Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde

Zurück

1. Herren, Kurz vor der Sensation gescheitert.

07.04.2019

Am Sonntag den 07.04.2019 empfingen die Mannen um Trainer Manfred "Kuno" Kuhnke keinen geringeren als den Tabellenführer aus Barmbek. Nach einer wirklich starken Leistung musste man sich - in der Höhe sicherlich unverdient - auf Grund schwacher 5min mit 25:30 (14:13) geschlagen geben.

Aus beruflichen Gründen mussten die Blau-Gelben am Sonntag leider auf Keeper Jonas Rave verzichten. Der MTV ging somit leider nur mit einem Torwart in die Partie. Obwohl der Gegner kein geringerer war als der Tabellenführer war, wollte man in dieser Partie keine Punkte einfach verschenken. Die Devise war somit klar: stabile Abwehr, einfache Tore, spaß am Handball und natürlich auch die nötige Portion Glück erziehlen, um die Stadthandballer ärgern zu können.

Den besseren Start hatten jedoch die Barmbeker. Die Abwehr mit dem dahinter stehenden Torwart Paul Holst fand am Anfang noch nicht so ins Spiel. So stand es in der 8min 1:4 aus Sicht der Herzhorner. Doch nach und nach fanden die Mannen um Kapitän Lutz Wamser immer besser in die Partie. Im Angriff agierte man klug und auch das gefährliche Tempospiel der Barmbeker konnte gut aufgehalten werden. So arbeitete man sich nach und nach immer näher an die Barmbeker ran. In der 20min war es dann Marten Rudi Most der den 9:9 Ausgleichstreffer erzielte. Es folgte bis zur Halbzeit ein offener Schlagabtausch mit einer guten Abwehrreihe und einem mittlerweile starken Paul Holst im Tor. Am Ende erzielten die Herzhorner kurz vor Schluss noch einen glücklichen Treffer und gingen somit mit einer überraschenden 14:13 Führung in die Halbzeit.

Mit dieser Führung konnte man sicherlich mehr als zufrieden sein. Genau mit der gleichen Einstellung und dem Kampfeswillen wollte man so in die zweite Halbzeit starten.

Und genau so kam es zunächst auch. Mit einfachen Ballgewinnen und einer guten zweiten Welle forderte man den Tabellenführer heraus. So stand es nach 35min 18:15 aus sicht der Herzhorner. Dieser Abstand konnte sogar bis zur 40min gehalten werden, sodass der stark spielende Lars Wamser zum 20:17 einnetzte. Leider fordert ein Spiel gegen den Tabellenführer einen enormen Krafteinsatz, der leider nichtmehr bis zum Ende des Spiels gehalten werden konnte. Es schlichen sich nach und nach kleine Fehler in der Abwehr und im Angriff ein, was die Barmbeker natürlich sofort hart bestraften. Nach 45min stand es 20:21 für die Barmbeker. In den nächsten 10min folgte ein offener Schlagabtausch mit vielleicht 1-2 unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen gegen die Herzhorner. Insgesamt pfiffen die Schiedsrichter jedoch eine sehr ausgeglichene Partie. Fünf Minuten vor Schluss warf Mattes Olde noch den 25:25 Ausgleichstreffer - es war noch alles offen. Vielleicht konnte man den Tabellenführer ja tatsächlich ärgern und nicht eingeplanten Punkte einfahren?
Leider war der Kraftakt dann doch etwas zu hoch gewesen. Vielleicht spielte der Kopf am Ende auch eine Rolle. Man weiß es nicht. Nach unglücklichen Ballverlusten zogen die Barmbeker innerhalb kürzester Zeit weg. Am Ende musste man sich mit 25:30 - in der Höhe etwas zu hoch - geschlagen geben.

Nichts desto trotz zeigten die Herzhorner Dorfhandballer über weite Strecken, dass sie egtl in die Oberliga gehören. Man kann zwar keine Punkte aus dem Spiel mitnehmen, aber eine menge Mut und Selbstvertrauen schöpfen für die letzten beiden Partien gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld (Auswärts) und die HSG Eider/Harde (Heim). Dabei steht der MTV absolut unter Zugzwang. Für den Klassenerhalt müssen mindestens zwei, besser noch mehr Punkte eingefahren werden. Hierbei hoffen die Herzhorner natürlich in beiden Partien auf ordentlich Unterstützung auf den Zuschauerrängen, um gemeinsam den Klassenerhalt zu schaffen.



Dieser Artikel wurde 936 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HG Hamburg-Barmbek

Verwandte Themen

1. Herren, Der Tabellenführer kommt! - Vorbericht HG Hamburg Barmbek
1. Herren, Deutliche Auswärtsschlappe beim Aufstiegsfavouriten
1. Herren, Knappe Auswärtsniederlage gegen HG Hamburg-Barmbek
1. Herren, Vorbericht HG Hamburg Barmbek
1. Herren, Nächster Auswärtssieg

Aktuelle Ergebnisse
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login