Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Heute Spielen
- WJD um 11:45 Mehr Info
HSG -vs- MTV

- MJE um 13:30 Mehr Info
HSG -vs- MTV

Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.09.2020
13:00 MJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
15:15 WJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
17:30 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt

Sa. 03.10.2020
18:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 24.10.2020
13:00 MJD gegen TSV Weddingstedt 2
16:00 1. Herren gegen SG Oeversee/Ja-We

Sa. 31.10.2020
15:45 Damen gegen HSG 91 Nortorf

So. 01.11.2020
11:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
17;15 3. Herren gegen TSV Büsum 2
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Lasse Pingel nervenstark

13.12.2011

Die erste Herren des MTV Herzhorn beendet die Hinrunde der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein mit einem Sieg bei der HSG Hohn/Elsdorf und sichert sich somit mit 14:12 Punkten den sechsten Tabellenplatz.

Die schlechten Witterungsbedingungen im Kreis Steinburg veranlassten die Herzhorner ihre geplante Anreisezeit nochmals zu überdenken und nach vorne zu verlegen. Deshalb zeigte man sich überrascht als das Wetter Richtung Norden besser wurde und die Reisegeschwindigkeit von der angepassten auf die Richtgeschwindigkeit erhöht werden konnte. Den zusätzlichen Zeitgewinn wollte man bei einem koffeinhaltigen Heißgetränk zur Spielvorbereitung nutzen. Doch auch die Hohner waren nicht auf die frühe Ankunft der Steinburger vorbereitet, so dass der Kaffeegenuss auf sich warten ließ. Die Zeit wurde genutzt, um einen neuen Spieler in den Reihen der ersten Herren zu begrüßen. Mit Lennart Le Grand hat sich der etatmäßige Torwart der A-Jugend bereit erklärt, sich als Reservemann für das Tor zur Verfügung zu stellen. Nach den Ausfällen von Thorsten Nagel, Jan Sierk und Marc Saggau im Tor musste Trainer Michael von Thun nun einen Jungen Spieler akquirieren, der noch kein Training bei den Oberligahandballern absolvieren konnte, aber bereits Erfahrung im Herrenbereich in der Zwoten sammeln konnte. Auch wenn Lennart vorläufig erst seine Chance bei zwei 7-Metern erhalten hat, ist über die Teilnahme beim Training in der Ersten eine Perspektive für weitere umfangreichere Einsätze abzusehen. Vielen Dank Lennart!
Ebenfalls hat Christian Fahl sein Debüt im Trikot der Ersten gegeben. Er wurde mit einer Sonderaufgabe kurz vor Spielende beauftragt, die die Herzhorner vor einer Überraschung durch die Hohner bewahren sollte. Mit dem Einsatz von Christian haben wir nun zwei Generationen von Fahls in dieser Saison im Herzhorner Trikot gesehen. Christians Vater, der ehemalige Spieler und Sponsor Ingo Fahl, unterstütze die personell geschwächte Mannschaft bereits im Spiel gegen Schülp.
Zwischenzeitlich war der Kaffee in Hohn durch und es kann an dieser Stelle kurz über das Spiel berichtet werden: Zu Beginn der ersten Halbzeit konnten sich die Herzhorner schnell absetzen. Die Hohner holten auf, blieben dran, so dass die Herzhorner mit einer 16:14 Führung in die Halbzeit gehen konnten. Zwei Sekunden vor Ende der Halbzeit wurde der Kapitän Sven Hesse auf die Tribüne gebeten. Die tatsächliche Spielsituation weicht aus Herzhorner Sicht hierbei etwas vom genauen Wortlaut des offiziellen Spielberichts ab, was die aber sonst sehr gute Leistung der beiden Schiedsrichter nicht mindern soll. Somit hatte Trainer von Thun in der Halbzeit Zeit sich um eine Umstellung der Abwehr zu kümmern, denn neben Sven Hesse fehlte auch sein kongenialer Nebenmann Ludger Lüders im Mittelblock, der immer noch verletzungsbedingt ausfiel.
Eigentlich hatten sich die Herzhorner gut auf die Spielweise der Hohner eingestellt. Zwei Dinge überraschten aber dennoch. Zum Einen setzte sich der Hohner Außen Oeltjen immer wieder an den Kreis ab und wurde von dem anderen Außen Hohnsbehn angespielt, was zu leichten Torerfolgen beitrug. Zum Anderen spielten die Hohner zu Beginn der zweiten Halbzeit eine doppelte Manndeckung. Dies trug zwar nicht zur Attraktivität des Spiels bei, brachte die Hohner aber Zeitweise in Führung. Irgendwie konnten sich die Herzhorner aber erneut absetzen und 90 Sekunden vor Schluss eine 2-Tore-Führung erspielen. Wer die Spiele der Herzhorner in der letzten Zeit verfolgt hat, weiß, was folgte. Da es nicht möglich ist, den Sack zeitig zu zumachen, glichen die Hohner 10 Sekunden vor Spielschluss noch aus. Nach Wiederanwurf tankte sich Kim Kardel bis zum gegnerischen 6-Meter durch und wurde gefoult. Für den fälligen 7-Meter, 3 Sekunden vor Schluss, wurde Lasse Pingel auserkoren, da die etatmäßigen Schützen bereits dreimal an den Hohner Keepern gescheitert waren. Nervenstark krönte Pingel seine bis dahin schon gute Leistung mit dem 31:30 Siegtreffer für die Herzhorner.

Es spielten für den MTV: Jens Stüdemann, Lennart Le Grand, Sven Hesse (2), Hendrik Meyn (1/1), Niklas Ranft (6), Stephan Hinrichs (5), Lasse Pingel (7), Theo Boltzen (1), Kim Kardel (7/2), Marvin Trampenau (2), Lukas Olde, Christian Fahl



Dieser Artikel wurde 1149 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Hohn/Elsdorf

Verwandte Themen

1. Herren, Vorschau: HSG Hohn/Elsdorf
1. Herren, Starke Torhüter beim Herzhorner 28:24 über Hohn/Esldorf
1. Herren, Herzhorns Abwehr von Hohn kaum zu knacken
1. Herren, Herzhorn unterliegt in Hohn mit 25:28 in einem Kampfspiel
1. Herren, Herzhorn besiegt Hohn/ Elsdorf hochverdient

Aktuelle Ergebnisse
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login