Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Heute Spielen
- WJA um 13:00 Mehr Info
TSV -vs- MTV

- Damen um 15:00 Mehr Info
MTV -vs- HSG

- 2. Herren um 17:00 Mehr Info
MTV -vs- TSV

- MJC 1 um 17:00 Mehr Info
HSG -vs- MTV

- MJA um 18:00 Mehr Info
SG BB -vs- MTV

- 1. Herren um 19:00 Mehr Info
MTV -vs- TuS

Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 17.11.2019
14:30 WJD gegen TSV Weddingstedt
16:00 MJD gegen HG OKT

Sa. 23.11.2019
14:30 MJA gegen Gettorfer TV
16:30 1. Herren gegen HSG Mönkeberg-Schönkirchen

So. 24.11.2019
12:30 MJC 1 gegen HSG Holsteinische Schweiz
14:00 WJE gegen SG Dithmarschen Süd
14:15 MJB gegen THW Kiel 2
16:00 WJA gegen Preetzer TSV

So. 01.12.2019
14:30 MJC 2 gegen Bramstedter TS 2
16:15 Damen gegen TuRa Meldorf
18:00 2. Herren gegen HSG 91 Nortorf

Sa. 11.01.2020
15:00 MJE gegen HSG Hohe Geest

So. 12.01.2020
15:30 WJC gegen SVT Neumünster
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Nur ein magerer Punkt gegen den TSV Mildstedt

02.04.2015

Die 1. Herren des MTV Herzhorn verpassten die große Chance am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern. Gegen den bereits abgestiegenen TSV Mildstedt kamen die Mannen von Trainer Jens Timm nicht über ein 28:28 (15:15) hinaus.

Manch ein Leser wird sich fragen, warum die Herzhorner zu diesem Zeitpunkt noch von Abstieg reden, angesichts des komfortablen Vorsprungs (6 Punkte bei 3 ausstehenden Spielen) auf einen Abstiegsplatz. Wer die Saison der Herzhorner allerdings genauer verfolgte dem ist durchaus bewusst, dass die derzeitige Tabellensituation vor allem durch eine über weite Strecken gute und kämpferische Rückrunde der Herzhorner zu Stande kam. Am vergangenen Spieltag waren die Herzhorner gegen den TSV Mildstedt allerdings weit von einer guten sowie kämpferischen Leistung entfernt. Auch wenn man sich in diesem Spiel nicht gerade mit Ruhm bekleckerte und der lang ersehnte Nicht-Abstieg vorzeitig verpasst wurde, kann man im Lager der Herzhorner mit dieser Saison trotzdem zufrieden sein. Denn führt man sich vor Augen, dass die Herzhorner zum selben Zeitpunkt der Hinrunde erst einen mageren Punkt auf dem Konto hatten, einen Abstiegsplatz belegten und gegen den TSV Mildstedt der erste Sieg gelang, konnte man zu diesem Zeitpunkt durchaus bezweifeln ob das erklärte Saisonziel Klassenerhalt auch wirklich erreicht wird. 
Nun aber zum Spiel. Dieses war zwar nicht gerade hochklassig geführt, die rund 150 Zuschauer erlebten allerdings eine jederzeit spannende Begegnung. Den Mildstedter gelang der bessere Start und sie legten zwei Tore vor. Die Herzhorner Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt nicht wie gewohnt zuverlässig, sondern offenbarte immer wieder Lücken, die durch die Mildstedter eiskalt ausgenutzt wurden. Da zudem Jannes Timm 60 Minuten in kurze Deckung genommen wurde und Stephan Hinrichs verletzungsbedingt so gut wie gar nicht einsetzbar war, blieb als Rückraumschütze nur noch Theo Boltzen. Mit 10 Toren gelang es auch nur ihm die Mildstedter Abwehr und den gegnerischen Torwart regelmäßig zu überwinden. So lagen die Herzhorner in der ersten Halbzeit stets mit zwei bis drei Tore hinten. Dennoch gelang in der 25. Minute erstmalig der 13:13-Ausgleich und im Anschluss brachte Theo Boltzen sein Team sogar mit 15:14 in Führung. Diese wurde jedoch zur Pause umgehend egalisiert. Alle hatten wohl gehofft, dass es nach dem Seitenwechsel besser laufen würde, doch die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten: Mildstedt legte vor und Herzhorn kämpfte sich heran. Erneut dauerte es lange (45.), bis die Blau-Gelben den Ausgleich (22:22 durch Arne Clasen) erzielten und erst in der 56. Minute traf Theo Boltzen zur 26:25-Führung. Doch statt jetzt das Blatt zu wenden, kassierten die Timm-Schützlinge nicht nur den erneuten Ausgleich, sondern gerieten mit 26:27 auch wieder in Rückstand. Und wie bei diesem Spielstand nicht anders zu erwarten, wurde es hochdramatisch. Theo Boltzen glich zum 27:27 aus, die Gäste erhöhten 30 Sekunden vor dem Abpfiff auf 28:27 und im Gegenzug wurde Theo Boltzen gefoult. Den daraus resultierende Freiwurf nutzten die Herzhorner. Theo Boltzen spielte auf Lutz Wamser und dieser setzte sich stark durch. In der letzten Spielsekunde brachte er den Ball zum 28:28 im gegnerischen Tor unter.
MTV Herzhorn: Marc Saggau, Tjark Bernhard – Ludger Lüders 3, Theo Boltzen 10, Lutz Wamser 3, Birger Dittmer 3, Jannes Timm 5 (3), Arne Clasen 2, Lasse Janke 1, Johann Holst, Jörn Burghauser, Stephan Hinrichs 1


Dieser Artikel wurde 3341 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TSV Mildstedt

Verwandte Themen

MJA, Herbe Niederlage gegen den TSV Mildstedt
1. Herren, Ausgleich in letzter Sekunde
1. Herren, Heimspiel TSV Mildstedt
1. Herren, Endlich der erste Saison-Erfolg
1. Herren, Hurra, Hurra, der erste Saisonsieg ist da!

Aktuelle Ergebnisse
MJC 1 -vs- MTV Dänischenhagen
10.11.19-13:00; Ergebniss: 23 : 33
WJA -vs- ATSV Stockelsdorf
10.11.19-15:00; Ergebniss: 17 : 11
HSG Marne/Brunsbütte -vs- WJD
10.11.19-12:00; Ergebniss: 17 : 13
SG Dithmarschen Süd -vs- Damen
09.11.19-15:00; Ergebniss: 24 : 23
MJC 2 -vs- SG Hörnerkirchen/Hoh
09.11.19-16:45; Ergebniss: 31 : 17
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 2. Herren
09.11.19-18:30; Ergebniss: 34 : 29
WJE -vs- HSG Hohe Geest
09.11.19-14:00; Ergebniss: 8 : 12
HSG SZOWW -vs- 1. Herren
09.11.19-17:00; Ergebniss: 22 : 34
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login