Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe

Sa. 07.09.2019
17:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
19:00 1. Herren gegen TSV Hürup 2

So. 08.09.2019
10:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Damen, Zweitrundenaus in Mönkeberg

05.10.2018

In der zweiten Runde war Schluss! Das Ticket für die dritte Pokalrunde blieb in Mönkeberg.

Gegen den Ligarivalen war am Tag der deutschen Einheit nichts zu holen. Als Gast in Mönkeberg lautete die Devise: Immer mal was Neues! Es wurde viel gewechselt, viel probiert & doch blieben die altbekannten Probleme auch in diesem Spiel präsent: Die Ausbeute im Angriff ist und bleibt enttäuschend.

Und doch startete man ausgeglichen in das Spiel: Auf beiden Seite gab es noch Unstimmigkeiten und so stand es nach 9 Minuten 6:6 unentschieden. Doch danach verlor man den Anschluss und die Mönkebergerinnen konnten bis auf ein 13:6 davon ziehen. Die Rückraumschützinnen Alena Haase und Janne Plöhn konnte man nicht in den Griff kriegen. Und so waren es vorallem diese beiden, die die Gegnerinnen mit Toren, aber auch gezielten Anspielen zum Sieg verhalfen.

Die aggressive Abwehr war kein Freund der Gäste und erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit spielte man seine Chancen schön aus; ging aber trotzdem mit einem sechs Tore Rückstand 16:10 in die Kabine.

Zurück im Spiel wollte man versuchen die eigene auch wieder aggressiver zu gestalten und im Angriff die Chancen wie zu Ende der ersten Hälfte weiter nutzen.
Guter Plan – aber die Umsetzung verlief nicht reibungslos. Zwar lief vieles besser, allerdings war auch die Konzentration auf gegnerischer Seite sehr hoch und so begegnete man sich zunächst auf Augenhöhe. Allerdings konnte man die Tordifferenz trotzdem nicht minimieren- stattdessen nutzten die Gegnerinnen jede kleine Chance und konnten die Führung bis auf 9 Tore ausbauen.

Im weiteren Spielverlauf konnte dann aber doch noch ein wenig Endstand-Kosmetik betrieben werden und so trennte man sich mit 31:26 von der HSG Mönkeberg-Schönkirchen.

Als Resultat kann man – wie auch schon in den letzten Wochen- die mangelnde Torausbeute deutlich erkennen. In den letzten Spielen spiegelte sich ein Auf- und- Ab im Spiel der Herzhornerinnen wider. Dies gilt es im kommenden Spiel am Sonntag in Sülfeld zu verbessern.



Dieser Artikel wurde 1017 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Mönkeberg-Schönkirchen

Verwandte Themen

1. Damen, Die Kraft reicht nicht aus
1. Damen, Dienstagsspiel vor Osterpause
1. Damen, Es hat nicht gereicht: Herzhorner Mädels verlieren erneut
1. Damen, Man sieht sich immer zwei Mal im Leben

Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Marne/Brunsbütte
23.08.19-20:30; Ergebniss: 26 : 28
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login