Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.09.2020
13:00 MJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
15:15 WJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
17:30 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt

Sa. 03.10.2020
18:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 24.10.2020
13:00 MJD gegen TSV Weddingstedt 2
16:00 1. Herren gegen SG Oeversee/Ja-We

Sa. 31.10.2020
15:45 Damen gegen HSG 91 Nortorf

So. 01.11.2020
11:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
17;15 3. Herren gegen TSV Büsum 2
Kennt Ihr schon

Zurück

MJA, Schwache Leistung gegen Mönkeberg/Schönkirchen

29.11.2015

Am Sonntag musste die MJA bereits um 12:30 Uhr beim Tabellensiebten HSG Mönkeberg/Schönkirchen in Kiel antreten. Nachdem man in den letzten Spielen durchaus starke Leistungen zeigen konnte, kam die MJA nie richtig ins Spiel und unterlag mit 31:23 (17:11).

Die MJA konnte zwar wieder auf Hans Schlott zurückgreifen, musste aber mit Lukas Tzaneros, Malte Krombach und Constantin Loreth auf drei Spieler verzichten.

Bereits zu Spielbeginn hatten die Herzhorner Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, konnten die Partie aber angeführt von einem wieder gut aufgelegtem Nico Bielefeldt bis zum 3:3 ausgeglichen gestalten. Jedoch ließ man daraufhin im Angriff einige Chancen, darunter auch zwei Siebenmeter, liegen und auch in der Abwehr schlichen sich immer wieder Fehler ein, da vor allem der Rückraumrechte der Gastgeber immer wieder den Weg zum Tor fand und die Abpaller nach dessen Würfen nachlässig verteidigt wurden.

Zudem verlor man in der Anfangsphase nach einem Schlag ins Gesicht und damit verbundenen starken Nasenbluten mit Tino Gorny den einzig verbleibenden Kreisläufer. So gelang es der HSG sich auf drei Tore auf 7:4 abzusetzen. Da die Herzhorner daraufhin immer noch nicht aufwachten, vergrößerte sich der Rückstand zur Halbzeit auf sechs Tore zum 17:11.

In der Halbzeit nahmen sich die Herzhorner vor, sich gegenseitig hochzupushen und sich endlich in die Partie reinzukämpfen. Jedoch konnte man dies nur phasenweise erkennen, denn in der Abwehr besserte sich die Leistung kaum. Im Angriff fehlte der MJA immer noch der Zug zum Tor, weil man vor allem zahlreiche Möglichkeiten zu Tempogegenstößen nicht wahrnahm. Einzig Tom Lienau, der achtmal erfolgreich war, und Nico Bielefeldt mit 10 Toren konnten sich das ein und andere Mal im Angriff durchsetzen. Schließlich unterlag man mit 31:23.

Im nächsten Heimspiel am Sonntag gegen den TSV Sieverstedt ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig, da mit ähnlicher Leistung wie in den vergangenen Spielen gegen die HSG deutlich mehr drin gewesen wäre.  

 

MJA MTV Herzhorn: Lennart Olde, Hans Schlott, Erwin Schlott, Mats Kardel (1), Tom Lienau (8), Leif Dombrowski , Paul Schlott, Michel Olde (3), Tino Gorny , Tjark Andermann (1), Tjark Lorentzen, Nico Bielefeldt (10/2)

 

Zeitstrafen: Dombrowski und Lienau (je 1x)

Rote Karte: Bielefeldt (3x2min) 58. Minute

 






Dieser Artikel wurde 1156 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Mönkeberg/Schönkirchen

Verwandte Themen

MJA, Fehlende Treffsicherheit und eine starke gegnerische Offensive

Aktuelle Ergebnisse
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login