Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Herzhorn siegt gegen die Jung-Zebras aus Kiel

26.03.2018

Am letzten Spieltag der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein zog es die Bundesligareserve des THW Kiel nach Glückstadt in die Heimstätte des MTV Herzhorn. Die Hausherren zeigten mit stark dezimiertem Kader eine insgesamt gute Leistung. Mit 28:25 (15:12) siegte man gegen den Tabellennachbarn und belegt nun den dritten Platz.

Das Team von Coach Christian Sprenger, der einst für den THW auf der Rechtsaußen-Position spielte, reiste mit einem sehr jungen Kader an. Diverse A-Jugendliche spickten die „Erste Sieben“ der Jungzebras. Die Steinburger mussten insgesamt auf sechs Spieler verzichten. Neben dem gesperrten Hendrik Meyn und dem beruflich verhinderten Iven Pfeiffers fehlten verletzungsbedingt auch Malte Meisik, Marten Most, Paul Holst und Theo Boltzen. Unterstützend waren daher die A-Jugendlichen Yorvik und Michel Olde dabei.

Die Kuhnke-Schützlinge starteten dennoch gut in die Partie. Gewohnt sicher agierte die Abwehr des MTV.

Lediglich über die Außenpositionen waren die Mannen von Christian Sprenger ein ums andere Mal erfolgreich. Mit Hilfe eines siebten Feldspielers konnte immer wieder eine Überzahl herausgespielt werden. Dabei zeigte die THW-Reserve, dass sie eine technisch gute Ausbildung genossen haben.

Nichtsdestotrotz blieben die Jungs von der Westküste immer mit drei  bis fünf Toren in Führung. Bis zur Halbzeitpause konnte so ein Vorsprung von 15:12 erkämpft werden.

Obwohl besonders der Rückraum stark dezimiert war, konnte die Abwehr des THW über Tempowechsel immer wieder ausgespielt werden. Sebastian Lipp agierte dabei nicht nur mit wurfgewaltigen Abschlüssen, sondern entdeckte auch seine Fähigkeiten als Zuspieler. Lasse Janke verwertete die Assists in beindruckender Manier und netzte dem Kieler Tormann variantenreich ein.

Nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel unverändert. Der THW konnte nur kurz vor Ende der Partie auf zwei Tore verkürzen.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist neben den bereits erwähnten Janke und Lipp besonders Lars Wamser hervorzuheben, der die Fäden im Angriff zog. Über seine kraftvollen Tempowechsel konnte Wamser Lücken für seine Mitspieler reißen. Die Vollendung war dann nur noch Formsache.

Der dritte Tabellenplatz soll nun gefestigt werden. Im nächsten Heimspiel am 14.04.2018 wollen die Handballer von der Westküste das Punktekonto ausbauen. Zu gewohnter Zeit reißt die abstiegsgefährdete Herrenmannschaft aus Aumühle nach Glückstadt.

Wir freuen uns auf erneut gut gefüllte Ränge.

Torschützen MTV: Bielefeld 4, Lutz Wamser 4, Voß 2, Janke 7,Lars Wamser 2, Lipp 8, Dittmer 1



Dieser Artikel wurde 424 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen THW Kiel 2

Verwandte Themen

1. Herren, “Abstiegskandidat” holt einen Punkt bei Kieler Reserve
1. Herren, MTV verliert Spiel in Kiel
1. Herren, Vorbericht THW Kiel II
1. Herren, Kein Handball-Wunder: 26:37 in Kiel besiegelt Herzhorner Abstieg
1. Herren, Letzte Chance für Herzhorn ausgerechnet bei Meister THW Kiel II

Aktuelle Ergebnisse
SG Bordesholm/Brügge -vs- WJB
06.05.18-11:00; Ergebniss: 0 : 2
SG Bordesholm / Brüg -vs- WJC
06.05.18-12:30; Ergebniss: 24 : 15
HSG Schülp/Westerrö -vs- 1. Herren
05.05.18-16:00; Ergebniss: 34 : 29
1. Damen -vs- TuS Esingen
05.05.18-18:00; Ergebniss: 26 : 30
TSV Büsum -vs- MJC 2
29.04.18-17:00; Ergebniss: 33 : 43
WJE -vs- HSG Marne/Brunsbütte
29.04.18-15:00; Ergebniss: 17 : 14
WJF -vs- HSG Weddingstedt/He/D
29.04.18-15:15; Ergebniss: 2 : 0
HSG Marne/Brunsbütte -vs- MJB
29.04.18-16:30; Ergebniss: 28 : 26
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login