Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Heute Spielen
- MJC 1 um 19:00 Mehr Info
MTV -vs- MTV

- MJC 2 um 19:00 Mehr Info
MTV -vs- MTV

- 1. Herren um 20:30 Mehr Info
HSG -vs- MTV

Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 15.12.2018
14:00 WJA gegen TSV Büsum
16:00 MJB gegen SC Gut-Heil Neumünster

So. 16.12.2018
11.30 WJD gegen TuRa Meldorf
14:45 MJD gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
16:30 MJC 1 gegen SG Bordesholm/Brügge

Mi. 19.12.2018
19:30 2. Herren gegen SVT Neumünster

Mo. 31.12.2018
14:00 MJE gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

So. 13.01.2019
15:00 WJE gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

Sa. 26.01.2019
12.00 WJB gegen TSV Büsum
18:00 1. Damen gegen HSG Eider Harde

Sa. 02.02.2019
17:00 1. Herren gegen AMTV Hamburg
19:00 3. Herren gegen HSG Störtal Hummeln 2

So. 10.03.2019
16:30 MJC 2 gegen SG Bordesholm/Brügge
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Erstes Heimspiel – erster Sieg

26.09.2017

In einem zerfahrenen Spiel mit vielen ausgelassenen Chancen und zwei guten Torhütern konnte sich der MTV mit 23:22 gegen den TSV Ellerbek durchsetzen.

 

 

 

Am Samstag, den 23.09. begrüßten die Männer des MTV Herzhorns den Gast aus Ellerbek in der Glückstädter Halle Nord. Zur ungewohnten Zeit um 19 Uhr wurde das Spiel von den beiden Unparteiischen Brandes und Recktenwald angepfiffen. Den zahlreichen Zuschauern, die zu der verhältnismäßig späten Stunde den Weg in die Halle gefunden haben bot sich ein Spiel, in dem die Hausherren phasenweise guten Handball spielen können, jedoch noch keine Konstanz herrscht.

Die Anfangsphase gehörte den Männern in Blau und Gelb. Sie waren von Anfang an wach und konzentriert. Vor allem die Abwehr stand sehr gut und so mussten die Gäste sich einiges einfallen lassen, um diese zu überwinden. Dass Torhüter Mehmet Atamann einen „Sahnetag“ erwischte und viele Würfe, darunter auch viele freie, parieren konnte, sorgte dafür, dass sich die Herzhorner schnell etwas absetzen konnten. Durch Theo Boltzen stand es in der 17. Minute 9:4.

Im Angriff lief es nicht wirklich rund, doch Theo Boltzen, der 5 seiner 6 Tore in der ersten Hälfte erzielte, fand immer wieder Lücken und war von der Abwehr der Gäste nicht zu bremsen. Ein großes Manko an diesem Abend war die Chancenverwertung. Klarste Gelegenheiten wurden verworfen und so verpassten es die Männer von Trainer Manfred Kuhnke, sich vorzeitig abzusetzen. Wie so häufig wurde dieser Fehler bestraft und die Gäste konnten durch Tim Blunck in der 26. Minute auf 11:10 verkürzen. Bis zur Halbzeit ging es Tor um Tor und die Mannschaften gingen mit dem Halbzeitstand von 15:13 in die Kabinen.

Trainer Kuhnke stimmte seine Mannen noch einmal auf die zweiten 30 Minuten ein. Ein besonderes Augenmerk sollte den klaren Spielzügen im Angriff, sowie dem Rückzugsverhalten inklusive dem Umschaltspiel gelten.

Die Heimmannschaft kam gut aus der Kabine und Lutz Wamser erzielte das Tor zum 16:14. Es lief weiter gut bis zum 19:15. Dann kam ein Bruch ins Spiel. Es gelang immer seltener, die 5:1 Deckung der Gäste zu überwinden und der Torhüter der Gäste konnte viele Bälle entschärfen. So holten die Gäste von Trainer Tobias Skerka Tor um Tor auf und verkürzten in der 44. Minute auf 19:18.

Leider schwächten sich die Hausherren auch immer weder selber. So ging man zweimal in Unterzahl, weil gegen die Schiedsrichter lamentiert wurde und durch eine Unaufmerksamkeit kassierte man eine Zeitstrafe für Wechselfehler. Auch durch diese Unkonzentriertheiten brachte man den Gegner wieder heran. Auch deshalb zeigte die Anzeigetafel in der 55. Minute ein 22:20 an.

In den letzten Minuten war es besonders Mehmet Atamann zu verdanken, dass der Gegner bei nur 22 Toren gehalten wurde. Auch in der Phase, wo das Spiel zu kippen drohte, zeigte er einige starke Paraden und parierte unter anderem 4 7-Meter.

In der letzten Minute erzielte Hendrik Meyn das Tor zum 23:22 und die Ellerbeker hatten 9 Sekunden Zeit, den Ausgleich zu erzielen. Die Abwehr stand aber gut und so endete das Spiel mit einem direkten Freiwurf, der allerdings über das Tor ging.

Die Hausherren konnten ihre ersten Punkte bejubeln und ließen den Abend in der Halle und später bei Betreuer Holger Fehlau gesellig ausklingen. Ein großer Dank geht auch an die Fans in der Halle, die die Mannschaft tatkräftig unterstützt haben.

In der kommenden Woche geht es am Samstag Abend zu den Kiezhandballern des FC St. Pauli. In den letzten Jahren konnte die 1. Herren des MTV in der Budapester Sporthalle den ein oder anderen Punkt entführen und so hofft das Team um Kapitän Lutz Wamser auf die Unterstützung mitreisender Fans. Anpfiff wird um 18 Uhr sein.

 

 

 



Dieser Artikel wurde 1073 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TSV Ellerbek

Verwandte Themen

1. Herren, Erneute Niederlage in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein
1. Herren, Herzhorner erwarten den TSV Ellerbek!
1. Herren, Auswärtserfolg in Ellerbek
1. Herren, Erstes Heimspiel gegen Aufsteiger
1. Herren, Vorbericht TSV Ellerbek

Aktuelle Ergebnisse
Preetzer TSV -vs- MJA
09.12.18-13:00; Ergebniss: 23 : 28
MJC 1 -vs- TuRa Meldorf
09.12.18-13:00; Ergebniss: 39 : 21
MJB -vs- HSG Hohe Geest
09.12.18-16:30; Ergebniss: 36 : 25
SG Kollmar/Neuendorf -vs- 2. Herren
08.12.18-18:00; Ergebniss: 27 : 34
HSG Störtal Hummeln -vs- MJC 2
08.12.18-14:30; Ergebniss: 15 : 33
1. Herren -vs- HSG Schülp/Westerrö
08.12.18-17:00; Ergebniss: 23 : 33
1. Damen -vs- Slesvig IF
08.12.18-19:00; Ergebniss: 29 : 29
3. Herren -vs- SG Dithmarschen Süd
08.12.18-15:00; Ergebniss: 27 : 23
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login