten Spiel & der verlegten Partie gegen Wellingdorf die Tabellenführung abgegeben wurde, müssen die Blau-Gelben (26:6 Punkte) unbedingt etwas Zählbares einfahren, um den Mildstedter „Bulls“ (27:7 Punkte) nicht auch noch nach Minuspunkten vorbeiziehen zu lassen. Daher kommt das Auswärtsspiel bei der Heimstarken HSG Nord NF gerade richtig. Gegen die HSG aus Nordfriesland wollen die Timm-Schützlinge zeigen, dass sie zurecht zum Spitzenduo der Schleswig Holstein-Liga gehören und die Partie bei der SVHU 2 nur ein „Ausrutscher“ war. Im Hinspiel, das die MTVer im November vergangenen Jahres mit 31:28 gewinnen konnten, taten sie sich lange Zeit schwer gegen die wurfgewaltigen Gäste. Als ein echter Rückhalt erwies sich auch der Torhüter der Nordfriesen. Mit einer starken Leistung hielt er den Tabellensechsten ein ums andere Mal in der Partie. Ihre letzte Begegnung verloren sie allerdings gegen die in der Rückrunde erstarkten Wellingdorfer mit 35:30.

Nach der Niederlage am Vorwochenende setzte das Trainerteam um Jens Timm, Co-Trainer Ralf Seefeld und Torwart-Trainer Thorsten Nagel in den Übungseinheiten vor Allem auf spielerische Elemente, um wieder mehr Sicherheit in die Abläufe und Aktionen zu bekommen. In der nun anstehenden Trainingswoche steht für die Steinburger die intensive Vorbereitung auf das anstehende Ligaspiel im Vordergrund.

Im Kader fehlen werden am kommenden Wochenende die Langzeitverletzten Lasse Dieckmann, Lucas Lorentzen und Sven Hesse. In Kürze wird ein "Extra-Bericht" über den Stand ihrer Verletzungen und den Ablauf der jeweiligen Geneseung erscheinen. Neben den Langzeitverletzten steht auch hinter den beiden "Youngstern" des MTV ein "Fragezeichen". Lasse Janke und Christian Fahl sind am Samstag eigentlich beruflich verhindert. Es bleibt abzuwarten, ob sich noch ein Weg finden lässt die beiden Außenspieler einzusetzen oder ob auf sie verzichtet werden muss. Ansonsten hat Trainer Timm keine weiteren verletzten Spieler zu beklagen und auch Lukas Olde wird in das Aufgebot der Herzhorner zurückkehren. Somit stehen am Samstag 12 Akteure auf dem Spielberichtsbogen. Mit der Hoffnung, dass noch zwei Spieler dazustoßen und eine volle Bank zur Verfügung steht.

Das Alles ändert aber nichts an den Zielen der Blau-Gelben im 17. Saisonspiel; zum Einen soll wieder zurück auf die "Siegerstraße" gefunden werden, zum Anderen wollen die Herzhorner in Schlagdistanz zu den "Mildstedter Bulls" bleiben und so die Meisterschaft offen halten. Immer im Hinterkopf habend, dass man noch ein Spiel weniger als der aktuelle Tabellenführer hat. Diese Nachholpartie ist allerdings nichts Wert, wenn am Wochenende in Leck keine Top-Leistung abgerufen wird. Dafür gilt es fokussiert und hochmotiviert in die Begegnung zu gehen. Denn Allen im herzhorner Lager ist bewusst, dass man sich so eine Leistung, wie in Henstedt nicht noch einmal erlauben darf.



Quelle:http://www.hsg-nord-nf.de/index.php/die-mannschaft



Dieser Artikel wurde 2359 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Nord-NF

Verwandte Themen

1. Herren, Herzhorn stark verbessert
1. Herren, Zitterpartie gegen HSG Nord-NF
1. Herren, Herzhorn macht es spannend

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Marne/Brunsbütte
23.08.19-20:30; Ergebniss: 26 : 28
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login