Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 21.09.2019
19:00 1. Herren gegen TSV Sieverstedt

So. 22.09.2019
10:00 WJD gegen HSG Störtal Hummeln
12:00 1. Damen gegen HSG Störtal Hummeln 2
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde

Sa. 28.09.2019
13:00 MJC 1 gegen MTV Lübeck
14:45 MJC 2 gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
16:45 MJA gegen SW Elmschenhagen

So. 29.09.2019
13:00 WJC gegen Bramstedter TS
14:00 WJE gegen TuRa Meldorf
14:45 MJB gegen TSV Mildstedt
16:30 WJA gegen TSV Kappeln

Sa. 26.10.2019
15:00 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf

So. 03.11.2019
17:00 2. Herren gegen TSV Weddingstedt 2
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Heimspiel HSG Tills Löwen 08

21.01.2014

Vorlage nutzen! Am kommenden Samstag, den 25.01. erwarten die "Ersten Herren" des MTV Herzhorn die HSG Tills Löwen 08 zum Spitzenspiel der Schleswig-Holstein Liga. Die Partie des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten wird wie gewohnt um 16:30 Uhr in der Glückstädter Sporthalle Nord angepfiffen. Passend zu der Brisanz dieser Partie ist auch die Ansetzung der Schiedsrichter. Mit dem Unparteiischen Hoffmann und Kruse leitet ein Oberliga-Gespann die 14. Partie der Blau-Gelben.

Besser hätte das vergangene Wochenende aus Sicht der Herzhorner nicht laufen können. Am Samstagnachmittag gelang den Timm-Schützlingen gegen die SGBB ein souveräner und zu jeder Zeit ungefährdeter Sieg (26:19). Am Samstagabend verloren dann die "Mildstedter Bulls" überraschend bei Henstedt-Ulzburg 2 mit einem Tor (36:35). Damit nicht genug, am Sonntagnachmittag ließen dann auch noch die Tills Löwen einen Punkt gegen den Wellingdorfer TV (28:28) liegen. Somit konnten die Steinburger zu Tabellenführer Mildstedt aufschließen (beide 22:4 Punkte). Gleichzeitig vergrößerten sie den Vorsprung auf Rang drei. Dieser beträgt vor der Partie gegen die Löwen sieben Punkte.

Aus dem Hinspielerfolg (31:26) gegen eben diese HSG im vergangenem September sind vor allem drei Dinge in Erinnerung geblieben; Zum Einen eine klasse Abwehrarbeit in der zweiten Hälfte aus der heraus die Löwen mit Tempohandball vor größte Probleme gestellt wurden. Zum Zweiten ein überragender Tjark Bernhard im Tor, welcher durch super Paraden mehr als nur großen Anteil am Sieg der Blau-Gelben hatte und die Löwen fast im Alleingang zähmte. Zum Dritten eine überharte Abwehr der HSG. In der der ehemalige Zweitligaspieler Peter Kasza Kim Kardel bereits zu Beginn des Spiels mit einem sehr üblen Schlag an die Schläfe ausschaltete und dieser eine Gehirnerschütterung davontrug.

Für genug "Feuer" ist also gesorgt, wenn die Truppe um Gästetrainer Dirk Schimmler zum Rückspiel nach Glückstadt reist. Seine Löwen konnten sich nach einem schwachen Start in die Saison zum Ende der Hinrunde fangen und schlossen diese letztlich als Dritter ab. Im ersten Spiel der Rückrunde verloren sie allerdings deutlich beim Tabellenführer aus Mildstedt und auch im Heimspiel am vergangenem Wochenende hätten die in rot-schwarz spielenden Gäste sich wohl  mehr ausgerechnet, als das am Anfang schon erwähnte Unentschieden gegen den Aufsteiger aus Wellingdorf. Für die Ostholsteiner wäre ein Auswärtssieg beim MTV Herzhorn wohl auch die letzte Chance um noch einmal "ganz leichte" Tuchfühlung mit den Aufstiegsrängen herzustellen.

Das wollen die Timm-Schützlinge allerdings in jedem Fall verhindern. Nach der SGBB soll auch der direkte Verfolger auf (vorentscheidenden) Abstand gebracht werden und ein komfortables Polster auf Rang drei geschaffen werden. Dieser würde dann mindestens sieben Punkte betragen. Dass vor diesem Erfolg intensive 60 Minuten Spielzeit gegenüber stehen werden,  ist im Lager der Herzhorner auch allen klar. Gegen die Handball Spielgemeinschaft aus dem Osten Schleswig-Holsteins war es schon in der Hinrunde ein hartes Spiel, welches von vielen kleinen "Nicklichkeiten" geprägt wurde. Es werden also zwei bis in die Haarspitzen motivierte Teams aufeinander treffen, welche nicht gewillt sind auch nur einen Zentimeter nachzugeben.

Im Aufgebot der Herzhorner werden am kommenden Wochenende Lukas Olde und Sven Hesse fehlen. Olde zwingen, das zweite Wochenende in Folge, berufliche Gründe zum Verzicht. Bei Kapitän Hesse sind es die bekannten Schulterprobleme. Sehr große Fragezeichen stehen auch hinter Linksaußen Lasse Dieckmannn, Abwehrspieler Jörn Burghauser und Kreisläufer Lucas Lorentzen. Dieckmann wird immer wieder von starken Rückenproblemen zurückgeworfen. Abwehrspieler Burghauser wird von einer Knieverletzung außer Gefecht gesetzt. Eine genaue Diagnose seiner Verletzung wird eine Untersuchung im Laufe der Woche ergeben. Bei Lorentzen ist es die Schulter, welche weiterhin Probleme macht. Ob er sein Comeback geben kann oder noch weiter im Einzeltraining bleibt, wird sich unter der Woche zeigen.

Somit stehen die Blau-Gelben wieder vor einigen personellen Engpässen. Da ist es besonders erfreulich, dass der Rückraum nahezu vollbesetzt ist und sich in der vergangenen Partie spielfreudig zeigte. Auch auf Abläufe und Auftakthandlungen wurde im Training vermehrt eingegangen.

Wenn am Samstag der siebte bzw. achte Heimsieg (Grömitz mit eingerechnet) eingefahren werden soll, bauen die Herzhorner wieder auf die tolle Unterstützung des Publikums und natürlich auf die "HÖLLE NORD". Wie bereits in der Hinrunde hoffen die Timm-Schützlinge wieder vor einer tollen Kulisse, bei dieser wichtigen Partie, spielen zu dürfen. Bereits im Jahr 2013 machte die Unterstützung von den Rängen oft das "Quentchen" aus, welches der MTV zum Sieg peitschte. Denn Allen ist klar, dass ein Sieg gegen die HSG Tills Löwen 08 ein ganz entscheidener Schritt in Richtung direkter Wiederaufstieg sein kann.



Dieser Artikel wurde 2574 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Tills Löwen 08

Verwandte Themen

1. Herren, Herzhorner empfangen den Tabellennachbarn!
2. Herren, Zwote verliert Nachbarschaftsderby
3. Herren, Spielbericht SG Pahlhude/Tellingstedt 2
WJA, Klatsche beim ersten Auswärtsspiel der Saison
MJD, Schützenfest in Münsterdorf

Aktuelle Ergebnisse
SG Kollmar/Neuendorf -vs- 2. Herren
15.09.19-17:00; Ergebniss: 23 : 19
HSG Schülp/Westerrö -vs- MJB
15.09.19-15:00; Ergebniss: 22 : 25
WJC -vs- SG WIFT Neumünster
15.09.19-15:15; Ergebniss: 20 : 26
WJA -vs- Slesvig IF
15.09.19-17:00; Ergebniss: 22 : 25
MJC 2 -vs- HSG Störtal Hummeln
15.09.19-13:45; Ergebniss: 23 : 33
WJE -vs- SG Pahlhude/Tellingst
15.09.19-14:00; Ergebniss: 10 : 14
HSG Kremperheide/Mün -vs- MJD
14.09.19-15:00; Ergebniss: 14 : 41
MJC 1 -vs- TuS Lübeck
14.09.19-14:30; Ergebniss: 18 : 21
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login